Direkt zum Inhalt

Der Schrank: das Stauraumwunder unter den Möbeln

Ein Schrank ordnet unser Chaos. Einlegeböden, Stangen und Schubladen sind dabei kleine Helfer, um die Unordnung in den Griff zu bekommen. Für alles gibt es den passenden Schrank, ob für Schuhe, Kleider, Bücher oder Geschirr. Wir geben Tipps zum Kauf und zeigen Trends rund um den Schrank.

Ein Schrank für Kleider

Ob klassisch mit einer Kleiderstange oder modern mit jeder Menge zusätzlicher Fächer und Organisationsmöglichkeiten – der Kleiderschrank ist ein Ordnungshüter mit vielen Talenten. Nicht nur Pullover, T-Shirts und Hosen finden darin ihren Platz, auch Bettwäsche, Handtücher und sogar Schuhe werden darin verwahrt. Ein Schrank für Kleider übernimmt also vielfach auch die Funktion einer Kommode und ist deshalb im Schlafzimmer ein beliebtes, universelles Aufbewahrungsmöbel. Daher sollte man sich beim Kauf überlegen, was und wie viel der Schrank leisten soll. Besondere Extras wie Innen- und Außenbeleuchtung oder ein kreativer Mix aus Spiegel-, Metall- und Holzelementen machen aus dem Schrank gleichzeitig einen Hingucker.

Schrank nach Maß

Ein Einbauschrank ist der Stauraumkönig: Kleidung, Staubsauger, Schlafsack, alles findet in einem solchen Schrank seinen Platz. Bevorzugt wird diese Art Schrank in eine Nische eingebaut, besonders unter der Dachschräge kann man mit ihm jeden Winkel perfekt nutzen. Tipp: Schon mit ein paar Regalen, Stangen und Vorhängen kann man preiswert einen Maßschrank in fast jeder Ecke schaffen.

Maßgefertigt ist auch der begehbare Kleiderschrank – besonders Frauen träumen von ihm, denn für Kleider & Co. wird praktisch ein eigenes Reich geschaffen. Wer den Platz hat, stattet einen separaten Raum mit entsprechenden Schrankmodulen und Regalen aus. Ansonsten kann man auch in größeren Schlafzimmern prima einen eigenen Bereich für Kleidung und Schuhe abtrennen.

Türen für den Maßschrank

Drehtür, Schiebetür oder Schwebetür für den Schrank? Drehtüren brauchen Platz, Platzwunder sind Schiebe- und Schwebetüren. Speziell bei Kleiderschränken sind Schiebe- oder Schwebetüren sehr beliebt, da sie platzsparend sind und einen guten Zugang zum Schrank ermöglichen. Und nicht nur bei der Tür selbst, sondern auch beim Dekor kann man unter zahlreichen Varianten wählen: Dank Digitaldrucken gibt es nämlich die verschiedensten Motive für Glastüren, auch das eigene Lieblingsbild kann man sich bei einigen Herstellern auf Folie drucken lassen.

Mit maßgefertigten Schränken kann man perfekte Raumlösungen schaffen. Foto: Raumplus

Ausstattung für den Schrank

Wer sich einen begehbaren Schrank oder einen Einbauwand-Schrank gönnt, sollte auf eine gute Inneneinrichtung für den Schrank nicht verzichten. Für perfekte Ordnung sorgen unterschiedliche Elemente wie Borde und Schubladenmodule für Kleider und Schuhe oder Regale und Hängerregister für Büroeinrichtungen. Noch komfortabler und aufgeräumter wird der Schrank mit beleuchteten Kleiderstangen oder einem Kleiderlift.

Bunte Materialvielfalt

Für die Füllungen beim Schrank können Sie aus unzähligen Materialien für die Oberflächen wählen. Dabei sind Glas, Metall, Kunststoff und Stoff in den unterschiedlichsten Farben, Ausführungen und Dekoren erhältlich. Manche Hersteller bieten auch Sondermaterialien an wie Schiefer, Weidengeflecht oder Leder, damit wird der Schrank zu einem wahren Schmuckstück. Kein Material strahlt aber mehr Ruhe und Behaglichkeit aus als Holz. Auch in Furnierform behält es seinen natürlichen Charakter und ist in jeder gewünschten Bearbeitung erhältlich: gebeizt, klar oder farbig lackiert.

Hersteller: Einbauschränke und Schiebetürensysteme

www.arsnova-collection.de
www.cabinet.de
www.raumplus.de
www.huelsta.de
www.ikea.com

Ein Schrank für Schuhe

Schuhschränke gibt es in verschiedenen Ausführungen: mit klassischen Türen, Schiebetüren oder als Klappkästen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihre hohen Stiefel oder Damenschuhe mit hohen Absätzen auch in den Schrank hineinpassen. Der Schuhschrank steht meist im Flur. Es gibt den Schrank aus purem Holz, drehbare aus Metall oder Alu, mit Spiegel – die Auswahl ist groß und vielseitig. Fürs Kinderzimmern bietet sich ein farbenfroher Schrank für die Schuhe an, entweder aus Kunststoff oder farbig lackiertem Holz.

Schrank für die Garderobe

Für Ordnung im Flur sorgen Garderobenschränke – sie dienen nicht nur Jacken oder Mänteln als Aufbewahrungsort. Auch jede Menge Kleinkram wie Mützen, Regenschirme oder Taschen finden darin Platz. Dabei sollten alle Utensilien einen möglichst festen Platz haben, damit man beim Verlassen des Hauses nicht lange im Schrank wühlen muss, sondern alles griffbereit hat. Wer nicht so viel Platz im Flur für einen großen Schrank hat, wird trotzdem fündig, denn gerade für die Garderobe gibt es auch zahlreiche, platzsparende Varianten.

Schuh- und Garderobenschrank in einem. Foto: Impressionen

Schrank für Bücher

Die eigene Bibliothek hüten Leseratten wie einen Schatz. Doch die Aufbewahrung gestaltet sich oft zum Problem: Möbelhäuser bieten viele Bücherregale an, ein Schrank für Bücher gibt es seltener. Dabei wirkt eine gut sortierte Bibliothek im Schrank übersichtlich, die Bücher werden geschont und sind geschützt vor Staub! Zusätzliche Verzierungen oder LED-Spots machen aus dem Schrank einen Blickfang.

Schrank für die Küche

Ein großer Vintage-Schrank ist ein echter Blickfang in der Küche und bieten jede Menge Stauraum. Am besten geeignet sind Vitrinen- oder Buffetschränke, denn man kann schönes Geschirr, Gewürze und allerlei Kochutensilen dekorativ zur Schau stellen.  Praktisch ist so ein Schrank außerdem, denn man hat tägliches Küchen- und Kochgeschirr so stets griffbereit. Im unter Teil hinter den Türen verschwinden dann nicht so dekorative Sachen oder Küchenutensilien, die man nicht so häufig braucht.

Oben offen, unten geschlossen: Buffetschrank aus dem Hamburger Shop Das 7. Zimmer. Foto: Julia Hoersch

Kauftipps für den Schrank & Co.

1. Tipp: Richtig messen – ein Schrank nimmt viel Raum ein, sowohl in der Breite als auch in der Höhe. Haben Sie neben den richtigen Maßen daher auch die gesamten Raumproportionen im Blick.

2. Tipp: Maßanfertigungen – besonders Dachschrägen und Nischen eignen sich für maßgefertigte Schränke, denn so kann der Raum vollständig genutzt werden. Schiebetüren sind zum Verschließen dabei besonders beliebt, da sie sich platzsparend zur Seite schieben lassen.

3. Tipp: Besonders alte Schränke sind richtige Hingucker – ein schöner Schrank, der schon Oma gehörte, setzt nicht nur Akzente in der Wohnung. Es ist auch ein gutes Gefühl, dass manche Gegenstände in der Familie bleiben, denn sie haben alle eine eigene Geschichte.