Gefüllte Cassis-Plätzchen

Gefüllte Cassis-Plätzchen
Foto: Wolfgang Schardt
Eine besonders grafische Variante: Mürbeplätzchen nach Linzer Vorbild. Ein Guckloch erlaubt tiefe Einblicke. Sehr reizvoll!
Fertig in 1 Stunde plus Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Plätzchen - Kekse, Backen

Pro Portion

Energie: 80 kcal,

Zutaten

Für
35
Stück
250

g g Mehl (Type 405)

125

g g Puderzucker

Mark von 1 Vanilleschote

Salz

1

Tl Tl abgeriebene Biozitronenschale

150

g g kalte Butter in Flöckchen

1

Ei (Kl. M)

100

g g rotes Johannisbeergelee

1.5

El El Johannisbeerlikör (Crème de cassis) (nach Belieben)

1

El El Puderzucker


Zubereitung

  1. 2. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Teig auf leicht bemehlter Fläche 3–4 mm dünn ausrollen und ca. 4 cm große Quadrate ausschneiden. Aus der Hälfte davon mit den Mini-Ausstechern (z.B. in Herzform von Städter für ca. 2 Euro) jeweils in einer der oberen Ecken weihnachtliche Motive ausstechen. Auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen. Auf mittlerer Schiene 8–10 Minuten goldgelb backen.Herausnehmen und abkühlen lassen.
Tipp Die Plätzchen halten sich in einer luftdichten Dose gelagert ca. 3 Wochen.