Direkt zum Inhalt

Parkett: sinnlich wohnen mit Holz

Parkett gehört zu den beliebtesten Fußbodenbelägen überhaupt. Wie ein exklusives Möbelstück verleiht Parkett der Wohnung eine individuelle Ausstrahlung, beeinflusst das Wärmeempfinden und die Lichtverhältnisse im Raum.

Parkett: Massiv
Parkett aus Massivholzstücken wurde ursprünglich roh verlegt und dann mit der Parkettschleifmaschine in mehreren Schleifgängen abgeschliffen. Anschließend erfolgte die Oberflächenbehandlung mit Parkettlack, Fußbodenöl oder Wachs. Heute ist Massiv-Parkett auch als Fertig-Parkett erhältlich.

Parkett: Fertig-Parkett
Fertig-Parkett ist ein bereits verlegefertig produzierter Bodenbelag aus Holz bzw. mit Holzoberfläche. Beim Fertig-Parkett sind die einzelnen zu verlegenden Stäbe oder Planken schon fertig versiegelt oder geölt. Das Parkett aus Massivholz oder als Mehrschichtparkett ist passgenau verarbeitet. Der Vorteil liegt im Besonderen in der einfachen und kostengünstige Montage, da das Schleifen, Kitten und Endbehandeln entfällt. Modernes Klick-Parkett macht das Verlegen noch einfacher.

Parkett: Landhausdiele
Sie ist der Liebling unter den Holzdielen. Die Landhausdiele ist als Parkett, Laminat-, oder Furnierparkett erhältlich, und durch die großzügige Optik und flächige Raumwirkung verleiht das Parkett mit Landhausdielen jedem Raum eine elegante und großzügige Ausstrahlung. Bei einem Parkett mit Landhausdielen besteht nämlich jede Diele aus einem einzigen durchgehenden Element.

Parkett: Schiffsboden
Ein Parkett mit Schiffsboden bringt Bewegung in Räume. Schiffsboden kann, abhängig von Farb- und Holzwahl, problemlos klassische oder moderne Interieurs unterstreichen. Schiffsboden gibt es als Parkett und Laminat. Die Oberfläche des Schiffbodens besteht aus mehreren wohlsortierten Holzelementen. Ein Dielenelement umfasst drei nebeneinander liegende Leisten.

Parkett: Schiffsboden von Haro

Parkett: Stab-Parkett
Stab-Parkett ist der Klassiker unter den Holzböden. Beim Stab-Parkett können Sie sich nicht nur für Ihre bevorzugte Farbe und Holzart entscheiden, Sie können außerdem Ihr Wunschmuster aus drei verschiedenen Legearten wählen und dem Parkett so eine ganz individuelle Optik verleihen. Stab-Parkett kann durch seine besonderen Abmessungen in zahlreichen Mustern verlegt werden. Randfries, Fischgrät, Schachbrett, diagonale Verlegung oder die Kombination verschiedener Hölzer sind nur einige der Varianten.

Parkett: Mosaik-Parkett
Mosaik-Parkett besteht aus kleineren und vor allem dünneren Holzlamellen, die in der Regel auf Netz geklebt sind. Das unbehandelt gelieferte Parkett wird nach dem Verkleben geschliffen und die Oberfläche lackiert, geölt oder gewachst. Seine geringe Aufbauhöhe ist ein großer Vorteil bei einer Fußbodenheizung, da der Wärmedurchgang wenig behindert wird. Auch wenn ein anderer Bodenbelag durch Parkett ersetzt werden soll, ist die geringe Dicke des Mosaik-Parketts von Vorteil.

Parkett von SCHÖNER WOHNEN
Sechs edle und zeitlose Parkettsorten, mit denen jede Einrichtung ihre optimale Grundlage bekommt.

Parkett von SCHÖNER WOHNEN

Parkett im Bad
Seine Kraft als Harmoniespender hat Parkett im Wohnbereich bereits nachhaltig gezeigt, im Bad galt es jedoch als kaum realisierbar. Holz und Wasser vertragen sich nicht?  Neue spezielle Parketts für das Badezimmer beweisen das Gegenteil. Damit kann man das wohlige Gefühl, mit nackten Füßen über ein edles Parkett zu laufen, mit allen Sinnen genießen. Unser Tipp: “Haro Spa” Parkett fürs Bad.

Parkett im Bad: Einbautipp
Damit Sie sich besonders lange an Ihrem neuen Parkett erfreuen, sollte folgendes beachtet werden: das “Haro Spa” Parkett muss von Profi-Handwerkern verlegt und der Randbereich mit dauerelastischen Fugenmasse ausgespritzt werden. Nach der Verlegung trägt der Handwerker zweimal ein Ölbalsam auf, die Oberflächenbehandlung wappnet das Holz vor Eindringen von Feuchtigkeit. Damit die Schönheit des Parketts von Dauer ist, Wasserlachen sofort aufwischen und regelmäßig lüften.

Mehr zum Parkett “Haro Spa”:
www.haro.de

Parkett: für draußen
Wohnliche Atmosphäre dank Parkett ist auch für den Außenbereich möglich. Unser Tipp: Outdoor Terrassendielen, zum Beispiel von Parador. In Eiche, Lärche oder Robinie, insgesamt sechs Holzarten stehen zur Auswahl.

Mehr zum Thema Terrassendielen von Parador:
www.parador.de

Terrassendielen von Parador

Mehr zum Thema:
Informationen rund um das Thema Parkett gibt es bei: www.parketthersteller.com

Themen rund um Parkett und Bodenbeläge auf Living at Home