Gartenrosen für den Topf
31.12.2009
Wer Rosen auch auf Balkon und Terrasse genießen möchte, wählt am besten Kleinstrauchrosen und setzt sie in Pflanzkübel mit einer Höhe von mindestens 40 cm. Damit das Gießwasser gut abfließen kann, empfiehlt sich eine Drainage aus Blähton. Füllen...
Gemüse nicht morgens ernten
31.12.2009
Salat, Spinat und Radieschen reichern Stickstoff in Form von Nitrat an. Das ist an sich nicht schädlich, kann aber vom menschlichen Organismus zu gesundheitsschädlichem Nitrit umgewandelt werden.
Ginster stark zurückschneiden
31.12.2009
Nach der Blüte verträgt Besenginster (Cytisus scoparius) einen starken Rückschnitt. Dazu schneidet man alle Äste auf rund 10 cm über dem Boden zurück. Das regt die Pflanzen zu einem buschigen Wuchs an. Sie bilden schon im nächsten Jahr wieder...
Gräser jetzt ausgraben und teilen
31.12.2009
Wenn die Sonne den Boden erwärmt, erwachen auch die Ziergräser zu neuem Leben. Langsam schieben sie ihre Halme aus dem Boden. Sobald diese 10 cm hoch sind, ist der ideale Zeitpunkt fürs Verpflanzen, Ausgraben und Teilen. Vor allem zu groß...
Groß-Bonsai: Neuaustriebe kappen
31.12.2009
Eine Tradition, die in Japan schon seit Jahrhunderten gepflegt wird: das Formen von Groß-Bonsais. Sie brauchen dazu eine Pflanze mit ausgefallenem Wuchs, eine Hecken- und eine Rosenschere, für dickere Äste eine Baumschere, viel Fantasie und genug...
Gurken am Gitter klettern lassen
31.12.2009
So schützen Sie Salat- und Einlegegurken vor Schmutz und Pilzinfektionen: Ein Holzgerüst wird mit Maschendraht bespannt und hinter der Pflanzreihe sturmsicher aufgestellt. Die Gurken sollten auf der Süd- oder Südwestseite des Gitters nach oben...
Heilmittrel Schöllkraut
31.12.2009
Wenn Sie diese Pflanze in Ihrem Garten finden, sollten Sie sie ruhig stehen lassen. Es handelt sich um Schöllkraut, ein uraltes Heilmittel gegen Warzen. Schneiden Sie einen Stängel ab und tupfen Sie den gelborangefarbenen Milchsaft einmal täglich...
Herbstfenchel jetzt aussäen
31.12.2009
Die meisten Fenchelsorten sät man nach dem 21. Juni, dem kalendarischen Sommeranfang. Die langen, warmen Tage sorgen dafür, dass der Fenchel nicht schießt und sich die Knollen gut entwickeln können. Man kann Fenchel direkt ins Gartenbeet säen,...
Hochstämmchen selber ziehen
31.12.2009
Von Fuchsien, Margeriten, Schönmalven, Lorbeer, Kapmalve oder Myrte können Sie selber Hochstämmchen ziehen. Schneiden Sie dazu von kräftigen Trieben 20-25 cm lange Stecklinge und stecken Sie diese einzeln in Töpfe mit einem feuchten Erde-Sand...
Im Juni dran denken
31.12.2009
Für späte Ernten und das Einlagern von Möhren können Sie jetzt noch mal aussäen. Ziehen Sie dazu 3 cm tiefe Saatrillen im Abstand von 20 cm. Vor dem Säen reifen Kompost und Holzasche in die Saatrillen streuen. Möhren keimen langsam, es kann bis...
Jetzt aussäen
31.12.2009
Wenn die ersten Gemüsebeete abgeerntet sind, können Sie jetzt darauf Kerbel, Schnittsalate und Radieschen aussäen. Feldsalat, Spinat, Portulak und Löffelkraut sogar noch später. Verteilen Sie den Samen 1 cm tief in Reihen mit einem Abstand von 20...
Jetzt die Ampelpflanzen stutzen
31.12.2009
Wenn die Triebe von Tradeskantien verkahlen, die Blätter absterben und die Pflanzen nicht mehr schön aussehen, kappt man die Triebe ca. 10 cm über der Erde. Bald darauf treiben die Ampelpflanzen kräftig aus. Die abgeschnittenen Triebe treiben als...
Jetzt noch Sommerblumen säen
31.12.2009
Bis Mitte Juni lohnt es noch, einjährige Sommerblumen wie Zinnien, Kapuzinerkresse, Sonnenblumen oder andere direkt in Blumenkästen und Schalen zu säen. Bedecken Sie den Samen nur dünn mit Erde und halten Sie diese gut feucht, bis die Samen keimen...
Kakteen vor Wollläusen schützen
31.12.2009
Wird es weiß zwischen den Stacheln der Kakteen und sehen diese wollig behaart aus, dann machen sich Wollläuse breit. Zwischen den Stacheln ist ein Entfernen der Schädlinge nur schwer möglich, und nicht jeder will im Zimmer zu Pflanzenschutz-Sprays...
Kapmalven vorbeugend behandeln
31.12.2009
Zu den Lieblingsopfern der Weißen Fliege gehören die Kapmalven (Anisdontea). Diese rosa blühenden Kübelpflanzen werden auch bei bester Pflege von den saugenden Insekten geplagt und geschwächt. Am besten beugt man vor: Stecken Sie Pflanzenschutz...
Kartoffelstrauch pflegen
31.12.2009
Der Kartoffelstrauch (Solanum rantonettii) blüht nur dann üppig, wenn er mit chemischen Strauch-Mitteln behandelt wurde. Diese Präparate sind aber nur Profigärtnern zugänglich. Hobbygärtnern bleibt nur, die Triebe so gut wie gar nicht...
Kompost: Gras mit Stroh mischen
31.12.2009
Kaum hat man gemäht, muss man den Rasenmäher auch schon wieder aus dem Schuppen holen. Vor allem im Frühsommer wächst das Gras extrem schnell. Aber wohin mit dem vielen Grasschnitt? Schichtet man ihn pur auf einen Haufen, fängt er an zu faulen und...
Kompostwasser als Startdüngung
31.12.2009
Beim Pikieren oder Verpflanzen von jungen Gemüsepflanzen verletzen wir auch bei größter Vorsicht die feinen Wurzeln. Das stört die Nährstoffaufnahme. Es hat sich bewährt, die Setzlinge in dieser Situation mit Kompostwasser anzugießen. Dafür gibt...
Kübelpflanzen nachdüngen
31.12.2009
Margeriten, Schönmalven und Engelstrompeten sowie alle anderen Kübelpflanzen brauchen für ihre Blütenpracht regelmäßig Nahrung. Am einfachsten können Sie dafür sorgen, wenn Sie Langzeitdünger in die Kübelpflanzenerde vorsichtig einarbeiten. Je...
Kürbis: Jetzt die Triebe kappen
31.12.2009
Wenn Kürbispflanzen drei bis fünf Blätter haben, sollten Sie den Haupttrieb oberhalb des zweiten Blattes abschneiden. Im Juli schneidet man nochmals jeden Trieb oberhalb des fünften oder sechsten Blattes zurück. So sorgt man dafür, dass sich nicht...
Laub von Zwiebelblumen entfernen
31.12.2009
Narzissen, Tulpen und Kaiserkronen sind längst verblüht. Zurückgeblieben sind ihre Blätter. Diese muss man so lange stehen lassen, bis sie sich gelb verfärbt haben. Der Grund: Die Zwiebeln im Boden brauchen Nährstoffe, um die Blütenknospen für das...
Lauch tief pflanzen
31.12.2009
Im Juni ist die Zeit, Herbstlauch zu pflanzen. Damit Lauch lange, weiße Schäfte entwickelt, sollte die Pflanze mindestens zur Hälfte im Pflanzloch verschwinden. Die Löcher bohrt man mit einem Pflanzholz entlang einer Pflanzschnur in gelockertem...
Lauch-Setzlinge vor dem Pflanzen kürzen
31.12.2009
Wer im März auf der Fensterbank Lauch gesät hat, kann jetzt die Sämlinge ins Gemüsebeet pflanzen. Kürzen Sie die Blätter und die Wurzeln zuvor jeweils um die Hälfte ihrer Länge ein. Damit sich lange, weiße Strünke bilden, setzen Sie die Sämlinge...
Leichte Ernte am Stachelbeerspalier
31.12.2009
Die köstliche Stachelbeere hat zu Recht ihren Namen: Spitze Stacheln schützen sie. Schmerzfrei ist das Ernten, wenn man die Sträucher als Spalier zieht. Die Triebe finden Halt an einem Spalier aus waagerechten Drähten, an denen senkrecht...
Lilien düngen
31.12.2009
Damit Ihre Lilien noch lange blühen, sollten Sie sie jetzt noch einmal düngen. Denn Lilien zählen zu den Starkzehrern unter den Zwiebelblumen. Streuen Sie eine Hand voll Blaukorn oder einen anderen Mineraldünger um die Pflanze und gießen Sie...
Lücken füllen mit schnellwüchsigen Stauden
31.12.2009
Manchmal muss es im Garten schnell gehen. Insbesondere wenn hässliche Lücken im Beet klaffen. Kurzlebige Stauden wachsen schnell, blühen schon im ersten Sommer sehr üppig und lassen sich jetzt noch gut pflanzen. Dass diese Pflanzen unter Umständen...
Lücken im Beet füllen
31.12.2009
Lücken in den Beeten lassen sich mit Sommerblumen und Stauden aus dem Topf schnell und einfach schließen. Suchen Sie sich dafür große, üppige Pflanzen in der Gärtnerei aus: Phlox, Margeriten, Fetthenne, Storchschnabel oder Lavendel - das Angebot...
Lückenfüller für das Staudenbeet
31.12.2009
Klaffen in Ihrem frisch gepflanzten Staudenbeet Lücken? Die können Sie mit dem Himmelsröschen (Viscaria oculata) füllen. Eine preisgünstige und einfache Lösung. Mischen Sie zwei Samentüten der Sorten »Blauer Engel« und »Rosa Engel« und säen Sie...
Magnesium sorgt für grüne Nadeln und Blätter
31.12.2009
Magnesium brauchen die Pflanzen, um Blattgrün zu produzieren. Ohne dieses Spurenelement bleiben Blätter und Nadeln fahlgrün oder werden sogar gelb. Vor allem Nadelgehölze brauchen mindestens eine, besser zwei Magnesiumgaben im Jahr. Bisher gab es...
Mähen bis zum Stamm
31.12.2009
Wo der Rasenmäher nicht hinkommt, muss man mühsam per Hand nachschneiden. In großen Gärten mit vielen Bäumen und unwegsamem Gelände ist man daher mit einer Motorsense wie dem "4-Takt-Freischneider" (von Honda) gut beraten. Das Gerät...

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!