Vorteile 10 gute Gründe für Holz

Teppich, PVC oder Laminat? Das ist die große Frage. Um Ihnen die Qual der Bodenwahl zu erleichtern, sind wir in der Redaktion auf Meinungsfang gegangen und sammelten 10 gute Gründe für den Kauf von Holzböden.

Holzböden sind...

1. attraktiv

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Keinen Grund dazu liefern Holzböden. Denn sie sind in unterschiedlichsten Designs, Holz- und Verlegearten erhältlich. Hölzboden bringen die Natur ins Haus und sind attraktive Ergänzung der unterschiedlichsten Wohnstile.

2. gemütlich

Holzböden haben eine lebendige Oberfläche und verleihen jedem Einrichtungsstil eine warme und wohnliche Atmosphäre. Sie sind fußwarm und trittelastisch und damit beste Grundlage zum gemütlichen Barfußlaufen!

3. hygienisch

Versiegelte Böden verhindern, dass sich Staub und Schmutz in den Zwischenräumen der Holzdielen festsetzen können. Außerdem sind Verschmutzungen und Staubflusen auf einem Holzboden schneller zu beseitigen. Versiegelte Holzböden sind aufgrund dessen auch für Allergiker bestens geeignet.

4. langlebig

Parkett und Laminat kann bei guter Pflege zum Hausfreund auf Lebenszeit werden. Holzböden können bis zu 150 Jahren halten, bleiben zeitlos schön und sparen Kosten und Mühe einer Renovierung.

5. leicht zu verlegen

Mit Parkett oder Laminat können Sie Ihrer Wohnung innerhalb kürzester Zeit ein ganz neues Aussehen verleihen. Ob vom Fachmann oder in Eigenregie verlegt - nur weniges Werkzeug wird zum Verlegen benötigt, und der Boden kann bereits nach wenigen Stunden betreten werden. Dielen mit Klick-Verbindung können sogar bei einem Umzug entfernt und andernorts wieder ausgelegt werden.

6. modisch

Im Wandel der Zeit ändert sich die Mode und der Geschmack. Die Vorliebe für Holzböden bleibt jedoch seit Jahrzehnten erhalten. Denn Holzböden sind klassisch und modern zugleich und können bei fast jedem Stilwechsel mithalten. Dezente Hölzer passen sich extremen Einrichtungsstilen an oder neutralisieren das Raumbild. Moderne Hölzer können widerum die Raumwirkung maßgebend beeinflussen und als modischer Akzent den Zeitgeist aufgreifen.

7. ökologisch

Nicht jeder Holzboden ist ökologisch vertretbar. Achten Sie beim Kauf Ihrer Dielen darauf, dass sie aus einer Holzgewinnung stammen, die die Natur schont und im Gleichgewicht hält. In der Produktion sollten alle Ressourcen effizient genutzt und die Umwelt möglichst wenig durch Abfälle, Abgase und Ableitungen belastet werden.

8. pflegeleicht

Holzböden brauchen nicht viel zum Saubersein. Regelmäßiger Einsatz von Mopp, Haarbesen und Staubsauger reichen zur gründlichen Bodenpflege aus.

9. natürlich

Gehen Sie auf Tuchfühlung mit der Natur. Holzböden bringen durch ihren ursprünglichen Geruch und ihre Oberfläche Natürlichkeit in den Raum. Holz lebt und "atmet" auch in geschlossenen Räumen. Sie unterstützen das Raumklima, indem Sie Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben.

10. wirtschaftlich

Holzböden sind eine Investition, die sich lohnen sollte. Qualitätsböden haben meist einen höheren Preis. Aber dieser zahlt sich in der Regel aus. Denn hochwertige Oberflächenvergütung macht den Boden widerstandfähig und garantiert Ihrem Boden eine lange Lebensdauer.