Rezepte Winterkuchen

Winterkuchen
Foto: Jonas von der Hude
Ein süßer Traum von weißen Weihnachten wird wahr und schmeckt himmlisch würzig.
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten plus Back-, Abkühl- und Trockenzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 796 kcal, Kohlenhydrate: 115 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
8
Portion
100

g g Cranberries (getrocknet, gezuckert)

200

g g Butter (weich)

170

g g Zucker

1

Päckchen Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Salz

4

Ei (Kl. M)

250

g g Mehl

0.5

Päckchen Päckchen Backpulver

3

Tl Tl Lebkuchengewürz

300

ml ml Rum (alternativ Orangensaft)

Eiweiß-Zuckerguss

1

Eiweiß (Kl. M)

1

Tl Tl Zitronensaft

Salz

außerdem:

8

Dessertringe à 7,5 cm ø und 5,5 cm Höhe

Holzstäbchen


Zubereitung

  1. Cranberrys grob hacken. Butter mit Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Mixers mindestens 5 Minuten weiß-cremig schlagen. Eier einzeln unterquirlen. Mehl mit Backpulver und Lebkuchengewürz vermischen, dann portionsweise unter die Eimasse rühren. Zum Schluss die Cranberrys unterheben.
  2. Ofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Dessertringe von innen fetten, mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen und zur Hälfte mit Teig füllen. Auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Die Küchlein auf einem Gitter abkühlen lassen.
  3. Kuchen mit einem Stäbchen einige Male einstechen und jeweils mit 2-3 El Rum beträufeln. Zum Schluss die Kuchen mit Zuckerguss und nach Belieben Zucker–Tannenbäumchen dekorieren.
Tipp Wer seinen Winterkuchen mit Tannen verzieren möchte, spritzt für jede Tanne einem Holzspieß auf Backpapier Stamm und Äste aus Eiweiß-Zuckerguss. Diese Trocknen lassen, ablösen und von der anderen Seite erneut mit Guss nachzeichnen. Trocknen lassen und in die Kuchenkuppen stecken.