Gästezimmer einrichten: ein Refugium für Besuch

Ein Zimmer nur für Gäste: doch wie richtet man das perfekte Gästezimmer ein? Wir präsentieren passende Möbel, geben Tipps und zeigen Einrichtungsideen fürs Gästezimmer.

Gästezimmer einrichten: Welche Anforderungen soll es erfüllen?

Bevor es an das Einrichten des Gästezimmers geht, sollten grundlegende Fragen geklärt werden: Bekomme ich regelmäßig Besuch, der für längere Zeit bleibt? Dann sollte das Gästezimmer viel Komfort bieten. Oder kündigen sich Freunde und Familie eher für eine Nacht an? Dann kann das Gästezimmer auch nur aus der obligatorischen Schlafgelegenheit bestehen.

Gästezimmer einrichten: ein Refugium für Besuch

Gemütliche Kissen und ein Farbkonzept sorgen für ein behagliches Gästezimmer.

Außerdem stellt sich die Frage, ob das vorhandene Zimmer ausschließlich Gästezimmer sein soll. Schließlich hat nicht jedes Zuhause unendlich viele Räume, deshalb kombiniert man das Gästezimmer häufig mit einem Arbeits- oder Hobbyzimmer. Mit multifunktionalen Möbeln, wie einem Schlafsofa oder –sessel, einer mobilen Garderobe oder einem Paravent kann ohne Probleme ein Raum mit zwei Funktionen geschafft werden.

Sollte in der Wohnung nur sehr wenig Platz vorhanden sein, dann lassen sich auch Wohn- und Gästezimmer zusammenlegen. Generell gilt: Je weniger Platz, desto kreativer müssen die Einrichtungsideen sein. Flexible und multifunktionale Möbel wie Klappbetten oder Kleinmöbel auf Rollen sind deshalb sinnvoll. Wir erklären Schritt für Schritt wie Sie Ihr ideales Gästezimmer einrichten.

Gästezimmer einrichten: Was gehört in ein Gästezimmer?

Wohlfühlen ist das Stichwort beim Thema Gästezimmer: Das Zimmer sollte Erholung, Behaglichkeit und Ruhe verheißen, ob für die Gäste oder einen selbst. Daher bildet die Schlafgelegenheit auch den wichtigsten Faktor beim Einrichten. Egal, ob es sich um ein Schlafsofa, ein Einzelbett oder um einen Schlafsessel handelt, es kommt auf den Komfort an. Die gewählte Schlafgelegenheit sollte den Komfort eines Bettes bieten und qualitativ hochwertig sein.

Weiteres wichtiges Möbel im Gästezimmer ist die Garderobe: vom kleinen Garderobenhaken über verschiebbare Garderobenständer bis hin zum kleinen Schrank, über einen Platz zum Aufhängen der mitgebrachten Kleidung freut sich jeder Gast. Weitere Ablageflächen wie ein Nachttisch oder Beistelltisch sind ebenfalls praktisch, denn so findet die Lieblingslektüre des Besuchs ihren Platz. Apropos Lektüre, eine Nachttischleuchte ist nicht nur für Leseratten von Bedeutung, sondern sorgt generell für eine wohnliche Atmosphäre.

Gästezimmer einrichten: Farben

Bei der Farbauswahl sind helle Töne Trumpf: Sand oder auch helle Graunuancen schaffen ein behagliches Ambiente und eignen sich besser als Reinweiß. Trotzdem können die gewählten Möbel ruhig bunt sein, allerdings sollte es sich dabei um Töne aus einer Farbfamilie handeln.

Gästezimmer einrichten: Schlafgelegenheit

Das Zentrum im Gästezimmer ist die Schlafgelegenheit. Ob Einzel- oder Doppelbett, Schlafcouch oder –sessel, das passende Schlafmöbel wird von den individuellen Anforderungen bestimmt. Sollte ein Bett gewählt werden, dann sind flexible Betten, die beispielsweise auf Rollen stehen oder sich einklappen lassen, praktisch.

Auch praktisch: Ein Bett mit integriertem Stauraum lässt Decken und Kissen verschwinden. Und bei Platzproblemen sind Schlafsessel eine vernünftige Möglichkeit. Die Sessel sparen Platz, können sonst als Lesesessel verwendet werden und bieten einer Person Platz zum Schlafen.

Gästezimmer einrichten: Schlafsofas

Schlafsofa: das Platzwunder
21 tolle Schlafsofas

Gästezimmer einrichten: ein Refugium für Besuch

Multifunktionales Talent: Ein Schlafsofa im Gästezimmer spart Platz.

Gästezimmer einrichten: Nachttisch & Garderobe

Gerade im Gästezimmer sind flexible und multifunktionale Möbel ideal: Ob Nachttische auf Rollen, die auch als Ablagefläche dienen, oder Garderoben, die sich zusammenklappen lassen. Falls mehr Platz vorhanden ist, dann sind auch Kleiderschränke eine Option, vor allem, wenn die Gäste gern länger bleiben.

Gästezimmer einrichten: Nachttisch

Nachttisch: ab ans Bett
Nachttische 15 x anders

Gästezimmer einrichten: Textilien

Wie in jedem Raum sorgen Textilien für ein behagliches Ambiente. Angefangen bei Kissen und Teppichen über Gardinen oder Rollos, die für Dunkelheit sorgen, bis hin zur Bettwäsche – die richtigen Textilien sollten aus natürlichen Materialien sein und sich dem Farbthema des restliches Gästezimmers anpassen.

Gästezimmer einrichten: Deko & Licht

Damit das Gästezimmer ein Ort zum Wohlfühlen wird, ist auch die Dekoration von Bedeutung. Ein Spiegel ist nicht nur praktisch, sondern macht das Gästezimmer gleich viel wohnlicher. Natürlich spielt auch Licht eine große Rolle: Neben Nachttischleuchten sorgen Deckenleuchten oder Spots für Gemütlichkeit. Sollte das Gästezimmer auch als Arbeits- oder Hobbyraum dienen, dann teilt ein hübscher Paravent die Bereiche stilvoll auf.

Wer möchte, der kann seine Gäste mit einem kleinen Gruß überraschen: Handtücher, Blumen und ein süßes Geschenk sagen dem Besuch liebevoll „Herzlich Willkommen“.

Gästezimmer einrichten: Wie groß ist der Raum?

Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!