Aprikosen-Schneeflocken

Spekulatius-Kekse in Sternform mit Aprikosenkonfitüre
Foto: Julia Hoersch
Dekorativ und unwiderstehlich lecker: feine Spekulatius-Flocken mit fruchtiger Aprikosenfüllung. Da greift selbst der Weihnachtsmann gerne zu.
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten plus Back- und Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 70 kcal,

Zutaten

Für
70
Stück
500

g g Dinkelmehl (Typ 630)

4

Tl Tl Spekulatiusgewürz

150

g g Zucker

Salz

2

Ei (Kl. M)

250

g g Butter (kalt, in Würfeln)

10

El El Aprikosenkonfitüre

Puderzucker zum Bestäuben

außerdem: Schneeflocken- und kleine Garnierausstecher


Zubereitung

  1. Mehl und Spekulatiusgewürz mischen. Mit Zucker, 1 großen Prise Salz, Eiern und Butter erst mit den Knethaken des Mixers, dann mit den Händen glatt verkneten. Den Teig zu einem flachen Ziegel geformt und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
  2. Den Teig auf bemehlter Fläche etwa 3 mm dick ausrollen und Schneeflocken ausstechen. Die Hälfte der Schneeflocken verzieren, dafür mit den Garnierausstechern kleine Muster ausstechen. Die verzierten und unverzierten Schneeflocken auf mit Backpapier belegte Bleche setzen und 15–20 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  3. Die Plätzchen nacheinander auf der untersten Schiene 9–12 Minuten goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  4. Die Aprikosenkonfitüre erwärmen und die nicht verzierten Plätzchen damit bestreichen. Je eine verzierte Schneeflocke darauflegen. Vor dem Verpacken 30 Minuten trocknen lassen, evtl. mit Puderzucker bestäuben. In einer luftdichten Dose zwischen Backpapier geschichtet halten sich die Aprikosen-Schneeflocken ca. 3 Wochen.