Direkt zum Inhalt

Vorhänge für ein schönes Zuhause

Vorhang auf für schöne Stoffe: Mit Vorhängen gestalten Sie Ihr Zuhause wohnlich, verkleiden spielerisch Fensterrahmen und entscheiden, ob Sie das Sonnenlicht hineinlassen oder nicht.

Vorhänge: für Dekoration und Raumklima

Vorhänge tragen erheblich dazu bei, dass wir uns in unseren vier Wänden geborgen und heimisch fühlen. Wallende, schwere Stoffe oder glänzender Samt, leichte Baumwolle oder robuster Leinenstoff geben Räumen das gewisse Etwas und als Vorhänge dekorieren sie die Fenster.

Wer zur Südseite wohnt, schätzt außerdem einen weiteren Vorteil der Vorhänge: Sie ermöglichen, Räume abzudunkeln und die Sonne und fremde Blicke draußen zu lassen. Vor allem im Sommer können sich Räume mit großen Fensterfronten schnell aufheizen. Wenn Sie schon am Morgen die Vorhänge zuziehen, bleibt das Raumklima angenehm kühl. Ein Wechsel der Vorhänge kann außerdem mit wenigen Handgriffen optischen frischen Wind in Ihr Zuhause bringen.

Vorhänge: Wie werden sie befestigt?

Vorhänge aus dichten, schweren Stoffen müssen zuverlässig an der Wand angebracht werden. Am besten eignet sich eine stabile Gardinenstange, an der die Vorhänge mit Hilfe von einzelnen Ringen befestigt sind. Ebenfalls ist es möglich, Vorhänge mit angenähten Schlaufen direkt auf die Gardinenstange zu ziehen. Alternativen zur Gardinenstange sind Gardinenschienen oder Drahtseil-Bespannungen. Gardinenschienen haben den Vorteil, dass sie die Vorhänge auch um Kurven führen können. Ein Drahtseil wirkt besonders edel und passt gut in modern eingerichtete Wohnungen.

Vorhänge: Wie wähle ich den richtigen Stoff?

Die Wahl des Stoffes für Ihre Vorhänge hängt neben Ihrem persönlichen Geschmack vom Raum ab, in dem die Vorhänge angebracht werden. In Schlafräumen sollen Vorhänge meist blickdicht sein und das Zimmer bei Bedarf abdunkeln. Dafür kommen dichte Baumwollstoffe in Frage. Für die Küche empfiehlt sich ein pflegeleichter Stoff, der regelmäßig gewaschen werden kann. Vorhänge fürs Bad sind teilweise aus abwaschbarem Textil, so dass ihnen die Feuchtigkeit nichts anhaben kann.

Eine stabile Gardinenstange verspricht sicheren Halt für Vorhänge. Farbenfrohe Stoffe sorgen für Abwechslung zwischen weißen Wänden. Foto: Vossberg.

Im Wohnraum darf es gern auch mal eleganter zugehen. Vorhänge erfüllen hier oft einen dekorativen Zweck: Samt und seidenglänzende Stoffe dekoriert als Schals oder bodenlange Vorhänge wirken klassisch und vornehm. Modern und unkompliziert dagegen sind leichte Vorhänge aus Baumwolle in hellen Tönen oder bunt gemustert. Sowohl stofflich als auch farblich können Sie die Wahl der Vorhänge individuell an Ihrer Inneneinrichtung anpassen und so ein harmonisches Raumgefühl erzeugen.

Vorhänge bestimmen die Atmosphäre eines Raumes maßgeblich. Foto: Maisons du Monde.

Auch die Größe des Raumes und der Lichteinfall spielen eine Rolle bei der Wahl der Vorhänge. Kleine, dunkle Räume wirken durch Stoffe in hellen Farbtönen licht und freundlich. Großzügig geschnittenen Räumen kann man durch den richtigen Stoff der Vorhänge das entscheidende Quentchen Gemütlichkeit geben.

Neben fertigen Vorhängen können Sie sich auch aus schöner Meterware Ihren Lieblingsstoff aussuchen und Ihre eigenen Vorhänge nähen lassen. Vor allem bei großen Fenstern und Fensterfronten, aber auch für kleine Küchenfenster oder das Bad, lässt sich eine passgenaue Lösung für Ihr Zuhause finden. Messen Sie vor dem Stoffkauf die Größe Ihres Fensters aus. In der Regel wird für Vorhänge die zweifache Stoffmenge der Fenstergröße benötigt. Berücksichtigen Sie zusätzlich einige Zentimeter pro Seite, mit denen der Saum der Vorhänge genäht wird.

Vorhänge: Tipps für den Kauf

Vorhänge machen das Zuhause wohnlich und verleihen ihm eine extra Portion Gemütlichkeit. Damit Sie lange Freude an Ihren Vorhängen haben, haben wir hilfreie Tipps für Sie zusammengefasst:

1. Welche Vorhänge für welchen Zweck?
Vorhänge gibt es unendlich viele. Wichtig ist zu wissen, für welchen Zweck die Vorhänge genutzt werden sollen. Möchten Sie Ihre Wohnung mit Vorhängen dekorieren und ihr eine gemütliche Note geben, dann eignen sich leichte Vorhänge aus Baumwolle, Vorhänge mit transparenter Optik oder Modelle mit stylischen Mustern. Wer hingegen einen guten Sonnen- und Sichtschutz wünscht, sollte Vorhänge aus schwererem Stoff wählen. Spezielle Beschichtungen sorgen dafür, dass blendendes Sonnenlicht draußen bleibt.

2. Material und Pflege
Vorhänge aus natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Leinen sind einfach zu pflegen. Sie lassen sich bei 60 Grad waschen und auf höherer Stufe bügeln. Schwieriger wird es da bei Vorhängen aus Seide, Seidenmischungen oder anderen hochwertigen Materialien und Verarbeitungen. Hier sollten Sie unbedingt das Pflegeetikett studieren. Gegebenenfalls müssen die Vorhänge sogar in die Reinigung.

3. Farben und Muster
Mit farbigen und bunt gemusterten Vorhängen kommt Stimmung in die Wohnung. Je nach Lust und Laune können Sie sich so einen passenden Look zu Ihrer Einrichtung schaffen. Für die Sommermonate sind Vorhänge in maritimen Farben, in klarem Weiß oder mit fröhlich bunten Mustern angesagt. Im Herbst und Winter sorgen Vorhänge in Naturtönen und dunklen Farben für jede Menge Gemütlichkeit. Die meisten Vorhänge lassen sich unkompliziert wechseln: Probieren Sie aus, was Ihnen gefällt!

4. Vorhänge aufhängen
Haben Sie Ihre neuen Lieblingsvorhänge gefunden, geht es ans Aufhängen. Schwere Stoffe sollten mit stabilen Gardinenstangen oder -Schienen angebracht werden. Denken Sie daran, passende Dübel für Ihre Decke oder Wände zu kaufen. Genaue Auskünfte dazu bekommen Sie zum Beispiel im Baumarkt. Gardinenschienen lassen sich auch um Kurven führen. So können Sie problemlos über Eck führende Fenster mit Vorhängen versehen oder die Vorhänge aus dekorativen Gründen vom Fenster vorbei an die Zimmerwand führen. Leichtere Vorhänge können auch mit einer Drahtseil-Bespannung zwischen zwei Wänden angebracht werden.