Sessel "Ro" von Fritz Hansen

Der Spanier Jaime Hayon ist bekannt für seine verspielten Entwürfe. Sessel "Ro" - ist dänisch und bedeutet passenderweise Ruhe - versah er
mit geradezu femininen Kurven.

Sessel "Ro": ab ca. 2.375 Euro, www.fritzhansen.com

Sessel "Grand Repos" von Vitra

Architekt und Designer Antonio Citterio setzt auf maximalen Komfort: Der schwungvolle "Grand Repos" lässt sich stufenlos von der aufrechten in eine zurückgelegte Relaxposition bringen.

Sessel "Grand Repos": ab ca. 3.660 Euro, www.vitra.com

Sessel "P22" von Cassina

Designer Patrick Norguet gestaltete Interieurs für viele Marken, darunter auch Mode-Labels. Ob der umlaufende Reißverschluss von Sessel "P22" wohl daran erinnert?

Sessel "P22": ab ca. 2.665 Euro, www.cassina.com

Sessel "Archi" von Ligne Roset

Kaum zu glauben, dass "Archi" schon 60 Jahre auf dem Buckel hat: Die ersten Entwürfe von Pierre Paulin stammen aus 1955.

Sessel "Archi": ab ca. 2.215 Euro, www.ligne-roset.de

Sessel "Egg Chair" von Fritz Hansen

Fragt man Design-Liebhaber weltweit, würden die meisten vermutlich den "Egg Chair" wählen. Dabei plante Architekt Arne Jacobsen den Sessel gar nicht als Hauptdarsteller. Der Star war eigentlich ein Gebäude, das 1960 fertig gestellte "SAS Royal Hotel" in Kopenhagen. Jacobsen entwarf neben dem Hochhaus auch die komplette Ausstattung, vom Stoffmuster bis zum Suppenlöffel – und eben den "Egg Chair". Seine organische Form stand im spannenden Kontrast zur Geradlinigkeit des Bauwerks. Das Hotel heißt mittlerweile "Radisson Blu Royal", Zimmer 606 wurde original erhalten.

Für zu Hause gibt's den "Egg Chair" ab ca. 4.905 Euro, www.fritzhansen.com

Sessel "Evolution" von Zanotta

Der Franzose Ora Ïto entwickelt Visionen zwischen Architektur, Kunst und Design. Das sieht man dem markanten Sessel "Evolution" mit Drehfuß und lackierter Sitzschale auch an!

Sessel "Evolution": ab ca. 3.790 Euro, www.zanotta.it

Sessel "Continuum" von Bonacina

Altmeister Gio Pontis Exemplar von 1963 hat heute Klassiker-Status: "Continuum" mit schlankem Rattan-Gestell.

Sessel "Continuum": ca. 1.900 Euro, Bonacina über Markanto, www.markanto.de

Sessel "Imola" von Bo Concept

Drehsessel "Imola" macht sich mit weit gespitzten Ohren im Wohnzimmer breit.

Sessel "Imola": in Stoff ab ca. 1.590 Euro, www.boconcept.com

Sessel "Tabano" von B&B Italia

Wer Patricia Urquiola erlebt hat, weiß: Das ist eine Powerfrau! Ihr Sessel "Tabano" beweist mit seinem Lederrücken ebenfalls Stärke.

Sessel "Tabano": ab ca. 3.575 Euro, www.bebitalia.com

Sessel "Mammoth Chair" von Norr11

Hinten hart, vorne zart: Das Stepp-Polster des "Mammoth Chair" ruht in einer Schale aus Eichenholz.

Sessel "Mammoth Chair": ab ca. 1.080 Euro, www.norr11.com

Sessel "Almora" von B&B Italia


Sich auf ein Material beschränken? Nichts für die Designer Nipa Doshi und Jonathan Levien: Bei "Almora" mischen sie Kunststoff-Schalen mit Holz-Kopfstütze und softem Polster.

Sessel "Almora": ab ca. 6.135 Euro, www.bebitalia.com

Sessel "Classic Love Seat" von Rivièra Maison

Im 120 cm breiten "Classic Love Seat" finden sogar zwei Leute Platz. Oder einer, der gern mal bequem die Beine anzieht.

Sessel "Classic Love Seat": ca. 1.500 Euro, www.rivieramaison.com

Sessel "Radar" von Casamania

Bitte nicht stören: Dank der großformatigen Rückenlehne eignet sich Sessel "Radar" ideal zum Zurückziehen – selbst Geräusche bleiben draußen.

Sessel "Radar": Preis auf Anfrage, www.casamania.it

Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!