Gartenkalender für November

Herbstarbeiten im Staudenbeet
31.12.2009
Sämtliche Ziergräser, der Sonnenhut und alle anderen Stauden, deren Stängel auch im Winter schön aussehen, bleiben stehen. Alle anderen schneidet man mit der Schere eine Handbreit über dem Boden ab. Jetzt können auch noch "Wucherer" wie...
Herbstlaub aus dem Teich fischen
31.12.2009
Ins Wasser gefallene Blätter zersetzen sich im Winter, verbrauchen wertvollen Sauerstoff und sondern giftige Faulgase ab. Das gefährdet Fische, Wasserschnecken und andere Tiere. Entfernen Sie sie deshalb jetzt sorgfältig. Schonen Sie beim Reinigen...
Herbstlaub ist gut für den Boden
31.12.2009
Eine Schicht aus Laub und Pflanzenresten schützt in der Natur den Boden. Orientieren Sie sich an diesem Vorbild und lassen Sie möglichst viel Laub auf den Beeten und unter Sträuchern liegen. Besonders die oberste Bodenschicht, die Krume, braucht...
Herbstlaub vom Rasen mähen
31.12.2009
Unter liegen gebliebenen Blättern faulen die Grashalme. Gelbe Flecken im Rasen sind die Folge. Bequeme Lösung: Das Laub wandert beim letzten Mähen zusammen mit dem Rasenschnitt in den Fangkorb. Stellen Sie die Schnitthöhe auf 6 cm ein. Das Gemisch...
Herbstputz rund ums Haus
31.12.2009
Überprüfen Sie, ob Dachrinnen durch herabfallendes Laub verstopft sind. Um nicht dauernd wieder Laub aus der Dachrinne sammeln zu müssen, empfiehlt sich die Befestigung eines Dachrinnennetzes oder -gitters.
Herkuleskeulen trocknen
31.12.2009
Damit Flaschenkürbisse, wie die so genannten Herkuleskeulen und Kalebassen, lange haltbar bleiben, müssen sie getrocknet werden. Die Früchte dazu im Schatten eines Strauches aufhängen. Sie dürfen sich gegenseitig nicht berühren, da angeschlagene...
Hibiskus braucht Ruhe
31.12.2009
Damit der Hibiskus im Sommer wieder prächtig blüht, braucht er im Winter eine Ruhezeit. Deshalb stellt man die Pflanze jetzt an einen kühlen, hellen Platz. Es sollte nicht wärmer als 18 °C sein. Wichtig ist, dass man die tropische Schönheit nur...
Himbeeren jetzt pflanzen
31.12.2009
Wer jetzt Himbeerpflanzen kaufen will, sollte die preisgünstigen wurzelnackten Ruten wählen. Für 1 m Himbeerhecke brauchen Sie 6-7 Ruten. Containerpflanzen werden in einem größeren Abstand gepflanzt. Auf 1,20 m Länge reichen 3 Pflanzen. Schneiden...
Hydropflanzen richtig pflegen
31.12.2009
Hydrokulturpflanzen wollen es warm haben. Stellen Sie deshalb Gefäße, die auf einem kalten Steinfußboden oder der kühlen Marmorfensterbank stehen auf Kork- oder Styroporplatten. Grünpflanzen wie die Zimmeraralie brauchen jetzt während ihrer...
Hydropflanzen wenig gießen
31.12.2009
Bei Hydropflanzen, die den Winter über in einem kühlen Raum stehen, muss der Wasserstand auf das Minimum abgesenkt werden. Das ist vor allem für Grünpflanzen wie die Zimmeraralie wichtig, die im Winter eine Ruhezeit brauchen. Meiden Sie...
Jetzt anlegen: Attraktive Wege für wenig Geld
31.12.2009
Sicher und bequem geht man nicht nur auf gepflasterten Wegen: Mulchwege sind die preiswerte Alternative. Dafür eignen sich geschredderte Holzabfälle oder grobe Rindenstücke. Besonders haltbar ist Kiefernrinde, weil sie nicht so schnell austrocknet.
Jetzt dran denken
31.12.2009
Pflanzzeit für Obstgehölze: Solange der Boden nicht gefroren ist, können Sie Apfelbäume und andere Obstgehölze pflanzen. Das Pflanzloch sollte etwa 30 cm tief und 60 cm breit sein. Lockern Sie die Sohle und mischen Sie organischen Dünger unter die...
Jetzt ist noch Pflanzzeit für Blumenzwiebeln
31.12.2009
Noch bis Ende November können Sie Blumenzwiebeln pflanzen. In kalten Regionen sollte man jedoch nicht so lange warten und die Zwiebeln lieber früher in die Beete oder in Töpfe setzen, sonst können sie vor dem Winter nicht mehr genug Wurzeln bilden.
Jetzt ist Pflanzzeit: So wachsen Ihre Rosen sicher gut an
31.12.2009
Jetzt steht dem Rosen-Liebhaber ein großes Sortiment an Rosen zur Verfügung. Dann beginnt die Pflanzzeit für alle Rosen und endet je nach Region, wenn der Boden gefroren ist. Leichte Nachtfröste sind dabei keine Gefahr.
Kamelien mögen es kühl
31.12.2009
Wenn die Kamelien im Zimmer ihre Blüten und Knospen fallen lassen, stehen sie wahrscheinlich zu warm. Kamelien blühen am üppigsten bei 8-15° C und einer hohen Luftfeuchtigkeit von rund 60 Prozent. In beheizten Räumen ist die Luft meist trockener....
Kein Laub auf dem Rasen liegen lassen
31.12.2009
Fegen Sie das Herbstlaub vom Rasen und decken Sie damit die Beete ab. So sind der Boden und die darin lebenden Mikroorganismen vor Frost und Trockenheit geschützt. Im Staudenbeet darf die Mulchdecke aber höchstens 10 cm dick sein, unter Sträuchern...
Kohlpflanzen schützen
31.12.2009
Wimmelt es an Ihrem Kohl vor Weißen Fliegen? Wirsing und Rosenkohl sind beliebte Überwinterungsquartiere der Fliegenweibchen. Zwar schaden sie den Pflanzen kaum, doch rufen ihre Ausscheidungen Pilze hervor, die einen unappetitlichen, schwarzen...
Kräuter schützen
31.12.2009
Gewürzsalbei, Thymian, Rosmarin, Currykraut, Weinraute und Ysop stammen aus warmen Regionen und müssen bei uns im Winter unbedingt geschützt werden. Vor allem während Frostperioden ohne Schneedecke, so genannten Barfrösten, ist es wichtig, rund um...
Kräuter vor Frost schützen
31.12.2009
Mediterrane Kräuter reagieren empfindlich auf Frost. Strauchbasilikum, Zitronenverbene und Fruchtsalbei-Sorten muss man rechtzeitig an einem hellen, kühlen Platz bringen. Sie erfrieren schon bei wenigen Minusgraden.
Kürbisse ernten
31.12.2009
Wer jetzt Kürbisse erntet, sollte einen längeres Stück des Stieles an der Frucht belassen. Eine Länge von 10 cm fördert die Haltbarkeit deutlich. Im trocknen, kühlen Keller können Kürbisse dann sogar bis März gelagert werden.
Kuscheldecke fürs Beet
31.12.2009
Breiten Sie unter Gehölzen eine sieben bis zehn Zentimeter dicke Mulchschicht aus, die den Boden vor Kälte und Austrocknung schützt und den Unkrautwuchs hemmt.
Lampionblumen für die Vase
31.12.2009
Schneiden Sie jetzt die Triebe mit den orangeroten Lampions. Entweder stellen Sie sie direkt in eine Vase oder Sie hängen sie zum Trocknen kopfüber auf. Die Lampionblume (Physalis alkekengi var. franchetii) ist nicht einjährig, sondern eine Staude...
Leckerer Schlehenlikör
31.12.2009
Beeren vom Schlehdorn lassen sich zu vielen leckeren und vor allem gesunden Gelees, Säften und Likören verarbeiten. Warten Sie mit dem Pflücken aber bis zum ersten Frost, denn er entzieht den Beeren die Bitterstoffe.
Leere Beete für den Winter vorbereiten!
31.12.2009
Der Boden von abgeernteten Gemüsebeeten oder leer geräumten Blumenbeeten sollte den Winter über nicht nackt bleiben, sondern bedeckt werden. Die Flächenkompostierung ist dafür ideal. Schreddern Sie Kohl- und Tomatenstrünke mit Staudenschnitt und...
Letzte Blüten vor Frühfrosten schützen
31.12.2009
Erste Nachtfröste lassen die Blüten der Myrtenastern, Chrysanthemen und Japananemonen schnell verbräunen. Legen Sie jetzt Gartenvlies, große Kartons oder Sackleinen bereit. Sobald Nachtfröste drohen, sollten Sie die schönen Herbststauden damit...
Letzte Ernte von Radieschen
31.12.2009
Wer Ende August oder Anfang September späte Radieschen wie 'Stoplite' (von Kiepenkerl) ausgesät hat, kann sie jetzt ernten. Auch die schmackhaften Blätter kann man essen. Schneiden Sie sie von zu eng stehenden Pflanzen ab, um damit eine...
Letzte Ernte von Zitronenverbenen
31.12.2009
Bevor Sie diese Aromapflanze ins Winterquartier stellen, sollten Sie sich noch einmal den Genuss des Tees gönnen, der sich aus den frischen Blättern zubereiten lässt. Dazu schneiden Sie einige Triebspitzen ab. So können Sie die Blätter nach dem...
Letzter Termin: Canna-Knollen einwintern
31.12.2009
Bis Ende Oktober blüht "Wyoming" orange-rot über ihren braunroten Blättern. Doch dann ist das exotische Spektakel zu Ende, denn das Indische Blumenrohr (Canna-Hybriden) ist bei uns nicht winterhart. Die Knollen müssen jetzt aus der Erde...
Letztes Mal Rasen mähen
31.12.2009
Damit der Rasen gut durch den Winter kommt, sollten Sie ihn noch ein Mal mähen, bevor der erste Frost kommt. Als optimal gilt eine Schnitthöhe von 6 cm. Tieferes Mähen schwächt die Gräser.
Menu für Meisen
31.12.2009
Wer Meisen etwas Gutes tun möchte, bastelt ihnen schon jetzt für den Winter eine Meisenglocke. Dazu nimmt man umgedrehte Tontöpfe, fertige Futterglocken aus Keramik oder bohrt in eine ausgehöhlte Kokosnusshälfte ein Loch und fädelt einen Zweig...

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!