Unsere Partner

Der "HomeCooker" von Philips: ein selbstständiges Multitalent

12.10.2012 Mit dem “HomeCooker” bringt nun auch Philips ein Küchengerät der neuen Generation auf den Markt. Das kleine Multitalent schneidet, rührt, dünstet, kocht, brät und kann noch mehr.

Alexander Molsen, Marketing Manager bei Philips, spricht vielen Berufstätigen aus der Seele, wenn er erklärt: „Wir kennen es alle: Nach einem langen Arbeitstag kommt man häufig hungrig nach Hause, hat aber keine Lust mehr, lange Zeit in der Küche zu verbringen.”

Die Lösung des Problems: “Anstatt eine tiefgekühlte Pizza in den Ofen zu schieben oder bei einem teuren Lieferservice Essen zu bestellen, was häufig noch ungesund ist, kann man jetzt einfach unserem HomeCooker die Zubereitung köstlicher, gesunder und frischer Speisen überlassen“

Starkoch Jamie Oliver half bei der Entwicklung des "HomeCookers" von Philips mit.
Starkoch Jamie Oliver half bei der Entwicklung des "HomeCookers" von Philips mit.

Home Cooker: der elektronische Koch für zu Hause

Laut Hersteller ist der “HomeCooker” in der Lage, Gerichte wie Risotto, Curry und sogar Bratkartoffeln in Eigenregie zu zubereiten. In der Zwischenzeit können Sie sich um andere Aufgaben oder um Ihre Gäste kümmern. Ein Rührarm und eine genaue Temperatur und Zeitschaltuhr sorgen dafür, dass das unbeaufsichtigte Essen trotzdem nicht anbrennt oder verkocht. Sobald das Gericht fertig ist, meldet sich der Küchenhelfer mit einem Signalton.

Zur Standardausstattung des “HomeCookers” gehören unter anderem ein Dampfkorb, ein Nudeleinsatz, und eine Pfanne. Genau wie das andere Zubehör sind diese Teile spülmaschinenfest. Mit dem praktischen Schneideturm werden die Zutaten automatisch geschnitten und landen direkt im Topf, wodurch weniger schmutziges Geschirr anfällt. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist das eigens für den “HomeCooker” entwickelte Jamie Oliver-Rezeptbuch, in dem Sie Rezepte und Inspiration finden.

Preis: ab 399,99 Euro
www.philips.de

Neu in Kochen & feiern

Aktionen und Spiele

Tipps und Aktionen