Mit Tischleuchten Lichtinseln schaffen

Tischleuchten bringen Stimmung in jeden Raum und sind optimale Ergänzungen für Stehleuchten, Pendelleuchten, Deckenleuchten und Wandleuchten. Dekorativ arrangiert, verleihen sie unserem Zuhause ein gemütliches Ambiente.
Tischleuchte in Schwarz von House Doctor
Eine Tischleuchte auf der Fensterbank sieht sehr dekorativ aus. Hersteller: House Doctor
In diesem Artikel
Mit Tischleuchten Atmosphäre schaffen
Für jeden Raum die passende Tischleuchte
Modernes Design bei Tischleuchten
Das richtige Leuchtmittel
Kauftipps für Tischleuchten

Mit Tischleuchten Atmosphäre schaffen

Als Leseleuchte auf dem Nachttisch, als Dekoleuchte auf der Fensterbank oder ganz dekorativ auf einer Kommode oder einem Sideboard: Eine Tischlampe lässt sich auf vielfältige Weise in die Einrichtung integrieren. Dabei spielt es keine große Rolle, dass es im Wohn- oder Schlafzimmer schon eine Decken- oder Stehleuchte gibt, denn so genannte Lichtinseln aus mehreren Leuchten sorgen für eine angenehme Atmosphäre im Raum.

Für das gemütliche Ambiente aus Lichtinseln kombinieren Sie verschiedene Leuchten und platzieren diese auf unterschiedlichen Höhen. Im Wohnzimmer bieten Regale und Anrichten, kleine Beistelltische, die Fensterbank oder auch einfach ein Stapel Bücher Platz, um Tischleuchten zu arrangieren.

Doch zu viele und vor allem zu helle Leuchten trüben die wohnliche Atmosphäre. Um eine „Festbeleuchtung“ zu vermeiden, beschränken Sie sich auf eine übersichtliche Anzahl an Leuchten im Raum. Auch die Wahl des richtigen Leuchtmittels oder einer Tischleuchte mit Lampenschirm oder Dimmer trägt zum Wohlbefinden unter künstlichem Licht bei.

tischleuchte-aj
Beleuchtung lässig arrangiert: Der Bücherstapel bietet Platz für die Tischleuchte "AJ" von Louis Poulsen.

Für jeden Raum die passende Tischleuchte

Für unterschiedliche Einsatzbereiche gibt es auch verschiedene Tischleuchten. Im Schlafzimmer darf eine Leuchte auf dem Nachttisch nicht fehlen. Wenn Sie im Bett gerne lesen, ist ein helles, flexibel ausrichtbares Licht besonders wichtig. Bevorzugen Sie hingegen dekorative Nachttischleuchten, dann darf es auch ein Modell mit Schirm aus Textil, Papier, dünnem Holzfurnier oder gar einem ganz anderen Korpus sein.

Eine Schreibtischleuchte ist im Arbeitszimmer unabdingbar. Sie sollte sich flexibel einstellen lassen und ebenfalls ein möglichst helles Licht spenden. Eine kältere Farbtemperatur (über 2.700 Kelvin) bietet ideale Bedingungen zum Arbeiten. Für die wohnlichen Bereiche sind Leuchtmittel mit warmem Licht die erste Wahl (2.200 bis 2.700 Kelvin).

Im Wohnzimmer lassen sich Tischleuchten gezielt einsetzen: Mit ihnen können Sie Ihre Lieblingsmöbel oder schöne Deko in Szene setzen. Ein hochwertiges Designer-Sideboard, die antike Anrichte vom Flohmarkt oder lieb gewonnene Accessoires kommen im Licht einer Tischleuchte besonders gut zur Geltung.

Tischleuchte "Sten Cloud" von Domus
Tischleuchte "Sten Cloud" von Domus aus geölten Hölzern mit ausdrucksstarken Lampenschirmen bildet einen attraktiven Blickfang.

Modernes Design bei Tischleuchten

Holz und Furnier, Glas, Metall oder Kunststoff? Tischleuchten werden aus allen erdenklichen Materialien gefertigt. Hier ist der eigene Geschmack gefragt! Mögen Sie es bunt und poppig, ist eine Tischleuchte aus Kunststoff oder farbigem Glas womöglich Ihre erste Wahl.

Wer es gemütlich und etwas natürlicher mag, entscheidet sich für Furnierleuchten – sie spenden ein besonders warmes Licht. Aber auch Glas kann sehr gemütlich sein, wie zum Beispiel Muutos „Cosy In White“. Die Lampe unter dem weißen Milchglas lässt sich dimmen und taucht Räume in angenehm sanft gestreutes Licht.

Schreibtischleuchten und Leuchten mit trichterförmigem Reflektor werden oft aus Metall oder pulverbeschichtetem Stahl gefertigt. Ein Klassiker aus Aluminium und Metall ist beispielsweise die Tischleuchte "Tolomeo" von Designer Michele de Lucchi .

Tischleuchte "Tolomeo Micro Tavolo" von Artemide in verschiedenen Farben
Tischleuchte "Tolomeo" zählt zu den Klassikern unter den Leuchten. Die Version "Micro Tavolo" gibt es neben Schwarz, Weiß und Aluminium poliert auch in fröhlichen Farben. Hersteller: Artemide

Das richtige Leuchtmittel

Tischleuchten gibt es in zahlreichen Ausführungen: Sie variieren nicht nur im Design, sondern unterscheiden sich auch nach Art des Leuchtmittels. Viele Modelle werden inzwischen mit modernen LED-Dioden ausgestattet, die Leuchtmittel lassen sich dann nicht immer von Hand auswechseln. Leuchten mit klassischem Schraubgewinde können mit passenden Glühbirnen, Halogen- und Energiesparlampen oder LED-Birnen versehen werden.

Wichtig: Achten Sie beim Kauf des Leuchtmittels auf die maximal zugelassene Watt-Angabe Ihrer Leuchte, damit es nicht zu Überhitzungen oder Schäden an Lampe und Leuchte kommt. Auch die Wahl des richtigen Leuchtmittels spielt eine entscheidende Rolle – orientieren Sie sich vor dem Kauf an der angegebenen Farbtemperatur (Kelvin). Sollten Sie unsicher sein, können Sie in vielen Geschäften das Leuchtmittel zum Test in eine Fassung schrauben.

Kauftipps für Tischleuchten

So finden Sie die passende Tischleuchte

Mit dekorativen Tischleuchten werden Räume erst so richtig wohnlich. Damit Sie schnell die Tischleuchte finden, die zu Ihnen passt, haben wir eine kleine Hilfestellung für Sie zusammengestellt:

  1. Zweck: Machen Sie sich Ihre Bedürfnisse bewusst. Soll die Tischleuchte lediglich dekorativen Zwecken dienen, vielleicht als Ergänzung zu einer vorhandenen Leuchte? Oder benötigen Sie ein neues Leselicht? Dann käme eine flexible Leuchte mit verstellbarem Leuchtkopf in Frage. Zum Arbeiten am Schreibtisch ist eine Schreibtischleuchte die erste Wahl.
  2. Design: Tischleuchten gibt es in zahlreichen Varianten. In Sachen Form, Farbe und Material haben Sie die Qual der Wahl! Bevorzugen sie eine klassische Tischleuchte? Dann sind Sie mit einem Modell mit Leuchtenschirm und Standfuß gut beraten. Hören Sie in Geschmacksfragen auf Ihre innere Stimme und lassen Sie sich nicht fehlleiten – erst wenn Sie das Design einer Leuchte wirklich mögen, werden Sie sich mit ihr so richtig wohlfühlen.
  3. Extras: Viele Tischleuchten kommen mit ganz speziellen Funktionen und Extras. Gibt es etwas, worauf Sie besonderen Wert legen? Ein integrierter Dimmschalter oder ein flexibler Leuchtenkopf zum Beispiel? Auch die Höhenregulierung ist unter Umständen nicht unwichtig, vor allem, wenn Sie sich eine neue Arbeitsleuchte zulegen wollen.

Leuchtmittel: LED, Energiesparlampen, Halogen

interview_aufmacher
Jan-Christoph Nitschke, Lighting Designer des Hamburger Traditionsgeschäfts "Prediger Lichtberater", kennt Kundenfragen, Innovationen und praktische Ratschläge
Do it yourself