Gartenkalender für November

Spinat mit Vlies schützen
31.12.2009
Im unbeheizten Gewächshaus wächst Spinat auch im Winter. Decken Sie ihn aber mit einem Vlies ab, damit er nicht vertrocknet. Das ist nötig, weil die Wurzeln aus dem oftmals gefrorenen Boden kein Wasser aufnehmen können. Scheint tagsüber die Sonne,...
Starthilfe für wurzelnackte Gehölze
31.12.2009
Wurzelnackte Gehölze sind preisgünstiger als solche mit Erdballen. Sie haben es jedoch schwerer beim Anwachsen. Eine gute Vorbereitung ist deshalb wichtig. Gehölze ohne Ballen, also auch wurzelnackte Rosen, können mit einem Lehmbrei eingeschlämmt...
Stauden im Topf brauchen Winterschutz
31.12.2009
Funkien (Hosta), Bergenien (Bergenia cordifolia) und Fetthennen (Sedum-Hybriden) sind ideale Stauden für den Topfgarten. Mit großen Blättern und prächtigen Blüten schmücken sie Terrasse und Balkon bis spät in den November hinein. Sie vertragen...
Sticks gegen Schädlinge
31.12.2009
Gegen die Weisse Fliege und Blattläuse an Ihren Zimmerpflanzen helfen Insektizid-Sticks (z.B. von Spiess-Urania oder Compo), die Sie einfach in die Erde gesteckt. Der Wirkstoff wird von der Pflanzenwurzel aufgenommen, die Insekten saugen ihn dann...
Thymiansirup selbst herstellen
31.12.2009
Thymiansirup hilft bei Husten und Bronchitis, schmeckt aber auch als Süßungsmittel im Tee lecker. Für den Sirup gießt man 600 ml kochendes Wasser auf 150 g Kräuter.
Umgraben oder nicht?
31.12.2009
Auch wenn man es nicht sieht - im Boden tobt das Leben. Milliarden von Pilzen, Bakterien und Algen tummeln sich dort und ernähren sich von abgestorbenen Pflanzenresten. Dabei bauen sie Humus auf. Bis der Spaten kommt und das harmonische...
Vogelmiere rechtzeitig zähmen
31.12.2009
Damit sich die Vogelmiere und andere hartnäckige Unkräuter im nächsten Frühjahr nicht rasant ausbreiten, jätet man jetzt noch mal abgeräumte Gemüse- oder Blumenbeete. Wer auf Nummer Sicher gehen will und auch den bereits im Boden liegenden Samen...
Warme Unterkunft für Igel
31.12.2009
Bieten Sie jetzt Igeln im Garten eine Rückzugsmöglichkeit an. Unter einem Reisighaufen, der mit Feldsteinen unterlegt ist, fühlen sich die stacheligen Vielfraße wohl. Dorthin ziehen sie sich von Mitte November an zum Winterschlaf bis März oder...
Was bringen Eierschalen und Kaffeesatz?
31.12.2009
Kaffeesatz macht Mädchen schön. Eine Redensart, die zu Großmutters Zeiten auch für Zimmerpflanzen galt. Denn damals waren Blumenerden aus Torf noch nicht so verbreitet. So lockerte man die schwere Komposterde einfach mit Kaffeesatz auf. Diesen...
Wenn sich das Herbstlaub häuft: Wo darf es liegen bleiben?
31.12.2009
Fällt das Laub, schwingen viele Gärtner den Rechen und füllen damit ihre Biotonne. Schade darum, denn Laub enthält wertvolle Nährstoffe und sollte im Garten bleiben. 1. Als Laubpelz auf den Beeten: Unter Bäumen, zwischen Stauden und auf leeren...
Werkzeuge pflegen
31.12.2009
Wem sein Werkzeug etwas wert ist, der pflegt es ordentlich. Besonders gut funktioniert die Reinigung und Pflege mit einem Eimer voll Sand, in den man einfaches Speiseöl gibt. Stecken Sie die Metallteile kurz in den ölgetränkten Sand. Dann sind sie...
Wetterfeste Chrysanthemen für den Garten
31.12.2009
Herbst-Chrysanthemen, oft auch als Winter-Astern bezeichnet, sind mit ihren farbenfrohen Blüten unentbehrliche Stauden für den Herbstgarten. Denn sie blühen auch dann noch, wenn sich die meisten Blumen bereits verabschiedet haben.
Wildsträucher pflanzen
31.12.2009
Wildsträucher wie Holunder werden meist als Wurzelware ohne Erdballen angeboten. Sie werden jetzt gepflanzt. Vor dem Pflanzen kürzt man Wurzeln und Triebe etwas ein. Dann stellt man die Sträucher mindestens eine Stunde lang in einen Eimer mit...
Wühlmäuse im Spätherbst fangen
31.12.2009
Im Garten gibt es nicht mehr viele Leckereien zu naschen. Deshalb lassen sich Wühlmäuse jetzt auch gut fangen. Dazu stellt man eine Falle wie den "Wühlmaus Fänger" (von Neudorff) vor den Gang der Tiere und bestückt ihn mit Sellerie. Die...
Zierquitten für Marmelade
31.12.2009
Die würzig duftenden Früchte der Japanischen Scheinquitte (Chaenomeles japonica) eignen sich hervorragend als Geschmacksverstärker.
Zimmerpflanzen kühl stellen
31.12.2009
Wachsblume (Hoya carnosa), Kranzschlinge (Stephanotis floribunda) und Losbaum (Celodendrum) brauchen jetzt eine Ruhezeit, um Kraft für die Blüte im kommenden Jahr zu tanken. Dazu stellt man sie an einen kühlen Platz bei 12 bis 14 °C und gießt sie...
Zimmertanne drehen
31.12.2009
Zimmertannen neigen sich stark dem Licht zu. Damit sie nicht schief wachsen, dreht man sie alle zwei Wochen um 180 Grad, ohne dabei den Standort grundsätzlich zu verändern. Am besten sind sie an einem hellen, eher kühlen Platz aufgehoben.
Zuckerhutsalat für den Winter einlagern
31.12.2009
Zuckerhutsalat verträgt zwar leichten Frost, doch in langen Frostperioden überwintert man ihn besser im kühlen, dunklen Keller. Man kann ihn am Strunk kopfüber aufhängen oder mitsamt den Wurzeln in Zeitungspapier rollen und so aufrecht...
Zwiebeln von Frühlingsboten pflanzen
31.12.2009
Zwiebelblüher bereichern ein jedes Staudenbeet - darin sind sich alle Gartenfreunde einig! Geradezu unverzichtbar sind zeitige Frühlingsboten dort, wo spät austreibende Stauden wie Hosta oder Astilben dominieren. Ihr Austrieb lässt oft bis Ende...

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!