Maritim einrichten: ein Platz am Meer

Mit Blau, Rot, viel Weiß und eine Brise Vintage holen Sie den maritimen Look in die Wohnung. Wir geben Tipps, zeigen Möbel, Accessoires sowie maritim gedeckte Tische und viele Deko-Ideen zum Selbermachen.
Maritim einrichten mit Blau und Holz
Zwei Möwen beziehen auf einer alten Palette Posten - und werden so zum charmanten Wandbild. Palettenbild „Lasse“ von Britta Kuch, Hamburg. http://brittakuch.blogspot.de

So gelingt der maritime Wohnstil

Möbel
Passend zum nordischen Küstenklima dürfen die Möbel etwas rau aussehen, aus unbehandeltem Holz sein oder Gebrauchsspuren haben. Und Accessoires in Rot und Blau setzen die typisch maritimen Farbakzente.

Deko
Mit Fundstücken wie Muscheln, Steinen und verwittertem Holz gelingt es, das Sommergefühl nach Hause zu holen. Binden Sie auch Urlaubsfotos oder Souvenirs aus ihren Lieblingsorten in die Deko ein. Sie geben dem Ganzen eine persönliche Note.

Farben
Beim maritimen Look spielen Farben eine wichtige Rolle. Die Vorbilder liefert die Natur: Wolkenweiß, Wasserblau, Sand und Holz. Eine große Auswahl an Aquatönen gibt’s zum Beispiel bei SCHÖNER WOHNEN Farbe. Dazu passen Akzente in anderen Nuancen wie schimmerndes Kupfer oder cooles Schwarz, das erzeugt Spannung.

Styling
Hauptsache leicht, lautet das Motto! Transparente Stoffe, die beim Öffnen des Fensters luftig wehen, oder der Duft von frisch gewaschener, sonnengetrockneter Wäsche transportieren unbeschwerte Stimmung. Schön lebendig wirken auch Blumen, die ganz locker arrangiert sind. Passend zur Meeres-Optik: Gräser, weich fallender Rittersporn, blaue Edel-Disteln, Strandflieder, Hirtentäschel oder Sterndolde. Bei den Blütenfarben gilt Zurückhaltung, um das Natürliche zu betonen. Alles kleine Tricks, um das Meer ganz nah scheinen zu lassen und Urlaubserinnerungen wachzurufen!

Essplatz im maritimen Look

Zarte Blautöne, kombiniert mit Sand- und Elfenbeinfarben, verleihen dem Esszimmer einen maritimen Look.
Zarte Blautöne, kombiniert mit Sand- und Elfenbeinfarben, verleihen dem Esszimmer einen maritimen Look.

Das weiße Muster auf der hellblauen Tapete erinnert an aufsteigende Luftbläschen. Sie bietet in diesem Esszimmer die Basis des maritimen Stils. Kombiniert mit Sand- und Elfenbeintönen an der Wand und auf dem Holzfußboden kommt Strand-Feeling auf. Die kräftigen Blautöne in allen Facetten sorgen für maritimes Flair: Königsblaue und türkise Sitzkissen bilden einen spannenden Kontrast auf den weißen Stühlen. Und: Der Holztisch mit Geschirr und Servietten in Türkis, Ozean- und Stahlblau präsentiert die Vielfalt der Meeresfarben. Toller Blickfang auf dem Tisch: die Zweige, die wie Korallen aussehen. Die können Sie übrigens vom nächsten Spaziergang mit nach Hause bringen!

Wohnzimmer im maritimen Stil

Maritim einrichten: Verschiedene Blautöne und viel Weiß bringen den maritimen Look ins Wohnzimmer.
Maritim einrichten: Verschiedene Blautöne und viel Weiß bringen den maritimen Look ins Wohnzimmer.

Hier weht eine frische Meerbrise! Mit einem Mix verschiedener Blautöne und viel Weiß kommt der maritime Look ins Wohnzimmer. Das weiße Sofa wird mit blau gemusterten Kissen und einem gepunkteten Stoffüberwurf gemütlich. Ein weiterer Kontrast entsteht durch den Tisch in rustikaler Gartenmöbel-Optik, der mit einer Lackierung in Azurblau maritim verwandelt wurde. Tipp: Mit einem blauen Lack in Ihrer Wunschnuance können Sie jedem unbehandelten Holzmöbel einen maritimen Charme verleihen.
Lässigkeit bringt der weiße Stuhl mit Gebrauchsspuren, er setzt den typisch rauen Akzent der Küste. Maritime Accessoires im Hintergrund runden den Stil ab: Deko-Segelschiffe, Seesterne, Muscheln und Steine.

Schlafzimmer im Strandhausstil

Ein weißes Schlafzimmer wird mit einer passenden Bettwäsche schnell zum maritimen Erholungsort.
Ein weißes Schlafzimmer wird mit einer passenden Bettwäsche schnell zum maritimen Erholungsort.

Einfach, aber effektvoll ist dieses Schlafzimmer im amerikanischen Strandhausstil: Boden, Wände, Kommode und Bett zeigen sich in klarem Weiß.
Maritimen Charme geben die blau karierte Bettwäsche und die Zierkissen. Insgesamt setzt der Stil auf klare Linien: schlichte Möbelstücke und Leuchten. Einen charmanten Bruch bilden die Fotografien in verblasster Sepiatönung, die lässig an der Wand lehnen.

Terrasse mit Strandblick

Der maritime Wohnstil im Garten: Möbel und Textilien in zarten Blautönen schenken der Terrasse einen erfrischenden Look.
Der maritime Wohnstil im Garten: Möbel und Textilien in zarten Blautönen schenken der Terrasse einen erfrischenden Look.

Die wenigsten von uns haben ein Haus am Meer – das maritime Flair kann man sich dennoch auf die Terrasse holen. Als Vorbild dient das amerikanische Strandhaus. Der farbliche Schwerpunkt liegt auf der himmelblauen Außenfassade und dem rustikalen Naturholzboden. Sie haben keine Holzwand auf dem Balkon oder der Terrasse? Nehmen Sie einfach ein hellblaues Sonnensegel für den Farbeffekt! Ein gespanntes Segeltuch auf der Terrasse oder dem Balkon verbreitet maritime Stimmung und schützt nicht nur vor Sonne, sondern mit imprägnierter Oberfläche auch vor Regen. Erhältlich zum Beispiel bei www.stoffmeile.de.

Frische gibt der weiß lackierte Holzstuhl. Tipp: Spielen Sie mit vielen verschiedenen Blautönen. Die können Sie mit einer Decke oder Sitzkissen einbringen. Und mit den strapazierfähigen Grünpflanzen im Zinkeimer werden natürliche Akzente gesetzt. Augen schließen und die Meeresluft einatmen.

Der amerikanische maritime Wohnstil

Warme Farben und klassische Formen zeichnen den amerikanisch-maritimen Wohnstil aus. Foto: Rivièra Maison.
Warme Farben und klassische Formen zeichnen den amerikanisch-maritimen Wohnstil aus. Foto: Rivièra Maison.

Es muss nicht immer Blau und Weiß sein: Der amerikanisch-maritime Wohnstil zeichnet sich durch seine warmen, gedeckten Erdtöne aus. Klassische Möbel, von der Vitrine bis zur Schirm-Lampe, sind fester Bestandteil dieses Wohnstils, der unter dem Motto “Wohnen wie in den Hamptons” große Bekanntheit erlangte.

Auch bei diesem Stil spielen gemütliche Stoffe und Möbel aus Holz die Hauptrolle. Ein Schlichter, weißer Tisch wird mit einem cremefarbenen Stoffsofa kombiniert. Hochwertige Accessoires wie elegante, silberne Bilderrahmen, Leuchten oder Skulpturen ergänzen das Ensemble. Deko aus der Natur, wie beispielsweise Treibholz-Stücke oder Äste, verleihen dem ganzen den unverwechselbaren Charme der Küste.

Ideen zum Selbermachen für maritime Akzente

Tischdekoration im maritimen Stil

Heute gibt’s Fisch! Und weil das Auge mitisst, stellen wir drei maritime Tischdekorationen vor, die sich durch die meerestypischen Farben Blau, Rot und Weiß auszeichnen.

Maritime Extras: grobkörniges Meersalz in offenen Schalen und essbare Fischchen. Die kann man übrigens ganz leicht aus Blätterteig ausschneiden und in wenigen Minuten selbst backen.
Maritime Extras: grobkörniges Meersalz in offenen Schalen und essbare Fischchen. Die kann man übrigens ganz leicht aus Blätterteig ausschneiden und in wenigen Minuten selbst backen.

Schiff Ahoi! Bei der Tafel links wird auf Dunkelblau und Weiß gesetzt, dazu knallrote Servietten – eine starke Farbkombination, die an Seefahrt erinnert.

Unterwasserwelt: Bei der mittleren und rechten Tischdeko werden zarte Aqua-Farben eingesetzt. Von Tischläufern bis Servietten sieht man hier einen Mix aus verschiedenen Blautönen. Kleiner Farbtupfer ist der rote Schwimmer, erhältlich im Anglergeschäft.

Typisch maritim auf allen drei Tafeln sind die Schalen in Fischform. Erhältlich unter anderem bei www.edenliving.de.

Mehr zum Thema maritim einrichten

Maritim einrichten mit einem Sofa im Strandhausstil
Ein Kinderzimmer
maritim einrichten
Maritim einrichten mit der Farbe Blau

Fotografen: Nele Braas (2), Silke Zander (2), Jonas von der Hude (1), Anke Schütz (1), Heike Schröder (1), Jan-Peter Westermann (1)