Archiv

Was geerntet wird, was stehen bleibt
31.12.2009
Tomaten, Zucchini, Gurken und Paprika sind sehr kälteempfindlich. Deswegen müssen sie noch vor den ersten Frösten geerntet werden. Ausgewachsene Tomaten, die noch grün sind, können Sie meist ohne Probleme noch im Haus nachreifen lassen. Andere...
Jetzt ist Rosenkohl an der Reihe
31.12.2009
Rosenkohl hat eine lange Entwicklungszeit und sollte jetzt gepflanzt werden. Wichtig ist der Pflanzabstand von 50 x 50 cm. Setzen Sie die Rosenkohlpflanzen nicht enger, denn das hat "flatterhafte", lockere Röschen zur Folge. Wie alle...
Pepino - ein Gemüse der besonderen Art
31.12.2009
Färben sich die Pepino-Früchte gelb, sind sie pflück- und genussreif. Ihr leicht säuerliches Fruchtfleisch erfrischt an heißen Sommertagen. Korrekt heißt sie Melonenbirne und gehört zu den Nachtschattengewächsen, ist eigentlich also ein Gemüse....
Anhäufeln stärkt die Pflanzen
31.12.2009
Ein Trick aus Großmutters Garten: das Anhäufeln der Gemüsepflanzen. Dadurch wird die Bildung von zusätzlichen Wurzeln, so genannten Adventivwurzeln, gefördert. Die Pflanze kann durch sie mehr Nährstoffe aufnehmen und die Früchte besser versorgen....
Stützpfähle überprüfen
31.12.2009
Jetzt sind Beerensträucher noch unbelaubt - ein guter Zeitpunkt, um Stützpfähle und Spanndrähte zu überprüfen. Sind die Pfähle morsch, müssen sie durch neue ersetzt werden. Lärchenpfähle eignen sich besonders gut. Kontrollieren Sie zudem den Sitz...
Aussaat von Salatgurken
31.12.2009
Ab Mitte Mai kann man Salatgurken wie 'Sprint hybrid' (von Pötschke) aussäen. Legen Sie eine Mulchfolie auf das Beet, schneiden Sie die Folie alle 50 cm kreuzweise ein, und legen Sie dort jeweils 2 bis 3 Samenkörner in die Erde. Nach dem...
Rezept: Ingwer-Crème-Brûlée
19.08.2019
25 Min.
kcal: 423 pro Portion
Unter der Karamellkruste trifft man bei der Ingwer-Crème-brûlée auf eine würzige Vanillecreme.
Größere Röschen am Rosenkohl
31.12.2009
Wenn die Röschen vom Rosenkohl haselnussgroß sind, kann man das Wachstum ankurbeln. Dazu muss man nur die Gipfelknospe der Pflanze ausbrechen. Von späten und Hybrid-Sorten (Zusatz F1 hinter dem Sortennamen) sollte man aber die Finger lassen: Denn...
Späte Ernte von Erbsen
31.12.2009
Der beste Zeitpunkt für die Ernte von Erbsen fällt oftmals mitten in den Sommerurlaub. Ärgerlich, denn die Schoten sollte man pflücken, wenn sie jung sind. Jetzt haben Züchter mit 'Vitara' (von Kiepenkerl) eine Sorte auf den Markt...
Gewächshaus vor Hagel schützen
31.12.2009
Bei plötzlich auftretenden Sommergewittern prasselt der Regen oftmals als Hagel auf die Erde nieder. Wird rechtzeitig davor gewarnt, sollten Sie das Gewächshaus mit einem "Schattiernetz" (von Beckmann) abdecken. Das Netz lässt sich rasch...
Sommerschnitt am Blauregen: Jetzt Seitentriebe einkürzen
31.12.2009
Blauregen, auch Glyzine genannt, bildet im Laufe des Frühsommers sehr lange Seitentriebe. Diese kürzt man im Juli/August auf drei bis vier Blätter ein.
Echter Mehltau an Rosmarin
31.12.2009
Rosmarin (Rosmarinus officinalis) sollte hell und frostfrei bei etwa 10° C überwintert werden. Wenn die nadelartigen Blätter einen weißlich-mehligen Belag aufweisen, der sich mit den Fingern leicht abwischen lässt, ist die Pflanze vom Echten...
Petersilie jetzt aussäen
31.12.2009
Die Aussaat von Petersilie ist im Herbst günstiger als im Frühjahr. Der Boden ist jetzt noch erwärmt, sodass sich die Keimdauer von fünf Wochen auf zwei bis drei Wochen reduziert. Säen Sie nur frischen Samen aus. Schon nach zwei Jahren verliert er...
Estragon
31.12.2009
Was wäre die französische Küche ohne Estragon? Die Würzpflanze mit Anisaroma, auch als Schlangenkraut oder Dragon bekannt, gibt Fisch und Geflügel eine besondere Note. Neben dem französischen Kraut gibt es auch deutschen und russischen Estragon,...
Knollenbegonien teilen
31.12.2009
Ab Mitte Februar werden überwinternde Knollenbegonien vermehrt. Dazu schneidet man die Knolle in zwei Hälften. Legen Sie diese Stücke mit den Knospen nach oben in eine Schale mit feuchter Erde und stellen Sie die an einen hellen Platz mit 18 bis...
Nach der Blüte: Brunfelsien zurückschneiden
31.12.2009
Aus dem brasilianischen Regenwald stammt die Brunfelsie (Brunfelsia pauciflora). Ihrer blauen Blüten wegen ist sie bei uns sehr beliebt. Nach dem Verblühen werden die Triebe gestutzt. Wenn jeder Trieb drei neue Blätter entwickelt hat, stellt man...
Rezept: Karotten-Mango-Saft
14.07.2017
10 Min.
kcal: 76 pro Portion
Ingwer, Orangensaft, Limettenschale und -saft, Mangowürfel, Karottensaft und Honig werden zum Frühstücksdrink gemixt.
Kübelpflanzen düngen und wässern
31.12.2009
An heißen Tagen brauchen Engelstrompeten, Margeriten, Oleander, Feigen und Hortensien viel Wasser. Gießen Sie die Kübel, bis der Erdballen ganz durchfeuchtet ist. Pflanzen, die in spezieller Kübelpflanzen-Erde wachsen, müssen häufiger gewässert...
Vorsicht beim Oleanderschneiden
31.12.2009
Alte, abgeknickte oder kranke Äste am Oleander sollten jetzt entfernt werden. Tragen Sie dabei Handschuhe, denn der Pflanzensaft ist giftig und kann Hautreizungen auslösen. Schneiden Sie die Triebe möglichst bodennah ab. Aus dem Wurzelstock treibt...
Frisch geerntete Kirschen
31.12.2009
Jetzt ist Kirschenzeit! Der genaue Erntetermin von Kirschen hängt von der Sorte ab. Er kann nur durch Probieren festgestellt werden. Schmecken die Früchte süß und saftig, sind sie reif und sollten rasch gepflückt werden. Die Erntezeit erstreckt...
Schützender Mantel für Ihre Weinreben
31.12.2009
Weinreben, die im Winter direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt sind, sollten geschützt werden. Wickeln Sie eine Matte aus Bambus oder Heidekraut um den Weinstock. Durch die Verdunklung verhindern Sie, dass die Knospen der Weinrebe zu früh...
Weinstock mit Weintrauben
31.12.2009
Wo und wie man die Schere richtig ansetzt - mit dieser Anleitung gelingt auch Anfängern der Sommmerschnitt von Weinstöcken.
Frisch geernetete Birnen im Weidenkorb im Garten.
31.12.2009
"Wintersorten" wie 'Berlepsch', 'Boskoop', 'Golden Delicious' und 'Starking' reifen erst Anfang bis Mitte Oktober. Man muss sie vor dem ersten Frost ernten und kann sie bis März lagern.
Baumscheiben halten Obstbäume vital
31.12.2009
Obstbäume ernähren sich nicht über die tief in den Boden gehenden Wurzeln, sondern über ein feines Wurzelgeflecht, das sich dicht unter der Oberfläche und etwa bis zum Rand der Krone erstreckt. Damit genug Luft und Wasser an die feinen Wurzeln...
Mispeln - kaum bekannte Leckereien
31.12.2009
Im Mittelalter war die Mispel eine weit verbreitete Obstsorte. Heute spielt sie im Obstanbau keine wirtschaftliche Rolle mehr. Schade, denn die kugeligen, 4 bis 6 cm großen Früchte sind eine echte Leckerei. Sie brauchen allerdings einige...
Frisch geernetete Birnen im Weidenkorb im Garten.
17.09.2018
Späte Apfelsorten können im Oktober geerntet werden. Alles zur "Kipp-Probe", Tipps zur Ernte und Einlagerung von Äpfeln.
Knusperöhrchen
14.07.2017
45 Min.
kcal: 154 pro Stück
Früchte der Eberesche ernten
31.12.2009
Schon im Sommer färben sich die ersten Beeren der Eberesche leuchtend orange. Pflücken Sie die Vitamin-C-reichen Früchte, bevor sich die Vögel darüber hermachen. Aus den Beeren kann man schmackhafte Konfitüre oder Saft herstellen. Besonders große...
Rhododendronzikade bekämpfen
31.12.2009
Im Herbst legt die Rhododendronzikade Eier in die Blütenknopsen des Rhododendrons und überträgt dabei den Schadpilz Pycnostysanus azaleae. Dadurch verbräunen die Blütenknospen und sterben ab. Um das Knospensterben aufzuhalten, sollten alle...
Rotpustelkrankheit bekämpfen
31.12.2009
Die Pilzerkrankung ist leicht an den kleinen, roten Pusteln zu erkennen. Häufig werden Obstbäume und Sträucher davon befallen. Schneiden Sie jetzt alle kranken Äste heraus und entsorgen Sie das Schnittgut in der Mülltonne.

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!