Rezept Frühlingstarte von Cynthia Barcomi

Frühlingstarte von Cynthia Barcomi
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 30 Minuten plus Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Nachspeisen, Klassiker, Backen

Pro Portion

Energie: 335 kcal,

Zutaten

Für
12
Stücke

Für die Karamellsauce:

g g Zucker

g g Butter

ml ml Sahne

Für den Teig:

g g gemahlene Mandeln

g g Zucker

g g zarte Haferflocken (glutenfrei)

g g Reismehl

g g Polenta (Maisgrieß)

1/4 Tl Salz

g g kalte Butter

Für die Füllung:

Eier (Kl. M)

g g Muscovado-Zucker (Vollrohrzucker)

g g griechischer Joghurt (10 % Fett)

Tl Tl Vanilleextrakt

El El Zitronensaft

Prise Prise Salz


Zubereitung

  1. Am Vortag für die Karamellsauce Zucker in einem tiefen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und goldbraun karamellisieren. Beginnt der Zucker zu schmelzen, den Topf ab und zu schwenken, nicht rühren. Sobald der Zucker goldbraun ist, Hitze reduzieren und Butter unterrühren, bis die Sauce cremig ist. Sahne unter Rühren dazugießen und unter Rühren aufkochen, bis sich die Karamell-Klümpchen wieder gelöst haben. In eine Schüssel füllen und vollständig abkühlen lassen. Über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  2. Am nächsten Tag für den Teig eine Tarteform mit herausnehmbarem Boden (20 cm ø) ausbuttern. Mandeln, Zucker, Haferflocken, Reismehl, Polenta und Salz in einer Schüssel vermengen. Butter (klein gewürfelt) dazugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit den Fingern fest in die Form drücken, dabei den Rand gut andrücken. Damit der Boden beim Backen seine Form behält, Tarteform 15 Minuten vor dem Backen ins Gefrierfach stellen. Ofen auf 180 Grad Unterhitze oder Umluft vorheizen.
  3. Für die Füllung Eier und Muscovado-Zucker mit den Quirlen des Handrührers cremig aufschlagen. Joghurt, Vanilleextrakt, Zitronensaft und Salz dazugeben und kurz weiterschlagen. Die Joghurtcreme auf den Tarteboden geben. Auf der 2. Schiene von unten die Tarte etwa 30 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und auskühlen lassen. Danach die Karamellsauce in einen Gefrierbeutel umfüllen, die Spitze abschneiden und die Karamellsauce gitterförmig auf die Tarte spritzen. Zum Schluss mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  4. Wer es schön fruchtig mag, dekoriert die Tarte einfach mit frischen Beeren.