Edelstahlbesteck in Stäbchenform: "MU" von Toyo Ito für Alessi

29.4.2013 Nach der Porzellankollektion “KU” folgt sieben Jahre später das Besteck “MU” – so setzt Designer Toyo Ito seine Erfolgsserie für Alessi fort und wurde gleichzeitig mit dem Pritzker Architektur Preis 2013 ausgezeichnet.
Zum 2006 vorgestellten Porzellanservice “KU” mit seinen fließenden Formen gesellt sich nun das Besteck “MU”, was auf Japanisch “sechseckig” bedeutet.
Der sechseckige Teil des Griffs ist durch ein Formpressverfahren entstanden und durchlief eine lange Bearbeitungsphase mit vielen verschiedenen Arbeitsschritten. Entstanden ist eine elegante Edelstahlbesteck mit Griffen, die an asiatische Essstäbchen erinnern. Der Entwurf für “MU” soll 2006 gleichzeitig mit dem Porzellan “KU” vorgelegen haben, die filigranen Formen nahmen in ihrer Umsetzbarkeit aber mehr Zeit in Anspruch.
Das komplette Tafelservice “MU” beinhaltet ein umfangreiches Essbesteck sowie Servierbestecks aus Salatbesteck, Suppenkelle, Tortenheber, Servierlöffel und Serviergabel.
Edelstahlbesteck in Stäbchenform: "MU" von Toyo Ito für Alessi
Mit japanischen Einflüssen - Edelstahlbesteck "MU" von Toyo Ito. Fotos: Alessi
Preisbeispiel: Eine fünfteilige Besteckgarnitur kostet ca. 60 Euro.

Toyo Ito: ausgezeichnet mit Pritzker-Preis

Für sein einzigartiges Talent im Architekturfach wurde Toyo Ito von der Pritzker Jury ausgezeichnet. Der international renommierteste Architekturpreis wird jährlich für herausragende architektonische Leistungen verliehen, die einen bedeutenden Beitrag für die Menschheit und eine künstlerische Gestaltung unserer Umwelt leisten. Ins Leben gerufen wurde er 1979 durch die Familie Pritzker aus Chicago und deren Hyatt Stiftung.
Erhältlich auf www.alessi.de
Text: Tanja Seiffert
Vegetarische Rezepte
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!