Direkt zum Inhalt

Der Hocker

Dem unscheinbaren Hocker wird oft wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei findet er sich dank seiner geringen Größe und praktischen Nutzung in nahezu jedem Haushalt. Der Hocker ist vielseitig einsetzbar und kann dabei auch noch richtig gut aussehen.

Der Hocker hat sich als praktische Hilfe im Alltag etabliert: Er hilft die obersten Fächer im Küchenschrank leichter zu erreichen, dient als Fußbank oder als improvisierter Sitzplatz für Gäste. In den meisten Fällen, verschwindet er nach vollzogener Arbeit aber immer schnell in der nächstbesten Ecke oder wird kurzerhand als Abstellfläche genutzt.

Ein Hocker kann allerdings mehr, als nur nützlich sein: In einem modernen, ausgefallenen Design wird aus dem Hocker ein richtiger Hingucker.

Die verschiedenen Varianten des Hockers

Der klassische Hocker wird meist aus Holz gefertigt. Andere beliebte Materialien sind Metall und Kunststoff. Textile Elemente wie Kissen und Bezüge machen aus dem einfachen Hocker eine gemütliche Sitzgelegenheit. Es gibt quadratische, runde oder ergonomisch geformte Hocker mit einem, drei oder vier Beinen. Manche Hocker sind stapelbar und andere haben eingebauten Stauraum für Zeitschriften und allerlei Kleinkram. Es gibt auch Hocker, die in der Größe verstellbar sind, schaukeln oder sogar leuchten.

Der Hocker "Western" von Serafini ist aus Kunststoff gefertigt, schaukelt und lässt sich dank der praktischen Griffmulde ganz leicht umstellen. Foto: www.serafini.de

Für den Gebrauch in der Küche muss ein guter Hocker einen sicheren, stabilen Stand haben und problemlos eine Person tragen können. Anders sieht es wiederum mit dem Hocker für’s Wohnzimmer aus: Hier spielt Gemütlichkeit die wichtigste Rolle, damit man entspannt sitzen oder die Füße hochlegen kann. Hier darf der Hocker also gern gepolstert sein.

Mit gehäckelten Bezügen aus Wolle wird ein alter Hocker ganz leicht zum gemütlichen Einzelstück. Foto: Janne Peters

Auch bereits vorhandene Hocker lassen sich zum Beispiel mit einem kuscheligen, selbstgehäkelten Bezug aus Wolle in ein individuelles Möbelstück verwandeln.