Farbenfrohe Dahlienblüten

Diese Teller und Schalen machen Dahlienblüten zu echten Hinguckern – die zurückhaltende Silberfarbe lässt die Blüten gleich doppelt leuchten.

Dekotipp: Befüllen Sie einfarbige Teller mit Blüten der selben Farbe, bleiben sie bei der Gesamtdeko in einer Farbfamilie. So entsteht ein modern wirkendes Arrangement auf dem Tisch – zum Beispiel aus weinroten, pink- und orangefarbenen Blüten.

Hängende Gärten

Wirkt wie ein Gemälde: Bindfäden spannen und an einfachen Holzwäscheklammern Blüten von Hortensien oder Skabiosen, Blätter von Vogelbeere oder Purpurglöckchen aufhängen Passende Hintergrunddeko: Postkarten mit Blumenmotiven (ähnliche Karten, ca. 150 Euro, bei zazzle.de).

Kranz aus Silberblatt und Weide

Ein Blickfang im Herbst: Silberblatt wirkt feenhaft verwunschen mit seiner überraschenden Farbe. Großzügig um einen Weidenkranz wickeln, mit Blumendraht fixieren. Ebenso dekorativ: Vogelbeerzweige in rustikalen Steingutgefäßen.

Gräser als Deko

Einfache Halme, hier Plattährengras, und Blüten von Majoran und Sterndolde entfalten ihre Wirkung vor allem in farblich passenden Gefäßen.

Dekotipp: Zum Wiesengrün in der Flasche ein einfacher Geschenkpapierbogen mit Naturmotiven an der Wand (Papeterie).

 

Frisch gepflückte Gräser

Frisch gepflückt: das Quartett aus Knöterich, Lampenputzergras, Sauerampfer und Verbene. In naturfarbenen Gefäßen kommen einfache Wiesen- und Waldfunde oft am besten raus.

 

Blütenzauber im Korb

Davon hat man lange etwas: Artischockenköpfe und Zweige von Tamarisken als prachtvoller Trockenstrauß in einem antiken Korb.

 

Grün in Grün

Gruppenbild: Das Grün von Wildrosenranken aus dem Garten wird durch ähnlichfarbige Flaschen und Gläser noch hervorgehoben.

 

Do it yourself