Rezept Schoko-Torte Cake Couture

Rot-weiße Fondanttorte mit Schokoladenfüllung
Foto: www.backfreunde.de
Fertig in 5 Stunden

Schwierigkeit

anspruchsvoll

Dieses Rezept ist raffiniert, Kuchen - Torte, Backen

Zutaten

Für
40
Stücke

Für den Rührteig:

g g Zartbitter-Kuvertüre

ml ml Milch

g g Zucker

Eier (Kl. M)

g g Butter

g g Mehl

El El Kakao

Pck. Pck. Backpulver

Für die Füllung:

ml ml Milch (1,5 %)

g g Zucker

Packung Packung Vanille-Pudding zum Kochen

g g Butter

g g Preiselbeerkompott

Für die Dekoration:

g g roter Rollfondant

g g weißer Rollfondant

g g Icing-Pulver

außerdem:

Backform oder Back- und Speiseringe (20 und 26 cm)

Ausstechformen Kreis ( 2,5 – 3 und 9 – 10 cm)

verstellbare Tortenringe

Lochtülle (4 mm)


Zubereitung

  1. 300 g Zartbitter-Kuvertüre grob hacken. 300 ml Milch und 100 g Zucker aufkochen. Kuvertüre unterrühren und von der Kochstelle nehmen. 300 g sehr weiche Butter mit 200 g Zucker schaumig schlagen und nach und nach 4 Eier hinzufügen. 320 g Mehl, 1 EL Kakao und 1/2 Päckchen Backpulver zur Buttermasse sieben, kurz verrühren und dann die heiße Schokoladenmilch unterrühren. In die Böden der beiden Backformen ein Blatt Backpapier einspannen, den Schokoladenteig gleich hoch in beide Backformen einfüllen und glatt streichen.
  2. Schokoladenkuchen im vorgeheizten Backofen (unbedingt Umluft 160 °C) auf 2 Rosten ca. 35 – 40 Minuten backen. Die Bleche nach ca. 25 Minuten tauschen. Den kleinen Schokoladenboden evtl. etwas früher aus dem Ofen nehmen (Stäbchenprobe). Die Kuchen auskühlen lassen, aus den Formen lösen und auf einem Auskühlgitter abkühlen lassen.
  3. Aus den restlichen Teigzutaten 2 weitere Böden (wie unter Punkt 1 und 2 beschrieben) backen.
  4. Für die Creme Pudding nach Packungsanleitung kochen und in eine Schüssel umfüllen. Restlichen Zucker und 150 g zimmerwarme Butter schaumig schlagen. Pudding nach und nach zugeben und mehrere Minuten zu einer luftigen Creme aufschlagen. Mit Klarsichtfolie abdecken und auskühlen lassen. Zimmerwarmen Pudding und restliche zimmerwarme Butter mit den Quirlen des Handrührgerätes ca. 5 Minuten dickschaumig aufschlagen.
  5. Die Schokoladenböden begradigen und mittig einmal durchschneiden. Mithilfe der verstellbaren Tortenringe die vier großen und vier kleinen Böden mit der Creme und dem Peiselbeerkompott übereinander schichten. Die letzten beiden Böden mit der glatten Seite nach oben auf die Torten setzen, leicht festdrücken und ca. 1 Stunde kalt stellen. Die Torten aus den Ringen lösen und mit einer Palette jeweils die restliche Creme glatt und gleichmäßig darauf verstreichen. Torten ca. 3 – 4 Stunden kalt stellen.
  6. Die beiden Torten mit rotem Fondant überziehen. Mit einer Palette die kleine Torte mittig auf die große Torte setzen. Aus dem weißen Fondant mit den runden Ausstechern das Tortendekor formen und auf die Torte setzten. Icing nach Packungsangabe zubereiten und einen Tupfenrand aufspritzen. Zum Schluss aus 100 g Fondant ein schönes Herz formen und auf die Torte legen. Die Torte hält gekühlt ca. 4 Tage.
  7. Die Schokoladenböden können gut einen Tag zuvor gebacken werden. Dann sind sie vollständig ausgekühlt und können gut verarbeitet werden.
  8. Das Rezept ist im Buch "Jeder kann backen und dekorieren" von Christine Bergmayer erschienen. Preis: 9,95 Euro backfreunde.de
  9. Buch: Jeder kann backen. Und dekorieren
    © www.backfreunde.de