HDTV: ARD und ZDF starten mit hochauflösendem Fernsehen

Seit dem 12. Februar strahlen die Öffentlich-Rechtlichen Sender ARD, ZDF und ARTE in High Definition (HDTV) und damit in einer bis zu fünfmal höheren Auflösung als bisher.
Resultat ist ein deutlich schärferes und brillanteres Bild.  Für den Empfang des hochauflösenden Fernsehens HDTV benötigt man einen speziellen HDTV Receiver (Settop-Box) und einen HD-ready-Fernseher, der HDTV in volle Auflösung darstellen kann.

HDTV: Übersicht HD-Fernseher

HDTV: ARD und ZDF starten mit hochauflösendem Fernsehen
Die Öffentlich-Rechtlichen Sender senden ab sofort das komplette Programm im hochauflösenden Fernsehformat HDTV und mit digitaler Tonqualität.
Dank HDTV werden bereits die laufenden Winterspiele in Vancouver ein TV-Erlebnis in neuer Dimension: Brillante Bilder in außergewöhnlicher Schärfe vermitteln das Gefühl, hautnah am Wettkampfgeschehen auf Eis und Schnee dabei zu sein.

HDTV: größte Innovation seit Farbfernsehen

Der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust zum Start von HDTV: “Seit der Erfindung des Farbfernsehens ist dies die größte technische Innovation. Und da auch solche technischen Weiterentwicklungen von der Rundfunkgebühr mitbezahlt sind, sendet die ARD ihr HD-Angebot selbstverständlich für alle unverschlüsselt und ohne zusätzliche Gebühren.”
Parallel zur Ausstrahlung von HDTV senden die Sender auch weiterhin im Standard-TV-Format.

Fernsehen in High Definition:

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!