Neon-Tischdecke aus Bettlaken

Für eine hübsche Tischdecke lässt sich einfach ein altes Bettlaken umfunktionieren: Mit einem breiten Pinsel und Neon-Stofffarbe unregelmäßige Striche auftragen. Nach dem Trocknen bügeln, damit die Farbe hält.

Neon-Stofffarbe gibt es zum Beispiel bei www.idee-shop.de

Etagere aus alten Zinntellern

Omas alte Zinnteller werden mit fertigen Etagerenstangen zum Hingucker: Mit dem Metallbohrer mittig ein Loch in der Größe des Stangengewindes in die Böden bohren. Anschließend die Stangen nach Anleitung durch die Teller stecken und ineinanderdrehen. Wichtig: Nur Zinn mit der Prägung "Reinzinn”, ”reines Zinn” oder "93” auf der Unterseite für Lebensmittel verwenden, da andere giftiges Blei enthalten können!

Etagerenstangen gibt es zum Beispiel bei DaWanda

Dressingflaschen mit Farbe verschönern

Mit der Zeit sammeln sich viele Glasfläschchen an, die sich auch toll als Vasen machen: Dazu einfach einen Teil in Dosen mit mattem Acryllack (Baumarkt oder Bastelbedarf) tauchen und gut abtropfen lassen. Nach dem Trocknen mit hübschen Blumen befüllen. Auch prima als Mitbringsel geeignet!

Stoffservietten aus Tischdecke reißen

Wenn die Lieblingstischdecke mit der Zeit Flecken oder Löcher bekommen hat, einfach zu Servietten zerteilen! Dafür etwa 50 x 50 cm große Stücke ausreißen und mit einer Paketschnur einzelne Stellen kreisrund abbinden. Anschließend in einem Eimer gelbe Textilfarbe (Drogerie oder Bastelbedarf) auflösen und den Stoff nach Herstellerangaben darin färben. Für Tischsets kleinere Stücke à 30 x 45 cm ausreißen.

Mehr zum Thema Batiken gibt es hier: Stoffe selber färben

Kerzen mit Wachsresten aufpeppen

Mit Wachsresten lassen sich schlichte Kerzen verschönern: Dazu die Reste in eine saubere, hohe Konserve geben, in einen Topf mit etwas Wasser stellen und auf niedriger Stufe langsam schmelzen lassen. Dann die Kerzen mehrmals ein- und austauchen. Nach oben hin die Schichten dünner werden lassen, um einen Farbverlauf zu erhalten.

Güstige Kerzen in Weiß gibt es zum Beispiel bei www.ikea.de

Husse aus Geschirrtüchern

Aus löchrigen Leinenbeuteln oder Geschirrhandtüchern wird im Nu eine Husse für Flaschen. Dazu das Gefäß auf den Stoff legen, die Kontur mit etwa 7 cm Zugabe nachzeichnen, ausschneiden und links auf links die beiden Seiten zusammennähen. Besodenders hübsch wird der Mantel, wenn mit Stofffarbe und Schablone eine Zahl aufgepinselt wird.

Stofffarben und Schablonen gibt es zum Beispiel bei www.idee-shop.de

Mit Blasenfolie Geschenkpapier bestempeln

Beim nächsten Paket unbedingt die Blasenfolie aufbewahren – die eignet sich hervorragend als Stempel! Einfach um ein Nudelholz legen, mit Gummis an den Rändern befestigen und Plakatfarbe auftragen. Über das (möglichst unbeschichtete) Papier rollen – fertig! Funktioniert übrigens auch mit Luft befüllten Eiswürfeltüten.

Plakatfarbe gibt es zum Beispiel bei www.idee-shop.de

Wimpelkette aus Stoffresten basteln

Auch Stoffreste haben ab heute einen Zweck: aus den angesammelten Stücken lassen sich bunte Wimpelketten nähen.

Die Anleitung für die Wimpelkette gibt es hier als PDF.

Utensilo aus alten Konserven

Für die hübsche Utensilotafel leere Konservendosen mit Sprühlack einfärben und mit Kraftkleber (Baumarkt) jeweils zwei Magnete auf die Rückseite kleben. Ein Eisentablett oder eine Magnettafel aufhängen, die Dosen anbringen und mit Büroutensilien oder Blumen (am besten in einer zusätzlichen Schale mit wenig Wasser) befüllen.

Sprühlack gibt es im Baumarkt oder bei www.idee-shop.de

Porzellanfiguren auf Dosendeckel kleben

Kleine Erbstücke aus Porzellan kommen jetzt auf moderne Art zur Geltung: einfach die Figuren mit Kraftkleber (Baumarkt) auf dem Deckel einer Vorratsdose oder eines Konservenglases befestigen und anschließend samt Deckel mit Sprühlack einfärben. Funktioniert auch mit alten Spielfiguren aus Plastik!

Sprühlack gibt es im Baumarkt oder bei www.idee-shop.de

Tischdecke aus Platzdeckchen nähen

Einzelne Platzdeckchen sehen schnell kitschig aus – deshalb haben wir sie einfach zur Tischdecke zusammengesteppt! Um eine einheitliche Farbe zu erhalten, können die Deckchen vor dem Nähen noch in der Waschmaschine eingefärbt werden. Natürlich lassen sich auch angesammelte Stoffservietten zur Tischdecke umfunktionieren.

Textilfärbemittel gibt es in der Drogerie oder bei www.simplicol.de

Blumentopf aus Reissack

Leere Reissäcke bekommt man zum Beispiel in Chinarestaurants oder Asialäden. Mit ein paar gepiksten Löchern im Boden werden die Beutel zu luft- und wasserdurchlässigen Töpfen für Balkon und Garten.

Garnrolle zur Vase umfunktionieren

Wenn das Garn alle ist, werden die Rollen zu hübschen Blumenvasen: Dazu einfach Plastikröhrchen vom Floristen in die Mitte stecken, mit Wasser befüllen und Blumen hineinstellen.

Kleiderstange aus Ast bauen

Beim nächsten Waldspaziergang nach einem robusten Ast Ausschau halten – der macht sich mit etwas Farbe und Stahlseilen toll als Kleiderstange.

Die Anleitung für die Astkleiderstange gibt es hier als PDF.

Töpfe und Vasen aus Konserven

Angesammelte Konservendosen gut waschen und trocknen, anschließend mit hübschem Papier oder Stoff bekleben. Für Blumen, die es lieber trocken mögen, ein Loch in die Behälter bohren – das verhindert übermäßige Feuchtigkeit in der Erde.

Lichterkette aus Milchtüten

Mit vielen leeren Milchverpackungen lassen sich wunderschöne Lichterketten basteln. Buntes Papier und Bänder verwandeln die Pappschachteln in tolle Lampions für die Gartenparty!

Die Anleitung für die Lichterkette gibt es hier.

Schalen aus Häkeldecken

Die Spitzendeckchen vom Dachboden erleben ihr Comeback! Zuerst nach Herstellerangaben mit Textilfarbe einfärben. Nach dem Trocknen dick mit Tapetenkleister einpinseln. Eine umgedrehte Schale mit Frischhaltefolie abdecken, die Häkeldecke mit der eingestrichenen Seite auf die Schale legen und die andere Seite einkleistern. Gut trocknen lassen und anschließend von der Folie lösen – fertig!

Textilfärbemittel gibt es zum Beispiel in der Drogerie.

Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!