Schachteln für mehr Ordnung

Für Nähzubehör, Knöpfe, Briefmarken oder kleine Schätze: In schönen Kartons ist alles gut verstaut und perfekt gerordnet. Einst haben die Boxen Kuchen oder Sushi transportiert, jetzt werden sie daheim zu Ordnungshütern. Mit unseren Stickern werden die Boxen gekennzeichnet, so behalten Sie immer den Überblick. Die Sticker können Sie einfach und kostenlos downloaden.

Faden aus dem Glas

Früher steckten in den Gläsern mit Schraubverschluss Würstchen, Oliven oder Marmelade. Nach dem Basteln halten die Gläser Kordeln und Garn bereit. So wird es gemacht: Die Gläser zuerst gut spülen und trocknen. Dann mit einem Pikser für Kondensmilchdosen oder mit einem starken Metallnagel und einem Hammer in den Deckel ein Loch bohren. Das muss so groß werden, dass der Faden hindurch passt. Die spitzen Kanten an der Deckelunterseite mit Schmirgelpapier glätten. Dann die Außenseiten der Deckel mit Lackfarbe besprühen und trocknen lassen. Kordelknäuel ins Glas legen, Faden durch das Loch im Deckel ziehen - fertig.

Bilderrahmen

Alte oder schlichte Bilderrahmen werden zu fröhlichen Hinguckern! Dafür brauchen die Rahmen sogar kein Glas - die Fotos und Karten werden einfach lässig an die Wand gepinnt. Die Rahmen streichen Sie in Ihrer aktuellen Lieblingsfarbe: Ganz unkompliziert geht das, wenn Sie unbehandelte Holzrahmen verwenden, bereits lackierte Rahmen sollten Sie vorher abschmirgeln oder eine Grundierung benutzen.

Kinderleichte Serviettenringe

Für diese hübsche Tischdekoration braucht man kein Näh-Diplom, sogar Kinder können die Serviettenringe selber machen. Alles, was Sie brauchen sind Nadel, Faden, schöne Knöpfe aus der Restekiste oder dem Kaufhaus und ein Stoffband. Die Knöpfe werden in fröhlicher Reihenfolge auf das Stoffband genäht. Am Ende schließen Sie das Band mit einigen Stichen zum fertigen Ring, oder Sie knoten das Band einfach mit einer Schleife zusammen - dann können Sie die Breite immer wieder verändern.

Geschenk für Gäste

Das Fest war schön, die Gäste sind glücklich und bekommen noch ein kleines Geschenk für den Nachhause-Weg: leckere Bonbons im selbst gemachten Tütchen. Das sieht niedlich aus und ist im Nu gemacht: Eine Filtertüte für Kaffee am oberen Rand mehrfach lochen. Dann ein schönes Band durch die Löcher ziehen, eventuell noch ein kleines Kärtchen oder Namensschildchen anhängen, Bonbons einfüllen und verschenken.

Selbst gemachte Hakenleiste

Alle Bastelutensilien sind jederzeit griffbereit, und auch hängende Blumenvasen kommen an der selbst gestalteten Hakenleiste gut zur Geltung. So wird es gemacht: Ein 60 bis 80 Zentimeter langes Holzbrett grundieren, mit Acrylmattlack streichen und gut trocknen lassen. Dann schrauben Sie schöne Knöpfe oder Haken an, ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Tischset aus Fundstücken

Kleine, geradlinige Hölzer vom letzten Spaziergang am Strand oder durch den Wald kommen als Tischset zu neuen Ehren. Etwa 16 Stöckchen ergeben ein Tischset, auf dem ein durchschnittlicher Essteller genug Stellfläche findet. Die Stöckchen werden mit einer Baumwollkordel an ihren beiden Enden miteinander verbunden: Jeweils Stock umwickeln und einen Knoten machen.

Mobile mit Origami

Diesen Vogel falten in Japan schon Kindergartenkinder: Nach alter Legende bekommt nämlich derjenige, der 1000 Origami-Kraniche faltet von den Göttern einen Wunsch erfüllt. Für das schöne Mobile müssen es nicht ganz so viele sein! Aus verschiedenen Papierresten lassen sich die Kraniche falten - wie das funktioniert haben wir ganz genau beschrieben. Laden Sie sich einfach das kostenlose PDF herunter, und schon kann es mit der Origami-Faltkunst losgehen.

Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!