Macadamia-Stangen

Macadamia Stangen mit einer großen Macadamia Nuss in der Mitte
Foto: Julia Hoersch
So mürbe, dass sie auf der Zunge zergehen, aber Vorsicht, die edle Nuss, die gemahlen auch im Teig steckt, muss dann doch noch gekaut werden. Tonkabohnen geben ein feines Aroma von Kokos und Vanille.
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 90 kcal,

Zutaten

Für
50
Stück
200

g g Macadamianüsse (Kerne, plus etwa 25 Stück zur Deko (falls Sie nur gesalzene Macadamianüsse bekommen, einfach abwaschen und gut trocknen lassen))

180

g g Butter (weich)

2

Tonkabohne (sehr fein gerieben)

Schale einer Biozitrone

200

g g Mehl

150

g g Puderzucker


Zubereitung

  1. Nüsse im Blitzhacker fein mahlen und mit 140 g Butter, der Hälfte der geriebenen Tonkabohnen, 1 Tl Zitronenschale, Mehl und 90 g Puderzucker zunächst mit den Knethaken des Mixers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 1 Stunde kalt stellen. Restliche geriebene Tonkabohnen mit übrigem Puderzucker mischen.
  2. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Teig portionsweise mit den Händen zu ca. 50 Röllchen à ungefähr 6 cm Länge und 1 cm Breite formen und mit etwas Abstand zueinander auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Die Macadamias für die Deko halbieren und je eine Nusshälfte mittig in die Röllchen drücken. Nacheinander auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten goldgelb backen.
  3. In der Zwischenzeit die restliche Butter schmelzen. Die Stangen sofort nach dem Backen damit bestreichen (Vorsicht, sie sind noch sehr weich und zerbrechlich!) und sofort mit der Tonka-Puderzucker-Mischung bestäuben. Abkühlen und trocknen lassen. In einer luftdichten Dose zwischen Backpapier geschichtet halten sich die Stangen kühl und trocken gelagert 3–4 Wochen.