Gartenkalender

Fahren statt schleppen
31.12.2009
Wem das Schleppen von Wassereimern, Erdsäcken oder Pflanzkübeln zu mühsam ist, sollte sich einen mobilen Helfer zulegen. Mit derTransportkarre TS 600 (von Wolfcraft) kann man problemlos Lasten von bis zu 70 kg transportieren. Die Karre ist...
Falle für Kastanien-Miniermotten
31.12.2009
Hängen Sie ab Mitte April die Lockstoff-Trichterfalle für Kastanien-Miniermotten (von re-natur) in Kastanienbäume. Von Sexuallockstoffen angezogen, gehen die männlichen Falter in die Falle. Dadurch werden weniger Weibchen begattet, der der Befall...
Fallobst aufsammeln
31.12.2009
Faulendes Obst sollten Sie nicht zu lange auf dem Boden liegen lassen, damit sich Pilzsporen und Bakterien nicht ausbreiten können. Sammeln Sie herabgefallene Früchte deshalb regelmäßig auf. Die gesunden kann man problemlos in der Küche...
Fallobst einsammeln
31.12.2009
Es lohnt sich, das Fallobst regelmäßig zu sammeln. Frisch gefallene Äpfel sind noch knackig. Erst nach einigen Tagen beginnen die Früchte zu faulen.
Farbe für Balkon und Terrasse
31.12.2009
Jetzt ist das Angebot an Topfchrysanthemen besonders groß. Dabei handelt es sich meist um hohe, nicht winterharte "Multiflora"-Typen, die nur wenige Wochen blühen. Die Blütezeit lässt sich jedoch verlängern, indem man die Pflanzen in...
Farbtupfer fürs Zimmer
31.12.2009
Wenn draußen alles grau ist, leuchten Topfazalee, Alpenveilchen und Weihnachtsstern umso verlockender. Die Klassiker verlangen jedoch Sorgfalt beim Gießen. Azaleen dürfen nie austrocknen, sonst lassen sie alle Blüten fallen. Am besten tauchen Sie...
Feldsalat ganz einfach mit der Schere ernten
31.12.2009
Dazu zieht man die Pflänzchen leicht hoch und schneidet sie unterhalb des Herzens als ganze Rosette ab. Der Feldsalat bleibt so länger frisch. Die Rosetten lassen sich außerdem besser verlesen als ein Berg einzelner Blättchen. Übrigens: Im...
Feldsalat in Lücken säen
31.12.2009
Sobald im Gemüsebeet wieder Platz frei geworden ist, können sie dort Feldsalat aussäen. Ab Oktober kann dann bereits geerntet werden. Wählen Sie robuste Sorten wie 'Rodion' (von Kiepenkerl), die nicht vom Falschen Mehltau befallen werden...
Feldsalat in Lücken säen
31.12.2009
Sobald im Gemüsebeet wieder Platz frei geworden ist, können sie dort Feldsalat aussäen. Ab Oktober kann dann bereits geerntet werden. Wählen Sie robuste Sorten wie 'Rodion' (von Kiepenkerl), die nicht vom Falschen Mehltau befallen werden...
Feldsalat ins Freie säen
31.12.2009
Wer jetzt Feldsalat aussät, kann schon bald knackig frische Blätter ernten. Wird später gesät, kann erst im kommenden Frühjahr geerntet werden. Feldsalat nicht tiefer als 1 cm in Reihen von 10-15 cm Abstand säen. Er lässt sich auch in Topfplatten...
Feldsalat jetzt noch aussäen
31.12.2009
Bis Ende Oktober können Sie den vitaminreichen Feldsalat im unbeheizten Gewächshaus oder im Frühbeetkasten aussäen. Für die Winterkultur gibt es robuste Sorten wie 'Dunkelgrüner Vollherziger', die nicht von Falschem Mehltau befallen werden.
Fensterblatt durch Stecklinge verjüngen
31.12.2009
Wenn Ihr Fensterblatt (Monstera deliciosa) in die Jahre gekommen ist, können Sie es im Frühling durch Kopfstecklinge verjüngen. Schneiden Sie hierfür eine kräftige Triebspitze mit einer Länge von 20-25 cm mit einem Messer ab. Das unterste Blatt...
Fetthenne nicht zu viel düngen
31.12.2009
Auf nährstoffreichen, schweren Böden fällt die Fetthenne (Sedum) oft auseinander. Durch zu gute Versorgung mit Nährstoffen wachsen die Triebe schnell, sind jedoch sehr weich und können die Blütendolden nicht tragen. Man kann den Boden mit Sand...
Feuchte Luft hilft gegen Spinnmilben
31.12.2009
Im Winter treten Spinnmilben bei Zimmer- und Kübelpflanzen leider sehr häufig auf. Die winzig kleinen Schädlinge sitzen meist auf der Blattunterseite. Bei sehr starkem Befall spinnen sie feine Netze zwischen Blättern, Trieben und Blüten....
Feuerschale aus Keramik
31.12.2009
Nutzen Sie milde Abende im Herbst und machen Sie es sich mit einem Feuer im Garten gemütlich. Das Feuer wird dafür in einer Feuerschale angezündet.
Feuerbohnen als Sichtschutz
31.12.2009
Mit dichtem Blattwerk und den knalligen Schmetterlingsblüten eignet sich die Feuerbohne bestens als Sichtschutzpflanze. Wer sich nur an den Blüten erfreuen möchte, sollte regelmäßig Verblühtes entfernen. Sonst bilden sich Hülsenfrüchte.
Feuerwanzen sind harmlos
31.12.2009
Feuerwanzen sehen zum Fürchten aus, sind aber harmlos. Sie können nicht fliegen und ernähren sich hauptsächlich von abgefallenen Linden- und Malvensamen sowie von toten Insekten. Treten sie in Massen auf, können sie jedoch lästig werden. Auf...
Fichten auf Sitkaläuse kontrollieren
31.12.2009
Wenn die Nadeln ihrer Blau- oder Sitkafichten diesen Sommer in Massen gelb geworden sind, dann ist wahrscheinlich die Sitkafichtenlaus daran schuld. Die grüne, etwa zwei Millimeter große Laus mit roten Augen befällt bevorzugt Fichten, macht aber...
Ficus richtig gießen
31.12.2009
Gummibäume mögen es im Winter warm und hell. Gießen Sie reichlich, aber immer erst dann wieder, wenn die Erde trocken geworden ist. Bei Staunässe verliert der immergrüne Hausbewohner seine Blätter. Nach dem Gießen lockern Sie die obere Schicht mit...
Fingerhut aussäen
31.12.2009
Fingerhut gehört zu den zweijährigen Blumen, daher ist jetzt der beste Zeit-punkt für die Aussaat. Da das Saat-gut sehr feinkörnig ist, sollten Sie die Pflanzen erst in Töpfe aussäen. Im Herbst können Sie die Pflanzen dann ins Beet setzen. Dabei...
Fit mit Schachtelhalm
31.12.2009
Die Urwelt-Pflanze ist reich an Kieselsäure, die das Blattgewebe festigt. Da Schadpilze bevorzugt in weiche Triebe eindringen, beugt regelmäßiges Spritzen mit Schachtelhalmbrühe Infektionen wie Mehltau vor.
Fledermauskasten aufhängen
31.12.2009
Die meisten der heimischen Fledermäuse ernähren sich von Insekten und sind damit nützliche Helfer im Garten. Bieten Sie den unter Naturschutz stehenden Tieren deshalb einen Unterschlupf an, zum Beispiel diese "Fledermaus-Höhle" aus...
Fleißige Lieschen vermehren
31.12.2009
Die Stecklinge bewurzeln im Wasserglas. Schneiden Sie dafür 6-8 cm lange Triebspitzen direkt unter einem Blattknoten ab, entfernen Sie Blütenknospen sowie das untere Blattpaar. Die Stecklinge bewurzeln in 2-3 Wochen in einem Glas mit Wasser. Damit...
Formschnitt bei Eiben
31.12.2009
Sollen Eibenhecken besonders dicht wachsen, werden sie zweimal im Jahr geschnitten. Einmal im Frühsommer, das zweite Mal im Hochsommer. Das gilt auch für Eiben, die zu Kugeln, Kegeln oder Pyramiden geformt wurden. Schneiden Sie an trüben,...
Freilandorchideen pflanzen
31.12.2009
Jetzt ist die beste Zeit um Frauenschuhorchideen zu pflanzen. Dazu hebt man an einem halbschattigen Platz ein 10 cm tiefes Pflanzloch aus und mischt die Gartenerde mit etwas Blumenerde und reichlich Perlite. Bei lehmhaltigen Böden ist eine Dränage...
Frische Luft im Gewächshaus
31.12.2009
Die Junisonne heizt die Luft unter Glas oder Folie so stark auf, dass es zu Hitzeschäden an den Pflanzen kommen kann. Lüften Sie daher schon frühzeitig. Zusätzlich hilft es, das Dach mit Bastmatten oder einem Kalkanstrich zu schattieren.
Frost schädigt Kirschlorbeer
31.12.2009
Lang anhaltender, tiefer Frost kann die Triebe, Knospen und Blätter des immergrünen Kirschlorbeers (Prunus laurocerasus) schädigen. Sie erfrieren und werden braun.Am besten schneidet man die betroffenen Zweige im Frühjahr heraus. Die Pflanze...
Frostgare nutzen für Lehmböden
31.12.2009
Wer neue Staudenbeete auf schweren Lehmböden anlegen will, sollte die Fläche jetzt mit dem Spaten umgraben und die groben Schollen liegen lassen. Auf diese Weise kommt es zur "Frostgare": Das Wasser in der Erde friert und bricht die...
Frostgefährdete Pflanzen im Teich
31.12.2009
Tropische Seerosen, Lotosblume, Wasserhyazinthe und Wassersalat zierten den Sommer über unsere Gartenteiche. Damit die Exoten aus warmen Ländern auch den Winter ohne Schaden überleben, müssen die empfindlichen Pflanzen frostfrei überwintert werden...
Frostschäden vorbeugen
31.12.2009
Der Frost bedroht jetzt wieder viele unserer Gartenpflanzen. Besonders gefährdet sind solche, die in südlichen Gefilden heimisch sind wie Kiwi, Aprikose, Hibiskus, Rosen und Bartblume. Frostschäden erkennen Sie meist erst im Frühjahr: Die Blätter...

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!