Wohnwand: flexibler Stauraum

Mit ihren modularen Elementen wird die Wohnwand zum zentralen Möbel im Wohnzimmer. Sie gibt dem Fernseher einen Rahmen und bietet flexiblen Stauraum für Bücher, Deko & Co. Wir zeigen moderne Designs und geben Tipps für den Kauf einer Wohnwand.

Wohnwand: ein Verwandlungskünstler

Die Wohnwand hat eine wahre Verwandlung durchlebt: War sie einst das wuchtige Möbelstück dunkler Einrichtungen im Stil “Eiche rustikal”, kommt sie heute regelrecht leichtfüßig daher und findet ihren Platz in modern eingerichteten Räumen. Überdimensionierte Schrankwände sind individuell kombinierbaren Elementen gewichen. Kombinationen mit hellen Hölzern, hochglänzenden Lackfronten, Glas und integrierten Beleuchtungen machen die moderne Wohnwand zu einem stilvollen Aufbewahrungsmöbel.

Wohnwand: das flexible Möbelsystem

Die moderne Wohnwand besteht heute oft aus mehreren, locker zusammengestellten Aufbewahrungselementen. Für die Wohnwand im Wohnzimmer bildet ein TV- oder Sideboard oft die Basis. Um dieses Board herum werden Hängeschränke, Regalboarde oder ein Standregal locker arrangiert. Das Besondere: Die einzelnen Elemente einer Wohnwand lassen sich ganz individuell kombinieren, starre Vorgaben gibt es keine. Wer viele Bücher sein Eigen nennt, entscheidet sich für praktische Bücherboarde für seine Wohnwand. Klassische Hängeschränke bieten dagegen viel unauffälligen Stauraum. Und wer mehr Aufbewahrungselemente benötigt, erweitert die Wohnwand nach Belieben – modulare Systemmöbel machen es möglich!
Wohnwand: flexibler Stauraum
Moderne Wohnwände bieten Platz für den Fernseher, Bücher und Wohnaccessoires. Foto: Hülsta

Wohnwand: Stauraum für jeden Raum

Die Wohnwand muss nicht zwingend im Wohnzimmer ein Zuhause finden. Auch im Arbeitszimmer oder als Bibliothek in einem kleinen Rückzugsraum ist die Wohnwand ideal, um Stauraum für Bücher, Ordner und andere Dinge zu schaffen.
Eine von beiden Seiten zugängliche Wohnwand, beispielsweise aus modularen Würfeln, lässt sich zudem als Raumteiler einsetzen. So kann man sich bei Bedarf eine separate Arbeitsecke im Wohnzimmer oder Schlafzimmer abgrenzen.
Wohnwand: flexibler Stauraum
Modulare Wohnwand von Cubit: Die einzelnen Module bieten viel Stauraum. Mehr Infos: www.cubit-shop.com

Wohnwand individuell zusammenstellen

Es muss nicht immer ein vorgegebenes Möbelsystem sein, denn eine moderne Wohnwand können Sie sich aus verschiedenen Aufbewahrungselementen auch selbst zusammenstellen. Alles, was Sie dafür brauchen ist ein Sideboard, ein Schrank und Regalboarde oder Regalwürfel. In unseren Fotostrecken stellen wir ausgewählte Einzelstücke vor.

Wohnwand zusammenstellen: das Sideboard

Das Sideboard ist oft das zentrale Element der Wohnwand. Auf ihm findet der Fernseher seinen Platz. Praktische Fächer oder Schubladen bieten Stauraum für DVD-Player oder Stereo-Anlage.

Wohnwand zusammenstellen: das Regal

Hat man sich für ein Sideboard entschieden, ist ein Regal eine ideale Ergänzung für die selbst zusammengestellte Wohnwand. Ein hohes Bücherregal bietet Platz für allerlei Lieblingsschmöker, Bild- und Fotobände, Filme und Musik-CDs. Das Standregal wird idealerweise seitlich neben dem Sideboard positioniert.

Wohnwand zusammenstellen: die Vitrine

Auch eine Vitrine eignet sich sehr gut, um sich eine Wohnwand zusammenzustellen. Neben Sideboard und Regal kommen in der Vitrine Lieblingsstücke besonders gut zur Geltung. Dank Glasfronten können so zum Beispiel Bilderrahmen mit schönen Urlaubserinnerungen oder Souvenirs in Szene gesetzet werden.
Do it yourself