Direkt zum Inhalt

Armaturen: schicke Wasserspender in Küche und Bad

Hahn auf und Wasser marsch? Nein! Moderne Armaturen sind nicht nur Mittel zum Zweck. Sie schmücken Waschtisch und Spüle und beeindrucken mit tollen Designs und Fähigkeiten.

Die Auswahl an Armaturen ist vielfältig: vom Klassiker mit antiken Drehventilen bis hin zum stylischen Design-Objekt mit Sensortechnik ist alles dabei.

Armaturen: das Material

In den meisten Fällen werden Armaturen aus Messing, Chrom- oder Edelstahl gefertigt. Armaturen aus Kunststoff, mit Elementen aus Holz oder farbigen Beschichtungen, sind Alternativen zur klassischen Armatur aus Stahl, auch wenn die glänzenden Armaturen zu den beliebtesten zählen. Armaturen aus Chromstahl vermitteln einen voluminöseren Eindruck als farbige oder mattierte Armaturen, die meist graziler wirken als ihre glänzenden Geschwister.

Armaturen fürs Waschbecken

Armaturen fürs Waschbecken von Zucchetti, www.zuchettidesign.it

Armaturen lassen sich an verschiedenen Positionen anbringen. Klassisch werden sie mittig auf oder über dem Waschbecken platziert, bei einer Vielzahl moderner Waschbecken werden die Armaturen auch gerne seitlich montiert. Einhebel-Mischer haben den entscheidenden Vorteil, dass sie sich komfortabler bedienen lassen. Die richtige Wassertemperatur lässt sich mit ihnen ebenfalls schneller finden. Aber auch viele Wasserhähne mit zwei Ventilen finden heute noch immer ihren Platz am Waschbecken.

Armaturen für die Dusche

Armaturen für die Dusche von Axor/Hansgrohe, www.hansgrohe.de

Neben der klassischen Mischarmatur, wahlweise mit einem Hebel oder Doppel-Ventil, spielt in der Dusche besonders der Duschkopf eine wichtige Rolle. Er soll möglichst einen angenehmen Wellness-Effekt bieten. Armaturen mit Tropenduschen-Effekt oder angenehmen Massage-Funktionen liegen im Trend und spenden Wasser mit Spa-Feeling.

Armaturen für die Badewanne

Freistehende Armaturen für die Badewanne liefern Wasser aus dem Boden. Zum Beispiel Armaturen von Vola, www.vola.com

Eine Eck- oder Wandbadewanne wird meist mit ähnlichen Armaturen wie die Dusche ausgestattet. Eine Sonderstellung genießen freistehende Badewannen. Da die Rohrleitungen meist unter dem Boden verlegt werden, eignen sich Armaturen mit Standfuß. Die stehenden Wasserhähne werden im Boden installiert und können so an nahezu jeder Stelle im Bad montiert werden.

Armaturen in der Küche

Armaturen für die Küche von Dornbracht, www.dornbracht.com

Für den Spülbereich gibt es eine Vielzahl an Armaturen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch über praktische Zusatzfunktionen verfügen. Wer ein großes Spülbecken oder Doppelbecken besitzt, sollte zu Armaturen mit Schlauch greifen, das erleichtert das Abspülen. Eine zusätzliche Brausenfunktion hilft beim Entfernen hartnäckiger Verschmutzungen.

Armaturen in Farbe

Armaturen in verschiedenen Farben von Zucchetti, www.zucchettidesign.it

Auch wenn glänzende Armaturen aus Chrom oder Edelstahl unangefochten an der Spitze der beliebtesten Armaturen stehen, liegen auch farbige Armaturen weiter im Trend. Besonders beliebt sind Armaturen aus Kunststoff oder Stahl, mit einer weißen Lackierung. Wer auf Individualität Wert legt, entscheidet sich für Armaturen in Rot, Blau oder Schwarz.

Auch in Gold alles andere als altmodisch: Armatur "Isy" von Zucchetti

Armaturen mit besonderem Design

Armaturen überraschen mit ihrem Äußeren immer wieder aufs Neue. Alt eingesessene Hersteller entwerfen regelmäßig neue Kollektionen. Einige Kreationen haben besondere Aufmerksamkeit verdient.

Preis: ca. 1.260 Euro, www.kohlerco.de

Anders als herkömmliche Armaturen ist “Mombo” des italienischen Herstellers Ritmonio besonders flexibel. 13 bewegliche Elemente aus Stahl sorgen für maximale Beweglichkeit. Mombo ist in sechs verschiedenen Farben erhältlich.

Preis: auf Anfrage, www.ritmonio.it

Armaturen der Serie „Blancoperiscope“ von Blanco lassen sich auf bis zu sechs Zentimeter absenken. Entsprechend flach fällt der Mischhebel aus. Das Besondere: Dieser Hahn besitzt trotz seiner reduzierten Form noch eine eingebaute Brause.

Preis: ca. 850 Euro, www.blanco.de

High-Tech Armaturen

Es gibt Armaturen, die mehr können als Wasser zu spenden. Armaturen mit Bewegungssensor findet man häufig an öffentlichen Orten. Schlanke Varianten gibt es auch für den Hausgebrauch. Als Zusatzhahn in der Küche ist das beim Händewaschen mit fettigen Händen besonders praktisch, da man die Armatur nicht anfassen muss.

Armaturen mit Lichtspielen setzen den Wasserstrahl bewusst in Szene oder signalisieren die Temperatur des Wassers. Bei Dunkelheit sehen solche Lichtspiele besonders gut aus. Armaturen “Ilux” von Blanco, www.blanco.de

100 Grad heißes Wasser, sofort aus der Leitung, ohne Wartezeit. “Quooker” ist die Lösung: Dieser Wasserhahn macht Wasserkocher überflüssig und liefert auf Wunsch kochendes Wasser für Tee, Kaffee und andere Aufgussgetränke. “Quooker” gibt es ab 975 Euro, www.quooker.com

Weitere Einrichtungs-Ideen rund um Armaturen und Co:

Special: schöner baden
Mit moderner Badewanne, Dusche, Waschbecken, Waschtisch und neuen Armaturen wird Ihr Badezimmer zum privaten Spa.
Trends & Neuheiten fürs Badezimmer