Taglilien düngen
31.12.2009
Taglilien (Hemerocallis) sind pflegeleicht. Sie gedeihen in der Sonne wie im Halbschatten und bereichern auch Teichufer mit ihren bunten Blüten. Für einen reichen und langen Blütenflor düngt man die Pflanze jetzt mit einem organischen Volldünger,...
Teichwasser nachfüllen
31.12.2009
Ist der Wasserstand Ihres Gartenteiches merklich gesunken und in absehbarer Zeit kein Regen zu erwarten, sollten Sie Wasser nachfüllen. Verhindern Sie aber, dass dabei Schlamm aufgewirbelt wird, der das Teichwasser trübt.
Thymian vermehren
31.12.2009
Eine einfache Methode, Thymian zu vermehren, ist das Absenken von Seitentrieben. Dazu wählen Sie einen herabhängenden Trieb aus und drücken diesen flach auf die Erde. Stecken Sie ihn mit einer Klammer fest und häufeln Sie 3-4 cm hoch Erde darüber....
Tomaten ausgeizen
31.12.2009
Damit Tomatenpflanzen viele Früchte tragen, muss man jetzt regelmäßig die Seitentriebe ausbrechen, die in den Blattachseln sprießen. Gärtner sprechen vom Ausgeizen. Grund: Diese Triebe wachsen kräftig, tragen aber nur wenig Früchte und rauben der...
Trick für hohe Kübel
31.12.2009
Wer einen hohen Kübel bepflanzen möchte, muss dazu mehr Erde einfüllen, als die Pflanzen brauchen. Die Alternative: Das untere Drittel mit Styroporflocken oder für mehr Standfestigkeit mit Kies befüllen. Diese Schicht mit Vlies abdecken.
Tropidenia: Pflegeleichter Dauerblüher
31.12.2009
Tropidenia heißt die einjährige Sommerblume. In Töpfe oder in den Garten gepflanzt wird sie etwa 40 cm hoch und blüht pausenlos bis zum Frost. Das Besondere an der buschig wachsenden Züchtung der Mandevilla sanderi: Da die Wurzeln viel Wasser...
Tulpen ausgraben
31.12.2009
Die meisten Tulpensorten überleben es nicht, wenn man ihre Zwiebeln nach der Blüte im Boden lässt. Wenn Ihnen eine Sorte am Herzen liegt oder Sie der Anblick welkender Blätter stört, können Sie die Zwiebeln ausgraben und lagern.
Tulpen düngen
31.12.2009
Tulpenzwiebeln sterben nach der Blüte ab, es bilden sich aber gleichzeitig neue, blühfähige Zwiebeln. Daher sollten Sie nicht nur mit dem Abschneinden der Blätter warten bis diese gelb sind, sondern auch nach der Blüte düngen. Bewährt hat sich...
Unkraut: Zupfen statt Hacken
31.12.2009
Wenn in den Lücken zwischen frisch gepflanzten Stauden die Unkräuter sprießen, sollte man sie einzeln auszupfen. Beim Hacken ist die Gefahr zu groß, dass man die Wurzeln der Stauden verletzt oder die frisch gesetzten Pflanzen heraushackt.
Vergissmeinnicht aussäen
31.12.2009
Mitte Juni bis Ende Juli ist Zeit für die Aussaat von zweijährigen Blumen wie Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica). Für Abwechslung sorgt die Sorte 'Snowsylva' mit schneeweißen Blüten.Im kommenden Frühjahr blühen die Pflanzen dann im...
Weinreben jetzt einkürzen
31.12.2009
Für eine reiche Ernte und gesunde Pflanzen ist es wichtig, das Längenwachstum der jungen Triebe zu stoppen. Dazu werden alle Jungtriebe zwei Blätter hinter der Blüte gekappt. Außerdem dürfen nur die kräftigsten Trauben hängen bleiben, die anderen...
Weisskohl ernten
31.12.2009
Früher Weisskohl wie 'Dithmarscher früher' (z.B. von Gärtner Pötschke), der bereits im März ins Beet gesät oder gepflanzt wurde, ist nun reif für die Ernte. Lassen Sie ihn nicht lange im Beet stehen, denn an heissen Tagen platzen die...
Welke Fliederblüten entfernen
31.12.2009
Nach der Blüte sollten Sie die abgeblühten Rispen des Flieders (Syringa vulgaris) entfernen. Damit verhindert man, dass der Strauch Samen bildet. Schneiden Sie außerdem zu dicht wachsende Äste mit heraus. Alte oder zu groß gewordene Fliederbüsche,...
Wicken ausputzen
31.12.2009
Nach der Blüte bilden Wicken (Lathyrus odoratus) sofort Samen. Das raubt der Pflanze Energie, die sie für die Bildung neuer Knospen braucht. Deshalb empfiehlt es sich, die welkenden Blüten mit einem Messer oder einer Schere laufend abzuschneiden.
Weinstock mit Weintrauben
31.12.2009
Wo und wie man die Schere richtig ansetzt - mit dieser Anleitung gelingt auch Anfängern der Sommmerschnitt von Weinstöcken.
Wie Sie gesunde und saftige Tomaten ernten
31.12.2009
Damit die Tomaten sauber bleiben und besser reifen, werden die Pflanzen aufgebunden. Traditionell binden viele Hobbygärtner die Tomatenpflanzen an Holzstäben fest. Der Nachteil: Keime der gefürchteten Kraut- und Braunfäule überwintern in den...
Wie suchen sich Erbsen und Gurken Halt?
31.12.2009
Sie bilden Teile ihrer Blätter zu Ranken um, die zunächst normal wachsen. Die Rankenspitzen enthalten sensible Zellen. Stoßen sie während ihres Wachstums an einen Gegenstand, so ziehen sich die Zellen an der Rankenunterseite zusammen, und die...
Zartes Gemüse: Goldene Regeln für die Ernte
31.12.2009
Warten Sie nicht zu lange mit der Ernte von Kohlrabi, Fenchel & Co. Besonders lecker schmecken die Gemüse, wenn sie jung sind. Zucchini erntet man deshalb bei einer Länge von rund 20 cm. Kohlrabi sollte man nicht zu lange im Beet stehen lassen...
Zeit für den Heckenschnitt
31.12.2009
Ab Juni können Sie Ihre Hecken in Form schneiden. Aber erst dann, wenn der Vogelnachwuchs flügge ist und die Hecke verlassen hat. Für die meisten Hecken reicht ein Schnitt pro Jahr, stark wachsende Arten wie Feldahorn sollten zweimal geschnitten...
Ziergarten im Juni: Jetzt dran denken
31.12.2009
Wasserpflanzen einsetzen:Auch im Gartenteich herrschen jetzt ideale Temperaturen, um zu pflanzen. Teichrosen, Hechtkraut oder Unterwassergräser bereichern mit ihren Blüten und Blättern jeden Teich!
Zweijährige jetzt ausssäen
31.12.2009
Im Juni und Juli ist die beste Zeit, zweijährige Blumen auszusäen. Dazu gehören Lupinen (Lupinus polyphyllus-Hybriden), Stockmalven (Alcea rosea), Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica), Tausendschön (Bellis), Fingerhut (Digitalis purpurea) oder...

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!