Unsere Partner

Der Schatten blüht auf

Im Schatten wächst nichts? Nein! Auch an der Nordseite wachsen erstaunlich viele Blühpflanzen, wie diese Beetidee beweist.

Auf der Nordseite des Hauses sind viele Gartenbesitzer am Ende ihres Könnens angelangt. Viele denken: "Da wächst einfach nichts."Doch weit gefehlt. Im Gebäudeschatten bekommen die Pflanzen zwar wenig Licht und meist herrscht auch ganzjährige Trockenheit, vor allem wenn das Beet im Regenschatten des Hauses liegt.

Bergenien
© Shutterstock

Doch im Gegensatz zu den Schattenbeeten unter Gehölzen gibt es an der Hauswand keine Konkurrenz durch Wurzeln von Sträuchern. Das ist ein Vorteil. Denn Straußfarn und Herbstanemonen fühlen sich dort viel wohler als unter Eichen und Buchen. Außerdem müssen sie ihre Triebe nicht durch herabhängende Zweige schieben oder werden gar von den Schleppen der Sträucher verdeckt. Damit die Schattenstauden lange leben, muss man den Boden vor dem Pflanzen mit Rinden- oder Holzkompost verbessern.


Mehr zum Thema