Direkt zum Inhalt
Pfingstnelken

Die Pfingsnelken bilden dichte, rasenartige Polster. Das Mittelmeergewächs hat es gern trocken.

Edelweiß

Die Blütenkronen dieser bekannten Alpen-Pflanze betten sich im grauen Filz der schmalen Blätter.

Craspedien

Wie ein Signalfeuer morsen die Blüten der Craspedien Insekten an.

Ehrenpreis und Witwenblume

Diese schlanken Gewächse überleben nur ohne Dünger: Ehrenpreis (Veronica spicata) und Witwenblume (Scabiosa columbaria).

Dachwurz

Dachwurze besiedeln sogar karge Felsregionen. Ihre kugeligen Blattrosetten sind so lange unscheinbar, bis ihnen Blütenstände wachsen, die aussehen wie Kerzenständer.

Herbstenzian

Blau blüht bekanntlich der Enzian und strahlt dabei wie ein Edelstein.

Alpenakelei

Die Alpenakelei tupft Wiesen jenseits der Baumgrenze blauviolett. In Gärten ohne Höhenluft pflanzt man am besten die Art "Aquilegia flabellata".

Leimkraut

Leimkraut (Silene schafta) kleidet die gerüschten Blüten in Kelchblätter mit feinen Mustern.

Glockenblumen

Kleine Appetithappen für Kühe, Gärtners Augenschmaus: Glockenblumen wie die Campanula cochleariifolia. Die nur 15 cm hohen Zwergblumen wachsen rasenartig.

Silberkamille

Blüten mit goldener Mitte schmücken die zarte Silberkamille.

Mauerpfeffer

Der auch als "Sedum album" 'Murale' bekannte Mauerpfeffer sprießt meist üppig in Mauerritzen.