Direkt zum Inhalt
Tischsets aus Wachstuch

Wachstuch lässt sich wunderbar verarbeiten, weil es nach dem Zuschneiden nicht gesäumt werden muss. So sind die Tischsets schnell gemacht!
Für jedes Tischset werden zwei Stofflagen im selben Format zugeschnitten - oval, mit Wellenform oder Zickzack. Ein Wende-Tischset entsteht, wenn Sie für die Seiten des Sets jeweils unterschiedlich gemustertes Wachstuch verwenden.
Die Kanten der fertigen Tischsets können Sie zusätzlich mit Schrägband in einer Kontrastfarbe oder mit einer Steppnaht aufpeppen.


Wachstuch ab etwa 20 Euro pro Meter gibt es beim Stoffversand "kleinkariert" über DaWanda
Schnittmuster für das Tischset: Wachstuch-Tischset (PDF)

Wendekorb aus Wachstuch

Wachstuch ist abwischbar und robust: Eine ideale Eigenschaft für Körbe in der Küche! Gemüse, Obst oder Brötchen auf dem Frühstückstisch sind in den Wachstuch-Körbchen gut aufgehoben.

Jedes Körbchen besteht aus zwei Taschen, die jeweils nach dem gleichen Prinzip genäht und am Ende ineinander gesteckt werden.
Die Grundfläche der Taschen ist ein Quadrat, die Seitenteile werden jeweils zusammengenommen und rechts auf rechts zusammengesteppt. Zum Schluss beide Taschen links auf links ineinanderstecken und die Oberkante umklappen, so dass ein Korb entsteht.
Wachstuch ab etwa 20 Euro pro Meter gibt es beim Stoffversand "kleinkariert" über DaWanda
Schnittmuster für den Wendekorb: Wendekorb (PDF)

Geldbörse aus Wachstuch

Diese Geldbörse macht sich in jeder Handtasche gut und ist auch ein tolles Geschenk für eine liebe Freundin. Die Börse besteht aus zwei Taschen - einer großen und einer kleinen.

Beide Taschen schneiden Sie jeweils einmal aus Wachstuch und einmal aus Baumwollstoff aus. Mit etwas Textikleber kommen beide Stoffe links auf links zusammen. Gut trocknen lassen.
Mit Schrägband beide Taschen einfassen und so falten, wie es im Schnittmuster an den Linien zu sehen ist (Schnittmuster im Download). Die seitlichen Laschen des vorderen Teils der kleinen Tasche nach innen falten und am Rückteil festkleben, so dass die Tasche entsteht. Beide Taschen am besten über Nacht mit einem Buch beschweren.

Nun die Druckknöpfe an beiden Taschen anbringen. Die kleine Tasche in die große schieben und die verbliebenen hinteren seitlichen Laschen der Innentasche innwandig an der Außentasche festkleben.

Baumwollstoffe ab etwa 10 Euro pro Meter, Wachstuch ab etwa 20 Euro pro Meter gibt es beim Stoffversand "kleinkariert" über DaWanda
Schnittmuster für die Geldbörse: Geldbörse (PDF-Download)

Lunchbag aus Wachstuch

Mit diesen Taschen aus Wachstuch sind Sie der Star im Büro! Auch für Ausflüge sind die wasserabweisenden Bags ideal.

Pro Lunchbag schneiden Sie zu: ein Teil à 73,5 x 20 cm und zwei Teile à 31,5 x 13 cm.
Die beiden kleineren Teile mit ihrer kurzen Seite rechts auf rechts mittig an die Längsseiten des großen Teils steppen, sodass eine Kreuzform entsteht (siehe Schnittmuster im Download). Längsseiten mit ihrem jeweiligen Nachbarn, ebenfalls rechts auf rechts, zusammensteppen. Dabei 5 mm Nahtzugabe stehen lassen.
Tasche auf rechts drehen und die Kanten von außen nachsteppen. Die Taschen kann man mit Wäscheklammern verschließen.

Wachstuch ab etwa 20 Euro pro Meter gibt es beim Stoffversand "kleinkariert" über DaWanda
Schnittmuster für die Lunchbag: Lunchbag (PDF-Download)

Untersetzer aus Wachstuch

Super schnell und ohne großen Aufwand zu machen sind die robusten Untersetzer. Sie bestehen aus zwei Schichten: unten Filz, das empfindliche Tischplatten schützt, oben abwischbares Wachstuch.

Blumen, Kreise oder andere Formen schneiden Sie jeweils einmal aus Filz und einmal aus Wachstuch aus. Beide Stoffe müssen nicht umsäumt werden.
Fixieren Sie die beiden Ebenen mit Stecknadeln und steppen Sie sie fest. Zum Schluss mit einer scharfen Schere in etwa 4 mm Abstand zur Steppnaht die Form nachschneiden. Unser Tipp: Mit farbigem Garn wird der Rand der Untersetzer bunter.

Wachstuch ab etwa 20 Euro pro Meter gibt es beim Stoffversand "kleinkariert" über DaWanda