Gartentisch: Treffpunkt im Freien

Mit einem Gartentisch das Wohnzimmer ins Freie verlegen: Die schönsten Gartentische aus Holz, Metall und Kunststoff – klappbar, rechteckig oder rund.
Gartentisch Portland

Ob rund oder eckig: ein Gartentisch bietet Platz für gesellige Runden.

In diesem Artikel
Gartentisch aus Holz
Gartentisch aus Metall
Gartentisch aus Kunststoff
Rund oder eckig, auszieh- oder klappbar? Den passenden Gartentisch finden
Deko rund um den Gartentisch

Schöne und hochwertige Gartentische gibt es aus Holz wie Teak oder Douglasie, Metall und Kunststoff. Sie unterscheiden sich einzig in ihren Eigenschaften und dem Design, ob als richtiger, Ess- und Kaffetisch, platzsparender Klapptisch oder kleiner Beistelltisch. Welches Material am besten passt, ist in erster Linie eine Geschmacksfrage. Und natürlich soll der Tisch auch zur Umgebung passen.

Vor dem Kauf sollten Sie überlegen, ob Ihre Tische oft umgestellt werden sollen oder ihren festen Platz haben. Das ist wichtig bei der Wahl der Materialien. Möbel aus Aluminium oder Polyrattan wiegen nicht viel und sind leichter zu bewegen. Sollten Sie sich für warmes, aber pflegeintensiveres Holz entscheiden, denken Sie auch an nachhaltige, heimische Hölzer: Eiche, Akazie, Lärche.

Tipp: Auch wasserfeste Möbel sollten bei starkem Regen und im Winter nicht draußen stehen. Deshalb bieten viele Hersteller passgerechte Abdeckungen an (z. B. von Garpa) oder Kettler).

Gartentisch aus Holz

Ein klassischer Gartentisch aus Holz versprüht einen natürlichen Look und passt gut zu Naturgärten. Holztische mit bewusst klarem, geradlinigem Design harmonieren gut mit modernen Terrassen. Wichtig bei Holztischen: Spezielle Lackierungen schützen die Möbel im Sommer vor kurzen Regenschauern.

Gartentisch: Treffpunkt im Freien

Der ideale Tisch für ein Fest im Freien: Gartentisch aus Holz von Car Möbel.

Gartentisch aus Metall

Modelle aus Metall, zum Beispiel Eisen oder Aluminium, sind wetterfester als Holztische. Damit Eisentische nicht rosten, sollten sie jedoch nach dem Gebrauch abgedeckt oder in einem Gartenhaus verstaut werden. Klassische Eisentische wie der griechische Tavernentisch oder der marokkanische Mosaiktisch sorgen für einen romantischen Look.
Tische aus Aluminium sind deutlich leichter als Eisentische und können daher einfacher transportiert werden. Sie passen besonders gut zu einer modern eingerichteten Terrasse.

Gartentisch: Treffpunkt im Freien

Gartentisch aus Eisen im romantisch-verspielten Stil von Maisons du Monde.

Gartentisch aus Kunststoff

Kunstofftische lassen sich besonders leicht pflegen, Regen und Nässe sind für diese Modelle kein Problem. Hochwertige Gartentische aus Kunststoff imitieren sogar die Optik eines klassischen Holztisches. Viele Hersteller bieten eigene Outdoor-Linien im Holz-Look. Der entscheidende Vorteil: Sie wirken auf den ersten Blick wie massive Holztische, sind äußerst stabil, verfügen über eine schöne “Maserung”, bringen aber nur einen Bruchteil eines klassischen Holztisches auf die Waage.

Gartentisch: Treffpunkt im Freien

Sieht aus wie aus Holz, ist aber aus robustem Kunststoff: Gartentisch "Falster" von Ikea.

Rund oder eckig, auszieh- oder klappbar? Den passenden Gartentisch finden

Der Gartentisch schenkt der Terrasse eine wohnliche Note. Aber bevor man sich im Freien einrichtet, sollte man sich ein paar wichtige Fragen stellen, um im Möbelhaus die richtige Wahl zu treffen. Nicht jeder Tisch passt auch auf jede Terrasse: Soll er rund oder rechteckig sein? Benötigt man viel Platz für Gäste und die Familie oder genügt ein kleiner Tisch für zwei? Und wie aufwendig darf der Tisch in der Pflege sein?

Wer eher einen kleinen Garten hat, sollte sich für einen runden Gartentisch entscheiden. Er spart Platz und dennoch können mehrere Personen an ihm sitzen. Steht hingegen mehr Fläche für einen großen Gartentisch zur Verfügung, könnte ein rechteckiges Modell die richtige Wahl sein. Auch klapp- und ausziehbare Gartentische kommen möglicherweise in Frage. Solche Tische bieten einen großen Vorteil: Je nach Bedarf lassen sich diese Tische erweitern und bieten so Platz für viele Gäste. Klappbare Gartentische gibt es zum Beispiel von Ikea (“Äpplarö”).

Gartentisch: Treffpunkt im Freien

Eine farbige Tapete peppt den Gartentisch auf und ist gleichzeitig die Tischdecke.

Vor jedem Kauf gilt: Sitzen Sie am Gartentisch zur Probe. Nur dann können Sie mit Sicherheit feststellen, ob Sie auch in Zukunft gerne und lange an diesem Gartentisch sitzen und Zeit verbringen möchten.

Mehr generelle Tipps zum Thema: Gartenmöbel – Traumplätze im Garten

Deko rund um den Gartentisch

Damit man sich am Gartentisch rundum wohl fühlt, muss passende Deko her! Besonders in den Abendstunden schenken Windlichter und Laternen dem Gartentisch ein stimmungsvolles Licht. Schöne Tischdecken lassen sich auch ohne großen Aufwand selber machen – zum Beispiel mit einer stylishen Grafiktapete.

Text: Sebastian Kagerer

Blumenstrauß der Woche
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!