Apfel-Käsekuchen vom Blech

Rezept: Apfel-Käsekuchen vom Blech
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 40 Minuten plus Back- und Abkühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 273 kcal,

Zutaten

Für
20
Stücke

g g säuerliche Äpfel (z. B. Cox Orange)

El El Calvados

El El Zitronensaft

g g Instant-Polenta

Eier (Kl. M)

g g Zucker

g g flüssige Butter

g g milder Honig

kg kg Magerquark

g g Speisestärke

g g Pinienkerne

g g Aprikosenkonfitüre oder Apfelgelee

außerdem:

Backpinsel


Zubereitung

  1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. In einer Schale mit Calvados und Zitronensaft vermengen und abgedeckt ziehen lassen. Ein Blech fetten oder mit Backpapier auslegen und dieses leicht fetten, mit 2 El Polenta ausstreuen.
  2. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eier trennen. Eiweiß mit Zucker sehr steif schlagen. Butter mit Honig verquirlen, dann Eigelb unterrühren. Danach Quark, restliche Polenta und Stärke unterquirlen. Zwei Drittel der Äpfel mitsamt Marinade unter die Quarkmasse rühren, dann Eischnee unterheben. Die Masse auf dem Blech verstreichen und übrige Äpfel darauf verteilen. Pinienkerne darüberstreuen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 35–40 Minuten backen.
  3. Konfitüre leicht erwärmen und glatt rühren. Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Äpfel direkt damit bestreichen.
  4. Und wenn Sie mögen, probieren Sie doch auch mal unser Rezept für klassischen Käsekuchen.
Tipp Der besondere TippKüchenzubehör im SCHÖNER WOHNEN-Shop bestellen