Direkt zum Inhalt

Licht und LeuchtenEnergiesparlampen, LED und Halogen - alternative Leuchtmittel im Überblick

Halogen-Lampen sparen Energie, liefern das brilliante Licht einer Glühlampe und sind in drei Arten erhältlich. Nur eine davon kann in normale Leuchten eingeschraubt werden.

Ein Überblick über gängige Halogen-Leuchtmittel

Hochvolthalogen-Leuchtmittel Sie benötigen keinen Trafo und sind sowohl als typisch kleine Halogenlampe als auch in Form einer normalgroßen Glühbirne erhältlich, die in alte Leuchten eingeschraubt werden kann.
			  Sparen etwa 20-30 Prozent Energie.
				Niedervolthalogen-Leuchtmittel	
				
				 Benötigen einen Trafo, also ein kleines Vorschaltgerät, das in der Decke, an einem Schienensystem oder in der Leuchte platziert werden muss. Der Trafo transformiert den Strom von 230 Volt auf 12 Volt  (daher die Bezeichnung „Niedervolt“).
Hochvolthalogen-Leuchtmittel
Sie benötigen keinen Trafo und sind sowohl als typisch kleine Halogenlampe als auch in Form einer normalgroßen Glühbirne erhältlich, die in alte Leuchten eingeschraubt werden kann.
Sparen etwa 20-30 Prozent Energie.

Niedervolthalogen-Leuchtmittel
Benötigen einen Trafo, also ein kleines Vorschaltgerät, das in der Decke, an einem Schienensystem oder in der Leuchte platziert werden muss. Der Trafo transformiert den Strom von 230 Volt auf 12 Volt (daher die Bezeichnung „Niedervolt“).

Bei gleichem Wattverbrauch wie eine Glühbirne gibt eine Niedervolt-Halogenlampe 60 Prozent mehr Licht. Verglichen mit einer Hochvolthalogen-Lampe spart sie also etwa weitere 30 Prozent Energie.

Erhältlich als kleine Halogen-Stecklampe und als kleiner Halogenreflektor - Niedervolthalogen-Leuchtmittel passen also nicht in alte Glühbirnenfassungen.


IRC-Niedervolthalogen-Leuchtmittel
IRC-Niedervolthalogen-Leuchtmittel sind die neueste, effizienteste Entwicklung der Halogen-Technik. Die Abkürzung steht für "Infrared Coating" - Infrarotbeschichtung.

Dieses Leuchtmittel liefert bei gleichem Verbrauch doppelt so viel Licht wie eine Glühbirne.

Es hat eine doppelt so lange Lebensdauer wie konventionelle Niedervolthalogen-Lampen, da die Wärme-Energie, die in der Lampe abgegeben wird, nicht verpufft. Stattdessen wird sie durch eine Infrarotbeschichtung des Glases in die Lampe zurückgeworfen und erneut in Energie umgewandelt, die als zusätzliches Licht abgegeben wird.

IRC-Lampen können problemlos anstelle von Niedervolthalogen-Lampen aber nicht in alten Glühbirnenfassungen eingesetzt werden.