Gartenkalender für Mai

31.12.2009
An Rosen Wildtriebe abreißen: Wildtriebe kosten auch Kübel-Rosen unnötig Kraft. Sie sind an den hellen Blättern gut zu erkennen. Reißen Sie die Triebe einfach ab. Dabei bricht auch ein Stück Rinde aus. Gut so, denn so entfernen Sie auch die...
31.12.2009
Obstbäume ernähren sich nicht über die tief in den Boden gehenden Wurzeln, sondern über ein feines Wurzelgeflecht, das sich dicht unter der Oberfläche und etwa bis zum Rand der Krone erstreckt. Damit genug Luft und Wasser an die feinen Wurzeln...
31.12.2009
Starkwüchsige Tomaten wie die Baumtomate "De Berao" eignen sich für ein Spalier. Pro Pfosten lässt man vier Tomatentriebe nach oben wachsen. Im Abstand von 50 cm sollten waagerecht Stangen verlaufen, an denen die Triebe festgebunden...
31.12.2009
Die meisten unserer Beerensträucher kommen ursprünglich in Wäldern vor und zählen zu den Mullbodenpflanzen. Ihre Wurzeln wachsen sehr flach. Im Garten wollen sie an sonnigen Plätzen stehen, ihre Wurzeln brauchen aber einen stets feuchten und...
31.12.2009
Entlang eines Gartenzauns oder zwischen Stauden und Gemüsepflanzen sehen die Sommerblüher am schönsten aus. Ihre bis 100 cm langen Blütenschäfte ragen wie Schwerter zwischen den schmalen Blättern hervor. Leider sind sie nicht immer ganz standfest....
31.12.2009
Die farbenprächtigen, seidigen Blüten der Blattkakteen (Epiphyllum-Hybriden) gehören mit zu den schönsten im Sukkulentenreich. Wenn die Pflanzen im späten Frühjahr die ersten Blütenknospen ansetzen, brauchen sie mehr Wasser. Der Wurzelballen der...
31.12.2009
Damit Rosen gesund bleiben und üppig blühen, brauchen sie einen tiefgründigen, durchlässigen Boden. Schwere Böden sollten um die Pflanze herum öfter mit einer Rosengabel (z. B. von Gartenbedarf-Versand) gelockert werden. Stechen Sie die Gabel im...
31.12.2009
Feuerbohnen können auch an Bohnenstangen wachsen, die man zu einem Zelt zusammenbindet. Sie brauchen dazu 7-8 etwa 1,80 m lange Stangen. An den Fuß einer jeden Stange legen Sie 3-4 Bohnen 5 cm tief in die gut gelockerte Erde. Danach regelmäßig...
31.12.2009
Im Mai blühen Brombeeren an den Trieben, die im letzten Jahr gewachsen sind. Damit man in zwei Monaten ohne Kratzspuren an die reifen Brombeeren herankommt, biegt man jetzt die neuen, hellgrünen und noch weichen Jungtriebe an das Rankgerüst und...
31.12.2009
Legen Sie dazu jeweils fünf bis sieben Körner in flache Mulden, zwischen denen 40 cm Abstand sein sollte. Die Samen dürfen nur etwa 2 cm tief in den Boden und werden mit Komposterde abgedeckt, damit die jungen Keimlinge die Bodendecke rasch...
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!