Direkt zum Inhalt
Maritim einrichten: natürliches Dünenflair

Typisch maritime Dekoration für drinnen oder draußen kann man mit etwas Meersand und Gräsern ganz einfach selber machen:

Gräser in einen Blumentopf aus Steingut pflanzen und mit feinem Sand aufschütten. Sand gibt's preisgünstig in der Kleintierabteilung in Supermärkten oder Baumärkten. Mit Muscheln und Schneckenhäusern bekommt das Pflanzenarrangement maritimes Flair und frischen Dünencharakter.

Maritim einrichten: Dekoration mit Steinen

Halten Sie beim nächsten Spaziergang die Augen auf und sammeln Sie schöne Steine! Die kann man zuhause wunderbar mit Plakafarben (aus dem Bastelgeschäft) anmalen. Dafür maritime Motive wie Fische, Wasserpflanzen oder Anker mit Bleistift vorzeichnen und dann bunt ausmalen.

Maritim einrichten: Einladung zur Seemannsparty

Mit diesen Einladungen geht Ihnen jeder Gast ins Netz: Schwimmer mit dünnen Tauen versehen (gibt's im Anglergeschäft) und mit einem wasserfesten Stift beschriften.

Und was muss auf dieser außergewöhnlichen Einladung stehen? Zu was geladen wird, das Datum, die Uhrzeit und natürlich bei wem das Fest statt findet.

Maritim einrichten: Tischläufer aus Segeltuch

Bei einem maritimen Essen darf die passende Tischdeko nicht fehlen. Hier wird ein typisches Segelboot-Element umgestaltet: Der Tischläufer aus echtem Segeltuch von Kinnasand kommt mit passenden Servietten aus Segelleinen. Der Segeltuchstoff "Pure" kann zum Beispiel bestellt werden bei Kreativhaus Hamburg.

Und so nähen Sie Tischläufer und Servietten: Stoff in passende Größen schneiden, mit rotem oder blauem Garn umnähen. Ecken des Tischläufers mit Ösen und Tauen beschweren, dann bleibt er an seinem Platz.

Maritim einrichten: Menükarte für Fischverkostung

Bei einem mehrgängigen Essen darf die Menükarte nicht fehlen. Wie wäre es mit dieser ausgefallenen Version? Eine Sardinenbüchse vom Etikett befreien, die Menüabfolge auf ein Stück Karton schreiben und einen Schokofisch (gibt's z.B. bei www.vincent-becker.de) mit einem Band auf dem Papier festtackern. Dann die Karte unter die Lasche vom Öffner schieben. Für den Bullaugen-Effekt erst jetzt "Menue" in die Öffnung schreiben. Guten Appetit!

Maritim einrichten: Platzkarten in Bootsform

Eine schöne Idee für die gedeckte Fisch-Tafel sind diese Platzkarten in Bootsform: Aus rotem und blauem Papier Fröbelboote falten. Mit Zahnstochern kleine Fähnchen basteln, Namen draufschreiben und in die Bootsspitze stecken. So findet jeder Seemann seinen Platz am Tisch.

Maritim einrichten: Fisch-Brötchen mal anders

Fischige Deko und Vorspeise in Einem: Diese Brötchen lassen sich ganz einfach aus einer Fertig-Mischung zubereiten. Dazu den Teig anrühren, Fische ausstechen und backen. Die Fisch-Brötchen mit einem Stoffband verzieren und auf der gedeckten Tafel anrichten - zum Anbeißen!

Maritim einrichten: nordische Schürze

Wer in der Küche steht und ein Fisch-Menü zaubert, der braucht auch die passende Schürze. Dieses nordische Exemplar können Sie ganz einfach selber machen: Ein blau gestreiftes Geschirrtuch rautenförmig ausbreiten, die obere Ecke lätzchenförmig umklappen, mit einer Naht fixieren. Vier Stücke Band in einer Länge von 50 bis 70 Zentimetern zuschneiden. Zwei Bänder links und rechts oben und die anderen beiden an den seitlichen Ecken annähen. Fertig! Natürlich können Sie die Schürze noch mit Ösen oder Ankerapplikationen verzieren.

Maritim einrichten: Schablonen-Technik

Schönes Wanddesign zaubern Sie mit Schablonen, unter anderem beziehbar über

www.basteln-selbermachen.de.

Die Schablonen mit Ölkreiden und Pinseln (aus dem Bastelgeschäft) in den maritimen Farben Blau oder Rot ausmalen, schon haben Sie eine tolle Wanddekoration, die übrigens auch auf eienr Holzkisten großartig wirkt.

Maritim einrichten: Windlichter

Egal, ob drinenn oder draußen: Schlichte Windlichter machen maritime Stimmung, wenn man ihnen eine Briefmarke mit einem Motiv aus der Seefahrt aufdrückt. Praktisch ist, dass sich die Briefmarken nach der maritimen Party ganz leicht wieder ablösen lassen.

Maritim einrichten: Lichterkette im Strand-Look

Strand, Meer und laue Sommerabende: Da ist diese Lichterkette im Strand-Look genau richtig. Und man kann das hübsche Stück ganz einfach selber machen, indem man Muscheln und Schneckenhäuser mit Zweikomponentenkleber an die Lämpchen einer gewöhnlichen Lichterkette klebt. Kleber und Lichterkette gibt's im Baumarkt, die Muscheln finden Sie am Strand - und natürlich auch im Bastelgeschäft.

Maritim einrichten: Kisten für mehr Ordnung in der Kajüte

Hier sind einfache Kunststoffkisten von Ikea in maritime Ordnungselemente verwandelt worden für Badeanzug & Co.

Einfach Strandmotive aus farbiger Klebefolie schneiden und die Kisten damit verzieren - fertig!

Maritim einrichten: Kleiderschrank im maritimen Look

Einem Holzkleiderschrank kann man im Handumdrehen einen maritimen Look verleihen. Dafür brauchen Sie festen Karton, maritimen Stoff, Stoffkleber und doppelseitiges Klebeband.

So geht's: Den Karton zuschneiden, mit Stoff bekleben. Auf der Rückseite des Kartons doppelseitiges Klebeband anbringen und in die Aussparungen des Kleiderschranks kleben. Schon ist der Kleiderschrank neu eingekleidet!

Maritim einrichten: Leinenkissen mit Sardinen

Ein Plaid aus grobmaschiger Merinowolle und Leinenkissen mit selbst aufgesteppten Samt-Sardinen sorgen für Strandstimmung. Die Nähanleitung und Schablonen für die Fischform gibt's als PDF zum Downloaden.

Nähanleitung Sardinenkissen (PDF-Download)





Kissenstoff "Brera Lino"

Preis: ca. 60 Euro/m

Hersteller: Designers Guild

www.designersguild.com





Plaid

Preis: ca. 313 Euro

Stoffkontor

www.stoffkontor-hamburg.de