Gartenkalender

Garten-Kresse 'Presto' aussäen
31.12.2009
Kresse (Lepidium sativum) liefert gerade im Winter wertvolle Vitamine. Besonders schnell wächst die neue großblättrige Sorte 'Presto' von Florafrey. Am besten sät man die Kresse in einer speziellen Keimschale aus. Wichtig ist, nicht zu...
Gartenboden vorbereiten: Alle zwei Jahre Kalk streuen
31.12.2009
Kalken Sie Ihren Gartenboden alle zwei Jahre. So sorgen Sie für eine gute Krümelstruktur und ein aktives Bodenleben. Wer genau wissen will, wie viel Kalk er geben muss, misst zuerst einmal den pH-Wert, z. B. mit dem Calcitest von Neudorff. Denn...
Gartengeräte gründlich reinigen
31.12.2009
Damit Spaten, Harke und Grabegabel nicht rosten, werden sie jetzt von Erde und Pflanzenresten befreit und nötigenfalls repariert. Metallteile wie das Spatenblatt oder die Zinken der Grabegabel reinigt man mit Wasser und Drahtbürste, dann mit...
Gartengeräte reinigen und pflegen
31.12.2009
Bald beginnt die neue Gartensaison. Damit Sie mit Rosen-, Ast- und Heckenscheren wieder gut schneiden können, sollten Sie sie jetzt gründlich reinigen. Am besten entfernt man den festsitzenden Schmutz mit einer Bürste und ein paar Tropfen Öl, wie...
Gartenlaubkäfer bekämpfen
31.12.2009
Der braune 8,5 bis 11 Millimeter große Gartenlaubkäfer fliegt ab Mai. Die Weibchen legen ihre Eier in die Erde. Drei Wochen später schlüpfen die etwa 1,5 Zentimeter großen Larven. Sie ernähren sich von Graswurzeln. Wenn sie massenhaft auftreten,...
Gartenlaubkäfer richtig bekämpfen
31.12.2009
An Rasenproblemen sind häufig die Larven des Gartenlaubkäfers schuld. Sie fressen an den Wurzeln, die Gräser werden gelb und sterben ab. Mit Fadenwürmern (Nematoden, z. B. von E-Nema) lassen sich die Tiere von Mai bis Anfang September bekämpfen....
Gartenrosen für den Topf
31.12.2009
Wer Rosen auch auf Balkon und Terrasse genießen möchte, wählt am besten Kleinstrauchrosen und setzt sie in Pflanzkübel mit einer Höhe von mindestens 40 cm. Damit das Gießwasser gut abfließen kann, empfiehlt sich eine Drainage aus Blähton. Füllen...
Gartenscheren reinigen
31.12.2009
Nach dem Rückschnitt von kranken Pflanzen sollte man die Klingen von Scheren und Gartenmessern gründlich reinigen. Nur so können Sie sicher sein, dass Sporen von Pilzkrankheiten und andere Krankheitserreger nicht auf gesunde Pflanzen übertragen...
Gartenscheren richtig schleifen
31.12.2009
Stumpfe Gartenscheren nerven. Es ist mühsam mit ihnen zu arbeiten und die Schnittwunden an den Pflanzen heilen schlecht, wenn die Klingen mehr quetschen als schneiden. Hochwertige Scheren lassen sich auseinandernehmen, um die Klingen zu schleifen....
Gefäße richtig überwintern
31.12.2009
Amphoren werden nach oben hin schmaler. Bleiben sie draußen, so sollte man sie auf den Kopf stellen. Denn wenn sich Wasser in ihnen sammt und gefriert, sprengt der Eisblock die Scherbe, weil er sich nicht nach oben schieben kann. Nach oben hin...
Gefüllt Blühende ausputzen
31.12.2009
Gefüllt blühende Sommerblumen putzen sich nicht selbst. Ihre verblühten Blüten bleiben als vertrocknete Reste auf den Stielen sitzen. Um dies zu vermeiden, muss man alles Verblühte bei Studentenblumen und Dahlien mit der Schere abschneiden. Damit...
Gehölz-Qualitäten
31.12.2009
Wer Gehölze pflanzen will, kann zwischen Sämlingen, Heistern und Stammbüschen wählen. Die beiden ersten werden meist wurzelnackt angeboten und müssen nach dem Kauf rasch gepflanzt werden.
Gehölze beim Pflanzen einschlämmen
31.12.2009
Wurzelnackte Gehölze wachsen besser an, wenn man ihre Wurzeln beim Einpflanzen gut einschlämmt. Dazu füllt man das Pflanzloch mit der Hälfte des Erdaushubs, wässert und bewegt dabei das Gehölz leicht auf und ab. Dann wird die restliche Erde...
Gehölze beim Pflanzen einschlämmen
31.12.2009
Wurzelnackte Gehölze wachsen besser an, wenn man ihre Wurzeln beim Einpflanzen gut einschlämmt. Dazu füllt man das Pflanzloch mit der Hälfte des Erdaushubs, wässert und bewegt dabei das Gehölz leicht auf und ab. Dann wird die restliche Erde...
Gehölze untersuchen
31.12.2009
Ende des Monats klettern die Weibchen des Frostspanners an den Stämmen der Obstbäume empor, um in den Baumkronen ihre Eier abzulegen. Lassen Sie das nicht zu: Legen Sie einen Leimring dicht um den Stamm, so dass die Tiere daran kleben bleiben. So...
Gehölze vor Sonne und Frost schützen
31.12.2009
Bevor es richtig eisig wird ist es ratsam, Kübelpflanzen wie Buchsbaum, junge Gehölze und Rosen im Garten zu schützen. Bei Topfpflanzen schadet der Frost vor allem den Wurzeln. Der Topfballen gefriert bei Minusgraden, doch an milden Wintertagen...
Gehölzschnitt häckseln
31.12.2009
Holzhäcksel kann man im Garten immer gut gebrauchen. Als Belag für Wege, zum Mulchen von Beeten und natürlich zum Kompostieren. Besonders für die Besitzer großer Gärten mit vielen Gehölzen lohnt es sich daher, über die Anschaffung eines eigenen...
Geißblatt mit Veilchenduft
31.12.2009
Geißblätter (Lonicera, s. Foto) blühen ab Juni und eignen sich zum Begrünen von Fassaden und als Sichtschutz. Bei milder Witterung blüht das Duft-Geißblatt, auch Strauch-Heckenkirsche genannt, bereits ab Dezember. Den ganzen Winter hindurch, bis...
Gemüse braucht jetzt Dünger
31.12.2009
Starkzehrer wie Paprika, Tomaten, Gurken und Kohl brauchen jetzt Nährstoffnachschub. Neben mineralischen Düngern (z.B. von Compo) können auch schnell wirkende organische Dünger wie Hornmehl oder organische Flüssigdünger verwendet werden, mit denen...
Gemüse für den Herbst pflanzen
31.12.2009
Die ersten Salate sind geerntet, in den Lücken ist Platz für neues Gemüse. Für die Salaternte im Herbst bietet sich etwa der Endiviensalat 'Eros' an (von Kiepenkerl). Er ist nicht nur schossfest, sondern wächst auch sehr schnell. Wer...
Gemüse im Gewächshaus vor Frost schützen
31.12.2009
Im Gewächshaus kann man auch im Winter Gemüse anbauen. Einfach zu pflegen sind Feldsalat oder Spinat, allein schon deshalb, weil man sie nicht zusätzlich vor Frost schützen muss. Weil das Licht knapp ist, ist es aber wichtig, dass man die Pflanzen...
Gemüse nicht morgens ernten
31.12.2009
Salat, Spinat und Radieschen reichern Stickstoff in Form von Nitrat an. Das ist an sich nicht schädlich, kann aber vom menschlichen Organismus zu gesundheitsschädlichem Nitrit umgewandelt werden.
Gemüsearten, die jetzt gesät werden
31.12.2009
Nach den Eisheiligen, ab Mitte Mai, sind im Freiland die Fröste vorbei. Jetzt beginnt die Saatzeit für alle Gemüsearten aus tropischen Ländern. Stangenbohnen können noch bis Mitte Juni gesät werden, Buschbohnen bis Mitte Juli. Gurken, Melonen,...
Gemüsebeet: Pflanzen und Mulchen
31.12.2009
Die ersten Salate sind geerntet, in den Lücken ist Platz für neues Gemüse. Für die Salaternte im Herbst bietet sich etwa der Endiviensalat 'Eros' an (von Kiepenkerl). Er ist nicht nur schossfest, sondern wächst auch sehr schnell. Wer...
Gemüsebeete winterfest machen
31.12.2009
Wenn das Gemüsebeet erst im November leer geräumt wird, reicht es, den Boden zu lockern und zu mulchen. Nur sehr schwerer, tonhaltiger Boden muss spatentief umgegraben werden, damit er gut durchlüftet ist und nicht verschlämmt.
Geplatzer Kohlrabi: Woran liegt's?
31.12.2009
Kohlrabi braucht viel Wasser für sein Wachstum. Wird er im Sommer wenig oder gar nicht gegossen und regnet es dann plötzlich, reisst die Frucht auf. Die Pflanzenzellen nehmen dann sehr viel Wasser auf, dehnen sich aus bis der Kohlrabi platzt. Um...
Geranien ans Fenster holen
31.12.2009
Auf Balkon und Terrasse geht für Geranien (Pelargonien) mit den ersten Frösten Ende Oktober die Saison zu Ende. Werfen Sie kräftige Pflanzen nicht weg.
Geranien zurückschneiden
31.12.2009
Lansam erwachen die kühl überwinterten Geranien langsam wieder zum Leben. Schneiden Sie nun alle Triebe der Sommerblume auf zwei bis drei Blattknoten zurück. Danach treiben die Pflanzen von der Basis her neu aus und wachsen zu kompakter Form heran...
Geranienblüte auf der Fensterbank
31.12.2009
Jedes Jahr fällt es wieder schwer, die Balkonkästen abzuräumen und leer zu machen, obwohl die Balkonblumen noch so schön blühen. Verlängern Sie doch die "Balkonsaison" im Zimmer. Mit Geranien (Pelargonium zonale oder P. peltatum), ist...
Geranienstecklinge schneiden
31.12.2009
Wählen Sie zum Schneiden von Stecklingen kräftige Triebe mit zwei bis vier ausgewachsenen Blättern und trennen Sie sie mit einem scharfen Messer dicht unter einem Blattknoten ab.

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!