Direkt zum Inhalt

Ratgeber Umzug, Teil 1: Wie ziehe ich um?

Wer einen Umzug plant, hat die Wahl: kostengünstig oder komfortabel, “Do-it-yourself” oder professionell. Wir zeigen die Vor- und Nachteile und geben Tipps für die Vorbereitung.

Selber machen: der “Do-it-yourself” Umzug

Bevor Sie umziehen, stellt sich die Frage, wie Ihr Umzug organisiert sein soll. Der typische “Do-it-yourself”-Umzug erfordert eine gute Organisation und ist aufwändiger. Gleichzeitig ist er kostengünstig und hat den höchsten Spaß-Faktor – vorausgesetzt, Sie überzeugen Familie und Freunde zum Mitmachen.

Beim “Do-it-yourself”-Umzug sind Sie dafür zuständig, Mietwagen, Umzugshelfer, das Kistenpacken und den Transport zu Ihrer neuen Wohnung zu organisieren. Wenn Sie Ihren Umzug selbst in die Hand nehmen möchten, sollten Sie ein paar starke Helfer haben, die schwere Möbelstücke, Waschmaschine und Kühlschrank tragen können. Transport-Tricks der Profis lassen sich auch privat nutzen: Tragegurte und Rollbrett können nützlich sein, wenn Sie schwere Dinge bewegen müssen und helfen auf dem Weg durchs Treppenhaus. Sie sind leihweise oder käuflich im Baumarkt und bei Umzugsfirmen erhältlich.

Umziehen leicht gemacht: Mit dem richtigen Know-How kommen Sie stressfrei ins neue Zuhause.
Umziehen leicht gemacht: Mit dem richtigen Know-How kommen Sie stressfrei ins neue Zuhause.

Um Ihre Helfer zu motivieren und bei Laune zu halten, sollten Sie sich beim “Do-it-yourself”-Umzug um die Verpflegung kümmern. Ausreichend Getränke und eine Mahlzeit zur Stärkung gehören dazu. Damit Sie selbst mit der Vorbereitung wenig Aufwand haben, bieten sich zum Beispiel Nudel- oder Kartoffelsalat an.

Der “Do-it-yourself”-Umzug:

Der Klassiker: Umziehen mit dem Umzugsunternehmen

Wer seinen Umzug in professionelle Hände geben möchte, kann ein Umzugsunternehmen beauftragen. Hier hängt der Preis stark vom Leistungsumfang ab: Vom Kistenpacken über Abbau, Transport und Aufbau der Möbel in der neuen Wohnung übernehmen viele Umzugsunternehmen jeden Schritt des Umzugs. Auch die Entfernung zur neuen Wohnung und der Umfang Ihres Umzugsgutes wirken sich preislich aus. Pauschalangebote sollten Sie daher mit einem kritischen Blick prüfen. Wer sich für einen Umzug mit Umzugsunternehmen entscheidet, kommt komfortabel ins neue Zuhause und hat weniger Aufwand. Dafür ist der Profi-Umzug nicht ganz preiswert. Vorteil: Für Schäden, die während des Umzugs entstehen, haftet das Unternehmen.

Der Umzug mit einem Umzugsunternehmen:

Umzugsauktionen im Internet liegen im Trend.
Umzugsauktionen im Internet liegen im Trend.

Im Trend: die Umzugsauktion

Ein neuer Trend sind Auktionsseiten im Internet, über die Sie Ihren Umzug an das Unternehmen mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis vergeben. Sie machen Angaben zu Ihrem geplanten Umzug und erhalten je nach Anbieter Angebote von regionalen Unternehmen oder können ein registriertes Umzugs-Unternehmen auswählen. Tipp: Lesen Sie die Vertragsbedingungen aufmerksam, um versteckte Zusatzkosten zu vermeiden. Klären Sie, wie Mehraufwand abgerechnet wird und treffen Sie gegebenenfalls “All-inclusive”- oder Maximalpreis-Vereinbarungen.

Trend Umzugsauktion: