Makronen-Nuss-Katzenzungen

Katzenzungen mit Haselnussstücken
Foto: Julia Hoersch
Wer Mandelhörnchen vom Bäcker liebt, ist sofort dabei: massig Marzipan in fluffiger Makronenmasse, on top bei uns kernige Haselnuss-, keine Mandelblättchen. Wo bleibt der Nachschub?
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten plus Back- und Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 103 kcal,

Zutaten

Für
15
Stück

Für die Makronenmasse:

400

g g Marzipanrohmasse (15 Minuten tiefkühlen, um leichter zu raspeln)

2

Eiweiß (Kl. M)

150

g g Puderzucker

4

Tropfen Tropfen Bittermandelaroma

1

El El brauner Rum (alternativ Zitronensaft)

100

g g Haselnussblättchen

Für die Deko:

100

g g Kuvertüre (dunkel, 55 % Kakao)

100

g g Glasur (dunkle Kuchenglasur)

außerdem:

Spritzbeutel (Lochtülle à 11 mm ø)


Zubereitung

  1. Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Für die Makronenmasse Marzipan grob raspeln, mit Eiweiß, Puderzucker, Bittermandelaroma und Rum glatt verquirlen. In den Spritzbeutel füllen. Im Abstand von 2 cm Streifen von ca. 7 x 1 cm auf mit Backpapier belegte Bleche spritzen, dabei die Enden etwas dicker spritzen, sodass Katzenzungen entstehen. Mit Nussblättchen bestreuen. Nacheinander auf der untersten Schiene 11–12 Minuten backen. Auf dem Backpapier abkühlen lassen.
  2. Für die Deko Kuvertüre und Kuchenglasur hacken, mischen und über einem heißen Wasserbad auflösen. Mit der Schokomischung Schlieren über die Katzenzungen ziehen oder mit den Enden in die Schokolade tauchen, jeweils gut abtropfen und auf einem Gitter trocknen lassen. In einer luftdichten Dose zwischen Backpapier geschichtet halten sich die Katzenzungen kühl und trocken gelagert etwa 2 Wochen.