Adventskranz aus Hortensien – Anleitung

Adventskranz selber machen aus Hortensien und pinken Kerzen

Bei diesem Kranz werden vier Kerzen von zarten Hortensienblüten und einigen Olivenzweigen umrahmt. Farblich greift dieser besondere Adventskranz den großen Trend Violett auf: Die Hortensienblüten in ihrem weichen Pastellton passen wunderbar zu Stumpenkerzen in kräftigem Flieder. In der folgenden Anleitung zeigen wir Ihnen, wie der Kranz Schritt für Schritt gemacht wird.

Kleiner Tipp vorab: Wenn Sie die Hortensienblüten vorher einige Tage trocknen lassen, hält der Kranz später deutlich länger als mit ganz frischen Blüten.

Adventskranz aus Hortensien: Anleitung

Den Rohling für den Kranz binden Sie selber - das geht ganz schnell und unkompliziert. Aus Draht formen Sie zunächst eine runde Kranzform und umwickeln diese dann immer wieder diagonal mit dem Draht, bis der Rohling recht stabil geworden ist.

 

Adventskranz aus Hortensien: Anleitung

Anschließend: Die großen Dolden der Hortensien schneiden Sie mit einer Blumenschere in einzelne Blütenzweige vom dicken Stiel ab (fast so wie beim Zubereiten von Brokkoli, wenn Sie einzelne Röschen abtrennen).
Den grünen Blumendraht brauchen Sie danach, um die kleinen Blütenzweige um den Drahtrohling zu wickeln.

Adventskranz aus Hortensien: Anleitung

Die einzelnen Hortensienblüten mit ihren kurzen, dünnen Stielen fassen Sie mit der Hand zu kleinen Mini-Sträußchen zusammen. Diese halten Sie jeweils an den Kranz-Rohling und wickeln sie mit dem Blumendraht gut am Rohling fest.

Die Stiele des einen Sträußchens werden immer mit den üppigen Blüten des nächsten Sträußchens überdeckt. So ensteht nach und nach ein durchgehender Kranz aus unzähligen Hortensienblüten. Der Kranz erinnert an einen Schwarm Schmetterlinge. In den fertigen Kranz können Sie noch einige Olivenzweige stecken. Dann die Kerzen in die Mitte stellen - fertig ist der romantische Adventskranz.

Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!