Hängende Gärten: Pflanzen an der Wand

Mit verwitterten Terrakotta-Töpfen in verschiedenen Größen schafft man sich ein Draußen-Gefühl. Der grüne Vintage-Tisch wirkt ebenfalls, als wäre er ein Gast aus dem Garten. Echte Blätter und Bilder mit Pflanzenmotiven ergänzen sich an der Wand – so entsteht ein toller Look, der sommerlich und frisch wirkt.

 

Sukkulenten im sommerlichem Grün

Im Glasbehälter wirkt die Aeonium besonders modern und schön pur, weil man nicht nur die Blätter, sondern auch die Erde sieht. Tipp: Sukkulenten mögen keine nassen Füße. Als unterste Schicht im Glastopf sollte deshalb Blähton oder Tongranulat gewählt werden. Die Pflanze nur gießen, wenn die Erde wirklich trocken ist.

 

Hoher Besuch: große Zimmerpflanzen

Sie haben zu Hause hohe Decken? Dann können Sie mit XL-Zimmerpflanzen ein bisschen Dschungel-Feeling ins Haus holen. Tipp: Mit großen Pflanzen belebt man weiße Wände. Ihre Wirkung ist am stärksten, wenn man in ihrer Nähe auf Bilder oder anderen Wandschmuck verzichtet.

Der Leinenstoff wirkt sommerlich leicht. Indem er leger übers Sofa drapiert wird, unterstreicht man damit das leichte Lebensgefühl. In diesem Fall bringen auch die Farben die Helligkeit der warmen Sommermonate zurück.

 

Wandbilder mit Palmwedeln

Das Wandbild mit Palmwedeln? Aus einer Tapete geschnitten und mit Vielzweckklemmen an Nägeln festgeklammert. Der Barwagen im Retro-Stil erinnert fast an eine Outdoor-Küche.

 

Selbst gemachte Limonade

Zitronenlimo mit Minze schmeckt nach heißen Tagen und sieht auch so aus. Oft sind es Kleinigkeiten, die in uns Assoziationen an laue Tage und Abende wachrufen.

 

Dekorative Papeterie

Blätter sind derzeit ein Interior-Trend. Klappkarten mit filigranen Motiven holen den Garten ins Haus.

 

Ethno-Muster kombinieren

Auch die Spannung zwischen Ethno-Mustern und Schlichtheit belebt wie ein Sommerregen. Tisch, Hocker und antiker Kelim zeigen es. Tipp: Richten Sie sich zu Hause eine kleine Lounge-Ecke ein. So entsteht Strandcafé-Feeling.

 

Leichtigkeit mit hellen Hölzern

Helle Töne reflektieren mehr Licht als dunkle – die letzten Sonnenstrahlen zeigen deshalb gleich doppelte Wirkung. Tipp: Blätterdeko sieht frisch aus, duftet aber nicht. Aromakerzen oder Zerstäuber mit typischen Blumendüften wie Jasmin oder Rose verbindet unser Gehirn sofort mit Sommertagen.

  • Tisch "Georg", Eiche, ca. 1.400 Euro, www.skagerak.dk
  • Vasen "Campana PV 01 piccolo", ca. 48 Euro und "Campana 03 grande", ca. 130 Euro, www.paolac.com

 

Pflanzen und zarte Stoffe

Ein Hauch von Ferien: Eine leichte Gardine in Leinenoptik lässt Palmwedel, Trommelstock und Kängurupfoten sanft durchscheinen. Tipp: Einzelne Zweige oder Blätter in verschiedenen, schlichten Gefäßen wirken stylisch, leicht und lockerer als ein üppiger Blumenstrauß.

 

Kissen mit floralem Motiv

Der Stielstich ist perfekt für Konturen. Den Stoff dafür am besten in einen Stickrahmen spannen, das Motiv anhand einer Schablone mit einem Markierstift vorzeichnen und mit Stickgarn nachsticken.

  • Kissenhülle aus Stoff "Raja", altrosa, ca. 95 Euro/Meter, www.nya.com
  • Kissenhülle aus Stoff "Nubia", blau, ca. 95 Euro/Meter, www.nya.com

 

Wie Sie den Sommer bewahren

Die Tage für Balkon und Terrasse sind gezählt. Wie man das wunderbare Draußen-Gefühl trotzdem festhalten kann, weiß Wohnprofi Milia Seyppel.

  • Retten Pflanzen zu Hause das Sommergefühl in den Herbst?
    Grün ist in der Tat eine Farbe, die wir stark mit dem Sommer assoziieren und die deshalb auch ähnlich auf unsere Stimmung wirkt. Aber auch Helligkeit, Leichtigkeit und Lässigkeit unterstützen das, und – weil man in dieser Jahreszeit besonders viel draußen ist – natürliche Materialien. Mit diesen drei Komponenten kann man in der Wohnung spielen, und die tolle Atmosphäre der warmen Tage noch länger genießen.
     
  • Zimmerpflanzen galten lange als spießig. Wie kommt es, dass sie plötzlich wieder so modern sind?
    Man könnte es auf eine Modeerscheinung schieben, aber in jedem Trend zeigt sich auch ein Bedürfnis: Wir sehnen uns in unserem Alltag einfach nach mehr Natur. Das zeigt sich beim Wohnen klar in einer Lust auf natürliche Materialien, aber auch in dem Wunsch nach Nachhaltigkeit. Ein Bewusstsein für das Echte, Schöne, Bleibende. Die Blattstrukturen der Zimmerpflanzen faszinieren übrigens das ganze Jahr über, fast wie ein Kustwerk – man muss nicht unbedingt auf Blüten setzen.
     
  • Machen schwere, dunkle Möbel die Wirkung zunichte?
    Wer ein schwarzes Sofa oder eine dunkle Essgarnitur in der Wohnung hat, kann trotzdem durch Deko-Elemente Frische und Leichtigkeit in seine vier Wände bringen – mit einem hellen Naturteppich zum Beispiel. Oder mit der glänzenden Oberfläche eines hellen Sideboards, die viel Licht reflektiert. Sogar zart farbene Kissen auf dem Sofa bringen schon eine Menge. Farne oder ein Bambus wirken dazu besonders luftig und lockern auf.

 

Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!