Archiv

Apfelschnitt im Winter
31.12.2009
Fruchtmumien an Apfelbäumen sind Überwinterungsquartiere für die Monilia-Fruchtfäule. Wenn Sie zum Winterschnitt auf eine Leiter steigen, nutzen Sie die Gelegenheit, um auch die Fruchtmumien zu entfernen. Sonst entwickeln sich darin Sporen, die im...
Blattflecken an Erdbeeren
31.12.2009
Braunrote Flecken mit weißem Zentrum oder weiße Flecken sind ein Zeichen für Pilzbefall an Erdbeerblättern. Die Pilze verursachen die Rotflecken- und Weißfleckenkrankheit. Der Befall schwächt die Pflanze, die kommende Ernte fällt geringer aus. Der...
Himbeeren jetzt pflanzen
31.12.2009
Wer jetzt Himbeerpflanzen kaufen will, sollte die preisgünstigen wurzelnackten Ruten wählen. Für 1 m Himbeerhecke brauchen Sie 6-7 Ruten. Containerpflanzen werden in einem größeren Abstand gepflanzt. Auf 1,20 m Länge reichen 3 Pflanzen. Schneiden...
Großfrüchtige Kiwi ernten
13.12.2017
Lassen Sie die großfrüchtigen Kiwi (Actinidia deliciosa) so lange wie möglich am Strauch hängen, damit sie ihr volles Aroma entwickeln. Allerdings müssen die Früchte vor den ersten Frösten gepflückt werden, auch wenn sie noch hart sind. Zum Reifen...
Brombeeren jetzt pflanzen
31.12.2009
Damit sich schnell kräftige Sträucher entwickeln, schneidet man vor dem Pflanzen alle schwachen Triebe ab, die starken Ruten werden bis auf 2-3 Augen (Triebknospen) eingekürzt. Brombeeren benötigen zudem einen windgeschützten Platz. Illustrator:...
Obstbäume aus dem Süden pflanzen
31.12.2009
Frostempfindliche Obstgehölze wie Pfirsich, Feige, Kiwi oder Marone pflanzt man im Frühling. Den Wurzeln fehlt aber schnell Wasser, fallsder Boden rasch abtrocknet und der Regen ausbleibt.
Obst- und Gemüse in Töpfe pflanzen
31.12.2009
Monatserdbeeren, Paprika und sogar kleine Obstbäume: Viele Obst- und Gemüsearten wachsen problemlos in Töpfen. Vor allem bei einer Dauerkultur von Obstbäumen sollte man nie an der Erde sparen, denn das erspart jährliches Umtopfen! Ebenso wichtig...
Stroh zwischen Erdbeerpflanzen
31.12.2009
Decken Sie Ihr Erdbeerbeet mit einer 2-3 cm dicken Mulchschicht aus Stroh ab. Das hat gleich mehrere Vorteile: Die reifenden Früchte bleiben schön sauber und faulen nicht so schnell. Sie trocknen nach einem Regenguss dann schneller ab und werden...
Zitruspflanzen auf Schildläuse untersuchen
31.12.2009
Vor dem ersten Frost müssen Zitrusbäumchen ins Winterquartier umziehen. Suchen Sie vor dem Einräumen die Pflanzen unbedingt nach Schildläusen ab. Die Tiere sind gut an ihren 1-3 mm großen, ovalen braunen Schildchen zu erkennen. Sie sitzen vor...
Feuerwanzen sind harmlos
31.12.2009
Feuerwanzen sehen zum Fürchten aus, sind aber harmlos. Sie können nicht fliegen und ernähren sich hauptsächlich von abgefallenen Linden- und Malvensamen sowie von toten Insekten. Treten sie in Massen auf, können sie jedoch lästig werden. Auf...
Wellpappe-Gürtel gegen Wickler
31.12.2009
Die Raupen des Apfel- und Pflaumenwicklers verlassen bald die Früchte, um sich ein Überwinterungsquartier unter der Rinde der Obstbäume zu suchen. Falten Sie breite Streifen aus Wellpappe mit der gerillten Seite nach innen und binden Sie diese mit...
Gartenlaubkäfer bekämpfen
31.12.2009
Der braune 8,5 bis 11 Millimeter große Gartenlaubkäfer fliegt ab Mai. Die Weibchen legen ihre Eier in die Erde. Drei Wochen später schlüpfen die etwa 1,5 Zentimeter großen Larven. Sie ernähren sich von Graswurzeln. Wenn sie massenhaft auftreten,...
Äpfel ohne Maden
31.12.2009
In warmen Mai-Nächten fliegen bei Temperaturen über 16 Grad erste Falter des Apfelwicklers. Die nachtaktiven Schmetterlinge legen ihre Eier an die noch kleinen Äpfel. Daraus schlüpft die Made, die sich rasch in den Apfel bohrt. Die Falter können...
So geht¿s der Sitkafichtenlaus wirkungsvoll an den Kragen
31.12.2009
Die Sitkafichtenlaus ist klein - der Schaden, den sie anrichten kann, aber groß. Die grüne Blattlaus mit den roten Augen saugt im Frühjahr und in milden Wintern die Nadeln von Fichten und anderen Koniferen aus. Die Nadeln vergilben und fallen im...
Hohes Gras in zwei Schritten mähen
31.12.2009
Sie kommen aus dem Urlaub zurück, und der Rasen steht 15 cm hoch. Was nun? Mähen Sie in zwei Schritten. Dazu stellen Sie die Schnitthöhe fürs erste Mal auf 8 cm, danach auf 3-5 cm ein. Falsch wäre, die Masse auf einmal kappen zu wollen. Wenn Ihr...
Den Rasen kalken
31.12.2009
Kalken Sie Ihren Rasen jetzt z. B. mit "Grün-Kalk" (von Cuxin). Mit dem Düngerstreuer lässt sich das Granulat gleichmäßig verteilen. Ideal sind 50 g/m2. Kalk neutralisiert den Boden und erhöht die Aufnahme von Nährstoffen in die Wurzeln....
Schnitt von Rosenstämmchen
31.12.2009
Den Schutz aus Vlies oder Jute sollten Sie erst nach der Spätfrostgefahr Ende März oder sogar später entfernen. Dann ist auch für den Rückschnitt der Krone der richtige Zeitpunkt. Je stärker der Schnitt, desto kräftiger der neue Austrieb. Binden...
Rezept: Lamm-Curry mit Kürbis & Apfel
14.07.2017
30 Min.
kcal: 790 pro pro Portion
Ein herbstliches Curry mit Apfel, Kürbis, Datteln und Chili, verziert mit Mandelblättchen. Eine feine Würze bringt das orientalische Gewürz Ras-El-Hanout. Dazu wird Basmatireis gereicht.
Wurzelnackte Rosen pflanzen
31.12.2009
Wurzelnackte Rosen kann man schon im Februar pflanzen, sofern der Boden frostfrei ist. Der Boden sollte locker und gut zu bearbeiten sein. Treten Sie nach dem Pflanzen die Erde um die Rose herum gut an. Zuletzt die Pflanzen 10 bis 20 cm hoch mit...
Sommerblumen
31.12.2009
Wer seine Kästen, Kübel und Ampeln bepflanzen will, hat bei dem riesigen Angebot die Qual der Wahl. Wir haben praktische Tipps zum Pflanzen von Sommerblumen.
Dahlien im Topf antreiben
31.12.2009
Vor allem in kühlen Gegenden empfiehlt es sich, Dahlien bis Anfang April in Töpfen vorzuziehen. So blühen sie oft schon Ende Juni. Auch wenn Schnecken im Garten ein Problem sind, ist das eine gute Methode. Im Topf sind die Dahlien besser geschützt...
Giftpflanzen kompostieren
31.12.2009
Eisenhut oder Lupinen sind giftig. Ihre Blüten, Blätter und Triebe kann man aber bedenkenlos kompostieren. Mikroorganismen zersetzen das organische Material und bauen die Gifte ab. Vor dem Kompostieren sollte man grobes Schnittgut aber...
Aussaat von Sonnenblumen
31.12.2009
Damit Sonnenblumen schon früh blühen, sollten sie spätestens jetzt auf der Fensterbank vorgezogen werden. Dafür säen Sie fünf Samen in einen Topf mit 16 cm Durchmesser. Sobald die Sämlinge mehr als zwei Blätter haben, entfernen Sie alle bis auf...
Herbstsaison in Töpfen
31.12.2009
Eriken, Alpenveilchen, Herbstenzian und Chrysanthemen lösen die verblühten Sommerblumen in Töpfen auf Balkon und Terrasse ab. Die meisten von ihnen vertragen sogar leichte Fröste, sodass sie fast bis Weihnachten schön aussehen. Originell und...
Petunien stets auszupfen
31.12.2009
Entfernen Sie laufend verblühte Blüten und welke Blätter von den Petunien und anderen Sommerblumen. Damit diese blühfreudigen Sommerblumen gesund bleiben, brauchen sie viel Dünger. Am besten geben Sie einmal pro Woche einen Petunien-Dünger mit...
Zwiebeln von Frühlingsboten pflanzen
31.12.2009
Zwiebelblüher bereichern ein jedes Staudenbeet - darin sind sich alle Gartenfreunde einig! Geradezu unverzichtbar sind zeitige Frühlingsboten dort, wo spät austreibende Stauden wie Hosta oder Astilben dominieren. Ihr Austrieb lässt oft bis Ende...
Welke Farnwedel nicht abschneiden
31.12.2009
Im Frühjahr schneidet man viele Gräser und Stauden zurück. Die welken Wedel der Farne sollten Sie jedoch stehen lassen, denn sie zersetzen sich langsam zu Humus. Die Nährstoffe kommen dann den neuen Trieben zu gute, die sich prächtig entfalten...
Tropidenia: Pflegeleichter Dauerblüher
31.12.2009
Tropidenia heißt die einjährige Sommerblume. In Töpfe oder in den Garten gepflanzt wird sie etwa 40 cm hoch und blüht pausenlos bis zum Frost. Das Besondere an der buschig wachsenden Züchtung der Mandevilla sanderi: Da die Wurzeln viel Wasser...
Zweijährige jetzt noch aussäen
31.12.2009
Bis Anfang September kann man noch zweijährige Sommerblumen wie Levkojen, Vergissmeinnicht oder Fingerhut aussäen. Streuen Sie die Samen in Schalen mit Aussaaterde und bedecken Sie sie leicht mit Erde (maximal 1 cm). Stellen Sie die Gefäße an...
Yucca-Strecklinge
31.12.2009
Yucca-Palmen lassen sich leicht im Zimmer durch Kopfstecklinge vermehren. Dazu schneidet man von der Spitze der Mutterpflanze einen etwa 30 cm langen Steckling, entfernt die unteren Blätter und steckt ihn etwa 15 cm tief in eine Erde-Sand-Mischung...

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!