Promotion Parkett im Bad

Seine Kraft als Harmoniespender hat ein edler Holzfußboden im Wohnbereich bereits nachhaltig gezeigt, im Bad gilt er jedoch als kaum realisierbar. Holz und Wasser vertragen sich nicht? "Haro Spa", das neue Spezialparkett für den Barfußbereich, beweist das Gegenteil. Ab jetzt können Sie das wohlige Gefühl mit nackten Füßen über einen edlen Fußboden zu laufen mit allen Sinnen genießen.

Einbautipps

Damit Sie sich besonders lange an Ihrem neuen Fußboden erfreuen, folgendes beachten: das Spa-Parkett muss vom Profi-Handwerker vollflächig verlegt und der Randbereich mit dauerelastischen Fugenmasse ausgespritzt werden. Nach der Verlegung trägt der Handwerker zweimal ein Ölbalsam auf, die Oberflächenbehandlung wappnet das Holz vor Eindringen von Feuchtigkeit. Damit die Schönheit des Parketts von Dauer ist, Wasserlachen sofort aufwischen und regelmäßig lüften. Den Fußboden für den Nassbereich gibt es in fünf Holzsorten: Merbau, Jatoba, Eiche, Bernsteineiche und Achateiche.
Weitere Informationen: www.haro.de

Merbau

merbau
Das sehr harte und glatte Merbau ist eine der wertvollsten und langlebigsten Tropenholzarten. Die ausladenden Bäume mit breiter Basis werden maximal 50 Meter hoch. Das rot-braune Holz des Merbau wird vor allem für die Herstellung von Holzfußböden verwendet.

Jatoba

jatoba
Jatoba sind große, meist immergrüne Bäume. Die Laubblätter bestehen aus nur zwei Fiederblättern. Es lässt sich gut schleifen, sägen, bohren und drechseln. Es dunkelt mit der Zeit durch Sonneneinstrahlung nach und verschönert die optische Struktur.

Eiche

eiche
Eichen sind eine Gattung von Laubgehölzen aus der Familie der Buchengewächse. Sie sind sommergrüne oder immergrüne Bäume. Eichenstämme haben in ihrer Mitte das graubräunliche Kernholz, welches den Eichengeruch und die hohe Verrottungsbeständigkeit erhält. Das Holz dient dem Möbel- und Fußbodenbau.

Achateiche

achateiche
Die Achateiche tritt als Alternative für die exotische Wenge einen regelrechten Siegeszug an. Momentan sind dunkle Böden absolut gefragt und man muss mit Verwendung der Achateiche keinen Gedanken an die Tropenholzproblematik verschwenden. Das Hartholz wird wärmebehandelt, bis schwarze Stoffe hervortreten und die schöne dunkle Farbe erzeugen.

Bernsteineiche

bernsteineiche
Eiche ist heutzutage nicht mehr spießig oder altmodisch. Durch ein aufwändiges Veredelungsverfahren strahlt die Eiche in einem einzigartigen Braun.Die Bernsteineiche besitzt einen völlig durchgängigen Farbton. Bei einer Renovierung nach langen Jahren der Nutzung bleibt ihr ursprünglicher Farbton somit auch nach dem Abschleifen erhalten.