Direkt zum Inhalt
Tapetenwechsel

Ob als Raumteiler oder zum Umkleiden - ein nostalgischer
Paravent verschönert jedes Zimmer und lässt sich leicht selbst bauen. Sie brauchen
drei 50 x 160 cm große MdF-Platten, die Sie mit
Scharnieren verbinden. Dann die leichte Wand mit der Lieblingstapete bekleben.

Tapete "Silenius": Tapeten der 70er
Hemdchen: Stoffkontor
Bügel mit Perlen: TM Room 77, (040) 42102527

Überraschendes Innenleben

Der alte Schrank ist neu gestrichen und innen mit "Toile du
Monde"-Tapete gestaltet: Die Bahnen mit 2 cm Papierzugabe
zuschneiden und Tapete und Innenseiten des Schrankes mit Kleister
bestreichen. Die Tapeten werden von der Mitte aus aufgelegt und nach außen
festgestrichen. Nach dem Trocknen Überstehendes abschneiden.

Holzschrank: Möbel Deele
Tapete "Toile du Monde": Rasch

Blühende Fantasie

Mut zum Muster lautet hier das Motto. Die farbigen Blütenzweige und Schmetterling,
fließen weich über die weiße Kommode und schmiegen sich an die hellblau gestrichene
Wand. Die Motive sind aus Plastikfolie, die sich am gewünschten Ort aufkleben und
danach auch problemlos wieder abziehen lässt. So können Möbel, Spiegel oder Wände
ohne viel Aufwand stets neu gestaltet werden.

Domino Day

Ein pink lackiertes Holzbrett übernimmt die tragende Rolle in der Küche. Optisch
erinnert es an einen riesigen Dominostein. Dazu mit einer Schablone weiße Kreise auf
die Fläche malen und ins Innere Emaillehaken aus dem Baumarkt setzen, an denen
Sie Küchenutensilien, Handtücher oder Taschen aufhängen und so eine
freie Arbeitsfläche schaffen.

Kühlschrank: Smeg
Hängeleuchte: Flos
Wanduhr: Ikea

Gedächtnisstütze

In Zukunft vergessen Sie bestimmt keine Geburtstage, Telefonnummern oder Einkäufe
mehr. Zumindest dann nicht, wenn Sie sie auf die mit pinkfarbenem Tafellack
gestrichene Leiste in der Küche schreiben. Einfach die gewünschte Fläche mit
Kreppband abkleben, Farbe auftragen und - ach ja, Franz anrufen!

Hier ist Ihr Herzblatt

Wetten, dass Sie sich in diese Garderobenwand verlieben? Der Raumteiler auf
Rollen ist mit alter Blumentapete beklebt und bietet ausreichend
Möglichkeiten Kleidung aufzuhängen oder abzulegen. Gleichzeitig lassen sich hinter
der Wand prima Wäscheständer oder Bügelbrett verstecken.

Garderobe: TM Room 77,( 040) 42102527
Buddhakopf, Handtasche, Wäschekorb: Impressionen

Klare Sache

Schwarz-weiße Tapete mit geschwungenen Ranken sorgt für Spannung im Esszimmer. Edel
wirkt dazu weißes Porzellangeschirr auf einem rustikalen Holztisch. Der Clou ist
hier die halbhoch geklebte Tapete, die mit einer Profilleiste abgeklebt ist. Antike
weiße Wandhaken lockern die klassischen Formen der Tapete.

Tapete: Osborne und Little
Tisch: Möbel Deele

Villa Kunterbunt

Für alle, die es lebendig mögen: Farbig bedruckte Servietten, T-Shirts und Kissen
fallen in jedem Fall auf. Mindestens ebenso spannend ist die floral gemusterte
Tapete in Magentarot, die einen schlichten Paravent in ein aufregendes Gewand hüllt.
Den Paravent am besten vor eine weiße Wand stellen, damit das Muster nicht zu
unruhig wirkt.

Sessel: Möbel Deele
Paravent, T-Shirt: PvanB

Bitte Eintreten

Wie eine optische Täuschung wirkt die mit Tapete beklebte Tür. Das großflächige
Rosenmuster geht nahtlos zwischen Wand und Tür über. Stilvoller Kontrast ist der
weiße Türrahmen, der Ruhe schafft, die zuvor kaschierte Tür wieder betont und von
der Wand abtrennt.

Tapete: Osborne und Little
Beistelltisch: Lambert

Eine für alle...

... und alle für eine. Die Hängleuchten passen sich farblich der tapezierten Wand im
Hintergrund an und lassen sich mit wenigen Handgriffen aus Tapetenresten selber
machen. Dazu Drahtringe (gibt’s im Bastelladen) mit Tapetenbahnen bekleben und eine
Energiesparlampe hinein hängen - fertig!

Tapete: Nina Campbell

Motivationsschub

So macht Arbeiten Spaß. Statt trister grauer Aktenordner warten im Arbeitszimmer
bunt beklebte kleine Kunstwerke. Dazu eigenen sich übrig gebliebene Reste Ihrer
Lieblingstapete, die zugeschnitten und auf die Ordner geklebt werden.

Tapete: Nina Campbell
Stuhl, Regal: Mossapour

Einfach wegzustecken

Einfache Lamellentüren könne jede Menge wegstecken. Die Bretter aus dem Baumarkt
werden mit mattweißer Farbe gestrichen und an die Wand geschraubt. So entsteht ein
Memobord, das jede Menge Karten, Zettel und Fotos aufnehmen kann.