Je nach Wuchsform und Blühverhalten: Frühjahrsschnitt an Rosen
31.12.2009
Öfter blühende Beet-, Polyantha- und Edelrosen brauchen einen regelmäßigen Schnitt, weil sie sonst im Laufe der Jahre immer weniger blühen. Als Faustregel gilt: Schneidet man sie nur zaghaft zurück, entstehen viele, aber schwache Zweige, die große...
Blaukissen nach der Blüte schneiden
31.12.2009
Die Blüten des Blaukissens (Aubrieta-Hybriden) sind im April/Mai eine Augenweide und bieten Nahrung für Bienen und andere Insekten. Damit die Polsterpflanze auch im nächsten Jahr wieder so üppig blüht, sollten die Triebe nach der Blüte um die...
Bartnelken & Co aussäen
31.12.2009
Jetzt ist die beste Zeit, um zweijährige Sommerblumen wie Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica), Islandmohn (Papaver nudicaule) oder Bartnelken (Dianthus barbatus) direkt im Garten auszusäen. Suchen Sie sich dafür eine freie Stelle im Beet aus. Im...
Pflanzzeit für Stauden
31.12.2009
Lücken in den Beeten lassen sich jetzt gut mit Stauden wie Herbstastern oder Purpurglöckchen (Heuchera) füllen. Pflanzt man sie bis Anfang Oktober, haben sie noch genug Zeit um vor dem Winter einzuwurzeln. Einen guten Start haben die Stauden, wenn...
Erste Aussaat von Sommerblumen
31.12.2009
Damit Leberbalsam, Verbenen, Begonien und Spinnenpflanzen im Sommer Kästen und Kübel mit ihrem Blütenflor füllen, müssen Sie jetzt bereits ausgesät werden. Wer das selbst machen möchte, braucht neben Aussaatschale und Aussaaterde auch unbedingt...
Gestaltung: Beetkritik
31.12.2009
Jetzt ist noch eine gute Zeit, Ihre Staudenbeete kritisch zu begutachten. Stimmen die Proportionen? Oder sind wuchsfreudige Pflanzen wie Astern oder Sonnenhut zu groß geworden? Stechen Sie jetzt gleich Teile davon ab.
Alpenblumen brauchen Kälte zum Keimen
31.12.2009
Blumen, die in den Alpen ihre Heimat haben, können nur keimen, wenn ihre Samen langen Kälte- und Feuchtperioden ausgesetzt sind. Nur so werden die Hemmstoffe abgebaut, die an ihrem Naturstandort dafür sorgen, dass die Pflanzen nicht zu früh keimen...
Staudenstütze aus Birkenreisig
31.12.2009
Damit Rittersporn, Glockenblumen und Dahlien im Sommer ihr Haupt nicht in die schmutzige Erde neigen, muss man ihren Blütenstängeln Halt bieten. Dazu gibt es viele verschiedene Staudenstützen im Handel, z.B. von Pötschke. Besonders preiswert ist...
Bodendecker schneiden
31.12.2009
Bodendeckende Gehölze wie Polsterspiere (Spiraea decumbens) oder Fingerstrauch (Potentilla fruticosa, Foto) bleiben in Form, wenn sie jedes Jahr mit einer Heckenschere zurückgeschnitten werden. Dabei kürzt man die feinen Zweige um etwa 10 bis 20...
Mandelrößchen
31.12.2009
Wer bis Ende Mai Klarkien, auch Mandelröschen genannt, sät, wird noch in diesem Sommer mit ihren Blüten belohnt. Im Trend liegt die aprikosenfarbene Sorte 'Apple Blossom' (von Thompson & Morgan). Sie wird bis 120 cm hoch. Ihre...
Sonnenbraut als Einjährige
31.12.2009
Die Sonnenbraut ist als Staude wohl bekannt. Jetzt gibt es sie auch als Einjährige: 'Goldfield' - eine pflegeleichte und robuste Sorte. Am besten zieht man sie in Töpfen vor und setzt die Pflänzchen ab Mitte Mai ins Beet.
Anzuchtkästen und Frühbeete reinigen
31.12.2009
Es gibt einiges zu tun, um für die Anzucht von Blumen und Gemüse gerüstet zu sein. Dazu gehört eine gründliche Reinigung der Anzuchtkästen und Frühbeete. Schmutz und Staub auf den Scheiben verhindern, dass genügend Licht auf die Pflanzen fällt und...
Hecke zum Nulltarif: Liguster jetzt durch Steckhölzer vermehren
31.12.2009
Liguster, Kornelkirsche, Zwergmispel und Forsythie können Sie sehr einfach durch Steckhölzer vermehren. Dazu müssen sich die Sträucher aber in Saftruhe befinden. Das ist meist von Mitte November bis Anfang Januar der Fall. Vorher oder nachher...
Die beste Zeit, Efeu zu vermehren
31.12.2009
Schneiden Sie 10-20 cm lange, ausgereifte Triebspitzen ab. Ausgereift heißt, die Triebe sind nicht mehr butterweich, sondern leicht verholzt. Die Triebspitzen in einen 10-cm-Topf mit sandig-humoser Erde stecken, angießen und im Gewächshaus...
Fuchsien selbst vermehren
31.12.2009
Jetzt kann man Stecklinge von Fuchsien schneiden. Wählen Sie dafür rund 15 cm lange junge Triebe aus und schneiden Sie sie mit einem scharfen Messer ab. Kappen Sie die weichen Triebspitzen. Entfernen Sie das Blattpaar am unteren Knoten, die oberen...
Gießregeln deuten
31.12.2009
Wie gießt man Pflanzen richtig, wenn es heisst reichlich, mäßig oder sparsam? "Reichlich" heisst, die Erde muss stets gleichmäßig feucht sein, nur die Oberfläche darf austrocknen. "Mäßig" bedeutet, die Erde darf 2-3 cm...
Barbarazweige: Frühjahrsblüte zur Weihnachtszeit
31.12.2009
Am 4. Dezember werden nach einem alten Brauch Zweige von Süß- und Zierkirschen geschnitten, damit sie zu Weihnachten blühen. Dazu verwendet man am besten mehrjährige Kirschentriebe. Legen Sie die Zweige zunächst 8-12 Stunden in ein Wasserbad mit...
Sand gegen Schimmelbelag
31.12.2009
Im Winter kann sich auf der Erde von Topfpflanzen Schimmel bilden - etwa bei Kübelpflanzen im Winterquartier oder auch bei Zimmerpflanzen. Das passiert bei feuchtem Raumklima, häufigem Gießen oder stark torfhaltiger Erde. Lockern Sie dann die...
Fensterblatt durch Stecklinge verjüngen
31.12.2009
Wenn Ihr Fensterblatt (Monstera deliciosa) in die Jahre gekommen ist, können Sie es im Frühling durch Kopfstecklinge verjüngen. Schneiden Sie hierfür eine kräftige Triebspitze mit einer Länge von 20-25 cm mit einem Messer ab. Das unterste Blatt...
Robuste Pflanzen
31.12.2009
Der Winter ist für Zimmerpflanzen eine harte Zeit. Zu wenig Sonnenlicht, trockene Heizungsluft und hohe Temperaturen schwächen vor allem weichblättrige Arten wie die Zimmerlinde (Sparmannia africana), die Maranten (Maranta leuconeura) oder den...
Tulpen pflegen
31.12.2009
Kaum eine andere Zwiebelblume begleitet uns so dauerhaft durch den Frühling wie die Tulpe. Spät blühende Sorten verlängern die Tulpensaison mühelos bis weit in den Mai hinein und warten mit einer verführerischen Fülle an Farben und Formen auf. Zu...
Tulpen ausgraben
31.12.2009
Die meisten Tulpensorten überleben es nicht, wenn man ihre Zwiebeln nach der Blüte im Boden lässt. Wenn Ihnen eine Sorte am Herzen liegt oder Sie der Anblick welkender Blätter stört, können Sie die Zwiebeln ausgraben und lagern.
Tanne oder Fichte als Winterschutz?
31.12.2009
Fichten haben pieksende Nadeln, die ober- und unterseits grün sind. Ihre Zweige haben sich zum Abdecken empfindlicher Pflanzen im Winter bewährt. Denn sobald es im Frühjahr wärmer wird, lassen sie ihre Nadeln fallen und die darunterliegenden...
Die Regentonne dekorativ verhüllen
31.12.2009
Eine Regentonne aus Plastik sieht nicht besonders attraktiv aus. Sie lässt sich aber gut hinter Holzlatten verstecken. Dazu tackert man oben und unten einem kunststoffummantelten Draht an die Latten und verbindet sie so miteinander. Wer möchte...
Jetzt überall düngen
31.12.2009
Mit einer organischen Grunddüngung geben Sie Ihren Pflanzen den nötigen Schwung für den Start ins Gartenjahr. Versorgen Sie jetzt Baumobst und Beerensträucher mit Nährstoffen. Der Rasen ist dankbar für eine Portion Rasendünger. Vergessen Sie nicht...
Rittersporn
31.12.2009
Bepflanzen Sie nach unserem Pflanzplan ein Beet mit den kunterbunten Stauden des klassischen Bauerngartens.
Teichanlagen: Die Extraportion Pflege
31.12.2009
Die Schritt-für-Schritt Anleitung
Bodendecker
31.12.2009
Nicht vergessen: Pflanzzeit für Rhabarber
31.12.2009
Pflanzzeit für Rhabarber: Wer im Frühjahr Rhabarber ernten will, sollte ihn jetzt pflanzen. Auch zum Teilen und Verpflanzen von zu groß gewordenen Exemplaren ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Klatschmohn säen: Wenn Sie Klatschmohn jetzt säen,...
Aussaaterden: Worauf kommt es an?
31.12.2009
Sämlinge sind zarte Wesen. Ihre Wurzeln bleiben gesund, wenn die Erde wenig Düngesalze und viel Feuchtigkeit enthält. Düngesalze laugen die feinen Wurzeln aus. Deshalb sind normale Blumenerden ungeeignet. Auch reiner Torf ist ungeeignet, da er...

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!