Gute-Laune-Licht: das Label good moods*

Mit der Idee, aus bunten Baumwoll-Kugeln stimmungsvolle Lichterketten zu gestalten, hat Julian Schick vor rund einem Jahr sein Label good moods* ins Leben gerufen. Mittlerweile sind die individualisierbaren Leuchten in einer faszinierenden Farbenvielfalt zu haben.
Julian Schick von Good moods*

Der gelernte Mediengestalter Julian Schick, 33, suchte neben seinen Tätigkeiten als Freelancer im Modedesign nach einer Herausforderung, bei der er  seiner Kreativität freien Lauf lassen und zugleich in Interaktion mit seinen Kunden treten konnte. “Wichtig war mir von Anfang an, dass meine Kunden spielerisch mit den Kombinationsmöglichkeiten der good moods* Lichterketten umgehen und selber mitgestalten können”, erklärt Schick. “Ich wollte keine vorgefertigte Ware von der Stange anbieten”.

So stehen insgesamt 44 Farbtöne zur Wahl, aus denen sich die Wunschkombinationen frei wählen lassen. Die gewebten Kugeln aus Baumwoll-Garn können wahlweise zu Lichterketten mit 20, 35 oder 50 Kugeln zusammengestellt werden. Besonders praktisch: Anzahl, Farbe und die farbliche Reihenfolge der Kugeln können in einer Art “Lichterketten-Konfigurator” auf www.goodmoods.de ganz einfach per Drag & Drop bestimmt werden.

“Um die Auswahl überschaubar zu halten, ist jeder Farbbereich auf maximal fünf Farbabstufungen begrenzt”, erklärt Schick. “So sind alle Facetten abgedeckt, und es gibt nahezu unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten.”

Garn-Kugel-Lichterketten von Good moods*

Aus einer Vielfalt von Farbproben wählt Julian Schick die Farbtöne für die good moods* Lichterketten. Beliebt sind u.a. warme Beeren- und Erdtöne.

Mode fürs Zuhause

Neben den individuell gestaltbaren Lichterketten bietet Julian Schick saisonal feste Farbkombinationen an und lässt sich dabei u.a. auch von Modetrends beeinflussen. Die Kugeln selbst werden dabei auf ganz “altmodische” Weise hergestellt: Das ausgesuchte Garn wird mit einem Kleistergemisch gebunden und um Luftballons gewebt und verklebt, wobei nach Entfernen des Luftballons ein Hohlkörper mit hoher Festigkeit entsteht. Gefertigt werden die Kugeln in einem kleinen Betrieb im Norden Thailands.

Grüne Lichterkette von Good moods*

Die Lichterketten von good moods* sorgen für gemütliches Licht.

Neben den “small moods” genannten Lichterketten, die ab 22,90 Euro zu haben sind, gibt es bei good moods* auch die “big moods”, größere Baumwollkugeln mit einem Durchmesser von 25 bis 36 cm, die als Deckenleuchte oder Stehlampe zum Einsatz kommen. Natürlich können auch bei diesen Farben und Größen individuell gewählt werden – ganz nach Julian Schicks Motto: “good moods* bist du!”

Mehr zu den Arbeiten von good moods*:

good moods* Homepage

Do it yourself