Direkt zum Inhalt

Hausfreunde Plastik aus plastik: das Uten.Silo

Unsere Wohnressortleiterin Maja Schacht stellt Uten.Silo. vor. Der fantasievolle Stauraum, ein Kind der 60er-Jahre, zeigt, dass Aufräumen eine Kunst sein kann.

Mit BEHÄLTERN unterschiedlicher Form und Größe, mit Metallhaken und Klammern schafft das Uten.Silo Ordnung in Büro, Küche oder Bad.“ So die Broschüre des Herstellers. Wer jedoch wie ich zu Zettelhaufen neigt (Büro!), seinen Hausschlüssel ab und zu im Kühlschrank findet (Küche!) oder mit Lippenstiften handeln könnte (Bad!), dem hilft eine einzige poppige Aufbewahrungswand wenig. Chaosminimierung stand vielleicht auch nicht an erster Stelle für die Designerin Dorothee Becker, als sie das Uten.Silo 1969 entwarf. Sie war inspiriert von den zahllosen kleinen Schalen, Dosen und Flaschen in der Drogerie ihres Vaters. Und auch von Kunststoff, Ende der 60er-Jahre im Möbeldesign der angesagte Trend. Das Material war preiswert und machte selbst komplizierteste Formen möglich.

Produktinfos