nlpopup

Gardinen: Deko-Stoffe fürs Fenster

Gardinen sorgen für sanftes Licht in der Wohnung, schützen vor ungewolltem Einblick und kleiden Fenster in ein schönes Gewand.

Mit schönen Gardinen können Sie Ihre Wohnung bewusst gestalten – dabei meint das Wort nicht nur die klassische Weißwäsche. Gardinen sind lichtdurchlässige, transparente Stoffe, in der Regel Kunstfasern, mit denen Sie in Ihrem Wohnraum eine moderne, lichte Atmosphäre erzeugen können.

Fotostrecke
30 Bilder

Wie bringe ich meine Gardinen ans Fenster?

Wer an Gardinen denkt, denkt automatisch einen Schritt weiter: Wie befestige ich meine Gardinen? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, die sich nach den Maßen der Gardinen selbst und nach den Gegebenheiten des Fensters richten.

Gardinen an einer Stange

Beliebt sind Gardinenstangen, an denen die Gardinen mit Hilfe einzelner Ringe befestigt werden. Alternativ können Sie Ihre Gardinen auch an Schlaufen auf die Gardinenstange aufziehen. Diese moderne Methode ist einfach und schnell. In beiden Fällen brauchen Sie eine Gardinenstange der richtigen Länge (Fensterbreite plus einige Zentimeter Überhang pro Seite), die Sie an Wand oder Decke befestigen.

Modern und nostalgisch zugleich: Schiebegardinen mit Stoffen von Stoeckel & Grimmler aus der SCHÖNER WOHNEN-Kollektion. www.schoener-wohnen-stoffe.de

Gardinen an einer Schiene

Wenn Sie zur Befestigung Ihrer Gardinen eine Gardinenschiene nutzen, können Sie durch mehrläufige Schienen mehrere Schichten Stoff für eine individuelle Fenstergestaltung anbringen. Mit einem Falten- und Kräuselband, das auf die Gardinen aufgenäht wird, können Sie den Stoff zusammenraffen. Beachten Sie, dass Sie in diesem Fall die zwei- bis dreifache Stoffmenge benötigen.

Gardinen an einem Seilsystem

Eine schöne Alternative zur Gardinenstange und -schiene ist ein Seilsystem aus Stahlseil und dazugehöriger Wandbefestigung. Die Enden werden an der Wand oder an der Decke montiert, dann wird das Seil gespannt und schon können Sie Ihre Gardinen aufhängen. Damit das Seil möglichst nicht durchhängt, sind leichte Stoffe für die Gardinen von Vorteil.

Leichte Vorhänge machen sich auch vor Türen gut. www.mirabeau.de

Gardinen als Schiebesystem

Mit modernen Schiebe-Gardinen können Sie Ihren Wohn- und Schlafraum besonders schön gestalten. Der feine, meist transparente Stoff der Gardinen lässt das Tageslicht sanft durchschimmern, während er vor fremden Blicken schützt. Schiebe-Gardinen werden mit Hilfe von Laufschienen an der Decke angebracht. Ein Schiebe-Element ist ca. 60 Zentimeter breit, so dass meistens mehrere Bahnen zum Einsatz kommen. Sie können die modernen Stoff-Gardinen auch als Raumteiler verwenden.

Egal, wie Sie Ihre Gardinen ans Fenster bringen: Achten Sie darauf, dass sie sicher und fest angebracht sind. Wenn Kinder in Ihrem Haushalt leben, müssen Sie damit rechnen, dass neugierige Hände an den schönen Gardinen ziehen und sich ausprobieren.

Wie wasche ich Gardinen richtig?

Gardinen bestehen meistens aus Kunstfasern und sollten daher nur bei 30 Grad gewaschen werden. Nehmen Sie vor der Wäsche der Gardinen Clips und Metallteile ab, um Rostflecken auf dem Gardinen-Stoff zu vermeiden und Ihre Waschmaschine nicht zu gefährden. Wenn Ihre Gardinen besonders empfindlich sind, können Sie schonende Wäschebeutel verwenden. Spezielle Waschmittel für Gardinen sorgen für strahlend weiße Wäsche oder erhalten die Farbe Ihrer Gardinen. Nach dem Waschgang sollten Sie die Gardinen nur kurz anschleudern, damit sie nicht knittern. Gardinen aus leichten Stoffen nehmen wenig Feuchtigkeit auf, daher können Sie sie nach dem Waschen feucht aufhängen. So trocknen Ihre Gardinen schnell und hängen sich glatt – das Bügeleisen brauchen Sie nicht.

Schiebegardinen

Moderne Schiebe-Gardinen als Blickfang für Ihr Zuhause. www.teba.de

Welche Gardinen für welches Fenster?

Mit Gardinen können Sie nicht nur bestimmen, wie viel Licht Sie in Ihre Wohnräume lassen und welchen Einblick Sie von draußen gewähren – mit Hilfe der richtigen Gardinen können Sie auch das Raumgefühl harmonisch gestalten. Sehr niedrige Fenster mit einem hohen Abstand zur Decke lassen sich kaschieren, indem Sie die Stange oder das Seilsystem der Gardinen etwas oberhalb des Fensters anbringen. Schmale Fenster wirken optisch breiter, wenn Sie die Befestigung der Gardinen über beide Seiten hinauslaufen lassen und dort zum Beispiel Gardinenschals dekorieren. Bei Fenstern mit unterschiedlichen Höhen sollten Sie die Stangen der Gardinen auf gleicher Höhe anbringen und die Stofflänge der Gardinen einheitlich wählen. So wahren Sie die Symmetrie des Raumes. Auch die Länge der Gardinen beeinflusst die Wahrnehmung des Raumes: Kurze Gardinen betonen die Horizontale und lassen Ihren Wohnraum niedriger erscheinen. Lange Gardinen hingegen strecken den Raum optisch.

Schöne Gardinen: Hersteller

www.jab.de
www.chivasso.com
www.nya.com
www.sahco.de
www.teba.de
www.rubelli.com
www.creationbaumann.com
www.schoener-wohnen-stoffe.de

Gardinen & Co.: Ideen für die Fensterdekoration

Vorhänge für ein schönes Zuhause
Rollo: Dekorativer Licht- und Sichtschutz
Jalousie: variabler Sicht- und Sonnenschutz