Do it yourself: Porzellan bemalen

Erbstücke von den Großeltern, Fundstüke vom Flohmarkt oder vor Jahren selbst ausrangiertes Porzellan: Unsere Deko-Expertin Katja Graumann zeigt uns diesen Monat, wie man altes Geschirr im Handumdrehen kreativ aufpeppt.
In diesem Artikel
Porzellan bemalen: Das brauchen Sie!
Porzellan bemalen: So wird’s gemacht!
Selbst bemaltes Porzellan - altes Geschirr als neues Dekoelement!
Verziertes Porzellan auf Regal

Porzellan bemalen: Das brauchen Sie!

Materialien zum Porzellan bemalen

Porzellan bemalen: So wird’s gemacht!

Porzellan bemalen – Schritt 1:

Das Porzellan gründlich mit Spülmittel reinigen und von Fett befreien. Anschließend den Tellerinnendurchmesser messen und auf Papier übertragen. Den Entwurf mit Bleistift auf das Papier zeichnen oder schreiben und ausschneiden.

Porzellan beschriften

Porzellan bemalen – Schritt 2:

Das Kopierpapier ebenso zuschneiden, unter den Entwurf auf den Teller legen und mit Masking Tape oder Tesafilm festkleben. Mit spitzem Bleistift jetzt den Entwurf nachzeichnen, so wird die Zeichnung auf das Porzellan übertragen.

Zeichnung auf Porzellan übertragen

Porzellan bemalen – Schritt 3:

Entwurf und Kopierpapier abnehmen, mit Porzellanmalstift das Durchgepauste nachschreiben oder -zeichnen.

Mit Porzellanstift nachzeichnen

Porzellan bemalen – Schritt 4:

Oder direkt freihand mit Porzellanmalstiften auf das Porzellan zeichnen – wenn was schiefgeht kann man mit einem Lappen und etwas Äthanol den Fehler wieder beheben, Porzellan danach mit Wasser und Spülmittel reinigen, trocknen und weiterzeichnen. Bei 170 Grad 30 Minuten im Ofen die Farbe einbrennen. Danach ist sie spülmaschinenfest.

Freihand mit Porzellanstift malen

Porzellan bemalen – Schritt 5:

Auch mit Porzellanstickern kann man altes Porzellan verzieren, denn die Sticker haften auf Glas, Porzellan und glatter Keramik. Die zu beklebende Oberfläche muss staubfrei, fettfrei und trocken sein. Das Motiv mit mindestens 1,5 Millimetern Rand ausschneiden, vorsichtig das weiße Hintergrundpapier abziehen, auf dem Geschirrteil platzieren und mit einem Lappen gründlich festreiben, um alle Luftblasen zu entfernen. Nun die Transferfolie abziehen und zwei Stunden antrocknen lassen. Wenn Porzellanstifte und Sticker kombiniert werden, muss die Farbe der Stifte erst eingebrannt werden. Danach können die Sticker aufgeklebt werden.

Porzellansticker aufkleben

Selbst bemaltes Porzellan - altes Geschirr als neues Dekoelement!

Fertig ist das individuell gestaltete Geschirr. Die neu gestalteten Teller und Tassen lassen sich auch wunderbar als Deko verwenden. Dazu einfach das Porzellan auf einem Bord arrangieren – ein echter Hingucker in Küche und Esszimmer.

Verziertes Geschirr
  • Graues Wandbord (70 cm Länge)

Preis: ca. 35 Euro

Erhältlich bei: www.car-moebel.de

Weitere Mal-DIY:

Auch Steine lassen sich prima mit Markern oder Acryllack bemalen.